Syrien – Aktuell

Der tatsächliche Friedensprozess in Syrien läuft weiterhin ohne Beteiligung der “Weltgemeinschaft”. Mitte Februar 2019 trafen sich ein weiteres Mal die Teilnehmer des Astana-Prozesses, um gemeinsam mit der syrischen Führung den Friedensprozess im Land weiter voranzutreiben. Die Türkei, der Iran und Russland sind dessen Garantiemächte und die anzugehenden Problemfelder ziemlich klar.

Weiterlesen

Syrien – Aktuell

Syriens Weg in den Frieden werden nach wie vor Hindernisse in den Weg gelegt. Das vom Krieg verheerte Land hat einen schwierigen Weg in die Normalität begonnen. Straßen und Brücken werden repariert, Geflüchtete kehren in ihre Heimat zurück. Die “Guten” des selbsternannten Wertewesten rühren keinen Finger, um diesen Prozess zu unterstützen. Im Gegenteil: Ihr Wirtschaftskrieg und die Fortführung der hässlichen Desinformationskampagne gegen die Assad-Regierung sabotieren eine Verbesserung der Verhältnisse für das syrische Volk.

Weiterlesen

Die Muslimbruderschaft und deutsche Syrien-Politik

Über Deutschlands jahrelange Zusammenarbeit mit Terrororganisationen. Ende 2011 lud die im Auftrag der deutschen Regierung wirkende Stiftung Wissenschaft und Politik als Teil einer breitangelegten Initiative der sogenannten Freunde Syriens, interessante Gäste nach Berlin ein. Es handelte sich um eine von den westlichen Demokratien unter Führung der USA handverlesene syrische Opposition, die in die deutsche Hauptstadt berufen wurde, um den Generalplan für “den Tag danach” mit zu entwickeln. Die Hälfte dieses Personals setzte sich allerdings aus Terroristen zusammen – und das

Weiterlesen

Der Syrien-Krieg seit 2015 (3)

Eine Zusammenfassung aus russischer Sicht. Die auf der Krim ansässige Nachrichten-Plattform Southfront hat Anfang August 2018 die syrischen Ereignisse seit dem Eingreifen Russlands in den Syrien-Konflikt in einer lesenswerten Dokumentation zusammengefasst. Der dritte Teil befasst sich weniger mit den militärischen Aspekten, als mit dem Propagandakrieg sowie den politischen Bemühungen Russlands zur Beendigung des Syrien-Krieges (a1). 

Weiterlesen

Der Syrien-Krieg seit 2015 (2)

Eine Zusammenfassung aus russischer Sicht. Die auf der Krim ansässige Nachrichten-Plattform Southfront hat Anfang August 2018 die syrischen Ereignisse seit dem Eingreifen Russlands in den Syrien-Konflikt in einer umfangreichen Analyse aufgearbeitet. Im zweiten Teil legt sie den Fokus vor allem auf die Kampfhandlungen selbst, welche im genannten Zeitraum landesweit stattfanden. (a1). 

Weiterlesen

Der Syrien-Krieg seit 2015 (1)

Eine Zusammenfassung aus russischer Sicht. Die auf der Krim ansässige Nachrichten-Plattform Southfront hat Anfang August 2018 die syrischen Ereignisse seit dem Eingreifen Russlands in den Syrien-Konflikt in einer lesenswerten Dokumentation zusammengefasst, dessen Inhalt hier in einer deutschen Übersetzung angeboten wird (a1). 

Weiterlesen

Syrien holt sich seine Souveränität zurück

Im politischen Spiel um die Zukunft Syriens sind die Karten endgültig neu verteilt. Syrien ist unübersehbar zurück auf dem Weg zur Souveränität über sein Staatsgebiet. Das ist gleichbedeutend mit einem absehbaren Kriegsende. Die Optionen der syrischen Armee und ihrer Verbündeten sind seit der Befreiung Aleppos, Hamas, Deir-er-Zors, Ost-Ghoutas und Damaskus erheblich größer. Im Gegenzug geht den “Freunden Syriens” zusehends der Zugriff auf Syrien verloren.

Weiterlesen

Syrien bittet nicht um Erlaubnis

Ein Aggressor warnt das überfallene Land, sich zu verteidigen. Nachdem die Terroristen aus Ost-Ghouta und dem Südwesten von Damaskus (Yarmouk) vertrieben und das große Gebiet nördlich von Hama durch Verhandlungen größtenteils friedlich wieder in die Hoheit der syrischen Regierung übergangen ist, plant die syrische Armee die Befreiung der Gebiete um die Provinzhauptstadt Daraa im Südwesten des Landes, falls friedliche Lösungen zur Übergabe fehlschlagen. Aus gutem Grund sind die USA dadurch alarmiert.

Weiterlesen

Die nächste Sau der Feinde Syriens

Die mit der Politik gleichgeschaltete Medienmeute treibt die nächste Sau durchs Dorf. Woran macht sich Medienkompetenz fest? Wenn wir befähigt sind, in Informationen sehr bedacht versteckte Hass und Feindbilder zu erkennen. Wenn wir in gesundem Maße skeptisch genug sind, zu sehen, dass Nachrichten emotional aufgewertet und die zu bekämpfenden Akteure moralisch abgewertet werden. Die Feinde Syriens lassen nicht locker und ihre Opfer jetzt sind erneut die syrischen Flüchtlinge in Europa.

Weiterlesen

Vorne-Verteidigung der westlichen Wertegemeinschaft in Syrien

Am 7. Februar 2018 griffen US-Kampfflugzeuge und Hubschrauber, welche im Rahmen von Inherent Resolve über Syrien operieren, verbündete Stammesmilizen der syrischen Armee östlich des Euphrat in der Provinz Deir-ez-Zor an(1). Sowohl der Einsatz der US-Luftwaffe als auch die Bewaffnung von Militanten (welcher Art und Herkunft auch immer) durch die USA stellen eine flagrante Verletzung des Völkerrechts dar. Erneut zeigte sich, dass ein immer wieder beschworenes Völkerrecht für bestimmte Machteliten nicht das Papier wert ist, auf dem es geschrieben wurde.

Weiterlesen

Kenneth Roth, die NGOs und der US-Machtkampf in Syrien

Die Medienmaschine des neokonservativen Establishments macht Pause im Falle Syriens. Die Informationsmaschine aber welche den Mainstream bedient, läuft auch im September 2017 unverdrossen weiter und kann natürlich, wenn es in aktuelle politische Vorhaben passt, unverzüglich wieder in Anspruch genommen werden. Die sogenannte Menschenrechts-Organisation Human Rights Watch (HRW) hat in diesem System seit vielen Jahren einen festen Platz.

Weiterlesen

Deir-ez-Zor und die Einheit Syriens

Während in den Massenmedien Schweigen das Geschehen im Osten Syriens begleitet, überschlagen sich in den alternativen Medien die Spekulationen. Nämlich dahingehend, dass die Teilung Syriens, angestrebt durch die USA und unter Missbrauch kurdischer Autonomiebestrebungen nun doch in die Tat umgesetzt wird. Doch so kristallklar sind die Dinge nicht.

Weiterlesen

Deutsche Entwicklungshilfe die keine ist am Beispiel Syrien

Kennen Sie die Agenda 2030? Damit beschäftigte sich Ende November 2016 der Bundestag. Es ging um hehre Ziele, welche sich die Völkergemeinschaft im Rahmen der UNO gestellt hat. Manch Mitglied auch des deutschen Bundestages mag das ehrlich glauben. Allein, dieser Glaube ist geboren aus Unwissenheit und Indoktrination. Denn die Agenda 2030 ist ein verstecktes Werkzeug globalistischer Wirtschafts- und Politik-Eliten und missbraucht außerdem den Gedanken der Hilfe für Menschen in Not. Auf der Agenda 2030 beruht die Philosophie deutscher Entwicklunghilfe –

Weiterlesen

Syrien – Bemerkenswerte Veränderungen

Nach sechs Jahren eines aus dem Ausland über Syrien gebrachten Krieges – eines Krieges, der inzwischen länger andauert als der große Völkermord des Zweiten Weltkrieges – gibt es nun endlich hoffnungsvolle Signale auf ein Ende des Blutvergießens. Das leidgeprüfte Land gewinnt Schritt für Schritt seine Souveränität zurück und das hat verschiedene Ursachen.

Weiterlesen

Hausgemachte Probleme auch in Syrien: Korruption und Machtmissbrauch

So sehr auch die Verantwortung für den nicht enden wollenden Krieg in Syrien bei den jihadistischen Terrormilizen und ihren Ziehvätern aus den arabischen Ölmonarchien sowie den großen westlichen Demokratien festgemacht werden kann, so sehr sind es auch die jahrzehntelangen inneren Probleme der Gesellschaft dort, die das Land verletzlich machten. Dass diese Probleme bis heute nicht gelöst wurden, hat vielfältige Ursachen. Wie dem auch sei: Syrien bezahlt dafür einen extrem hohen Preis.

Weiterlesen