Haben Sie es geglaubt?

Glauben oder Wissen — man hätte es wissen können, dass der Sächsische Ministerpräsident sein Wort nicht halten würde.


Erinnern Sie sich noch? Politik ist ein schmutziges Spiel und je höher dieses im System der Macht angesiedelt ist, desto ungeheuerlicher werden die Lügen. Als Michael Kretschmer im Mai 2020 Position gegen den Impfzwang bezog, argumentierte er aus dem moralischen Verständnis einer funktionierenden, nicht angreifbaren Grundrechtsordnung. Inzwischen ist der Mann wohl gebrochen — eine Marionette, gefangen in Ängsten, dienlicher Vollstrecker fremder Interessen.


Erinnern Sie sich an das Versprechen, das der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer vor über einem Jahr gab? Verpackt in Pathos und die scheinheilige Empörung über Jene, die schon damals klar erkannten, dass die politischen Entscheidungsträger zielstrebig auf eine, nein viele, nicht aufhörende Zwangsimpfungen zusteuern?

„So eine Art Impfzwang — ich will das mal deutlich sagen. Das ist Unfug.

Niemand wird in der Bundesrepublik Deutschland gegen seinen Willen geimpft. Und auch dieses Gerede, dass diejenigen, die sich nicht impfen lassen — aus welchen Gründen auch immer — ihre Grundrechte verlieren sollen, ist genauso großer Unsinn. Das ist eine absurde und bösartige Behauptung.

Wenn jeder von uns ein Stück weit zurückdenkt, was er in Deutschland schon erlebt hat, werden wir feststellen: Es ist auch bar jeder Vorstellung. Und lassen Sie uns gemeinsam auch solchen Leuten (mit deren) Falschnachrichten & Verschwörungstheorien entgegentreten.

Ich bin jemand, der dem technischen Fortschritt und der Medizin sehr offen gegenübersteht. Ich wäre froh, wenn deutsche Behörden einen Impfstoff genehmigen, einer der ersten (zu sein), der sich impfen lassen würde. Aber ich werde genauso dafür eintreten, dass jemand der das nicht will, der das für sich ausschließt, nicht gezwungen werden kann … dass so etwas möglich ist.“

Michael Kretschmer am 5. Mai 2020 auf seinem Twitter-Kanal (1)


Reichlich neun Monate später sind seine hehren Worte — wie bei etlichen seiner Amtskollegen — keinen Pfifferling mehr wert. Warum soll man diesem Mann trauen?

„Es ist eine psychologische Frage. Immer dann, wenn ich über Zwang spreche, machen Menschen zu, die ansonsten noch erreichbar gewesen wären. Deswegen ist jetzt der falsche Zeitpunkt für diese Debatte.“ Der Ministerpräsident plant jedoch, im Sommer die Frage nach einer verpflichtenden Impfung neu zu überdenken.

„Wenn 60, 70 Prozent geimpft sind, dann kann man noch mal über die Impfpflicht reden. Bis dahin werden wir eine ganze Menge erlebt haben.“

Michael Kretschmer am 27. Februar im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (2)


Kennen Sie den Unterschied zwischen Wissen und Glauben? Michael Kretschmer ist ein Gläubiger — ohne profundes Wissen über Erreger, Übertragung und Krankheiten. Nichts von dem, was Kretschmer hier behauptet, ist in irgendeiner Weise wissenschaftlich begründet. Das sind Fake News eines Ministerpräsidenten:


„Die vierte Welle wird kommen so sicher wie das Amen in der Kirche. (…) Mit einer Impfung könnten Menschen geschützt werden, die selbst nicht geimpft werden könnten. (…) Nur die 2. Impfung schützt vollständig, schützt den Einzelnen & damit auch die Gemeinschaft () Das ist gelebte Nächstenliebe für die, die sich eben nicht schützen können.“

Michael Kretschmer am 10. Juli 2021 in Dresden (3, 4)


Was, wenn ich mich gar nicht beschützen lassen will, die von ihm gepredigte Nächstenliebe als unehrlich empfinde? Warum ihm glauben, so sein Glaube doch diametral dem Wissen gegenübersteht, das jeder wahrhaft Aufgeschlossene über das „neuartige Virus“ erwerben kann? Wer entscheidet eigentlich über meinen Körper? Und wer nicht lieb ist, muss bestraft werden? Nun, wer brav ist und den Regierungen blind glaubt, sollte sich schon so langsam auf viele, viele „Auffrischungs-Impfungen“ einstellen. Die Mutigen aber wählen die „Kontrollgruppe“.

Kretschmer wurde vom Autor in mehreren offenen Briefen mit Wissenschaft konfrontiert (a1). Für diesen Politiker — sich diesbezüglich leider in „guter“ Gesellschaft befindend — ist Wissenschaft eine Glaubensfrage. Auf medizinisch wie epidemiologisch völlig sinnlosen Aktionismus sowie das Werkzeug politisch aufgeblasener Inzidenzen hatte ich in den Briefen gezeigt, und Antworten verlangt (5 bis 7). Eine Reaktion blieb stets aus, aber auch das ist eine Antwort.

Diese PLandemie beruht auf einem Test, der keine Viren und Inzidenzen die keine Pandemie nachweisen. Das aber ist der Sud, aus dem die Blasen verlogener Moral aufsteigen und gleichzeitig der Rechtsstaat systematisch platt gemacht wird. Am Ende steht ein diktatorischer Überwachungsstaat (8, 9).

Die Gründe für den Wandel in Michael Kretschmers Haltung zu zwangsweisen gentherapeutischen Behandlungen sind noch eine ganz andere Frage. Doch nie war es offensichtlicher, dass es der hohen Politik mitnichten um Gesundheit, Solidarität, um die Bekämpfung einer Pandemie geht. Es geht vielmehr um Eines: um Kontrolle! Kontrolle ist Steuern und Regeln, der mehr oder weniger offene Entzug von Freiheit. Es liegt an jedem Einzelnen von uns, inwieweit dies auch die „neue Normalität“ sein wird.

Hier das zum Thema verfasste Flugblatt:

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam, liebe Leser.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(a1) Selbstverständlich werde ich der Sächsischen Staatskanzlei auch diesen Text zusenden, sozusagen als Fazit einer unfähigen, unselbständigen und in Angst gefangenen Regierungsmannschaft (nicht nur) in Dresden.

(1, b1) 05.05.2020; Michael Kretschmer auf seinem Twitter-Kanal; https://twitter.com/i/status/1257619155810951168

(2) 27.02.2021; Tag24; Sachsens Ministerpräsident Kretschmer will Impfpflicht nicht ausschließen; https://www.tag24.de/nachrichten/politik/deutschland/politiker/michael-kretschmer/sachsens-ministerpraesident-kretschmer-will-impfpflicht-nicht-ausschliessen-1858200; Primärquelle: FAZ; https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/michael-kretschmer-schliesst-eine-impfpflicht-nicht-aus-17217917.html

(3 ) 11.07.2021; Merkur; Kretschmer zum zweiten Mal geimpft; https://www.merkur.de/sachsen/kretschmer-zum-zweiten-mal-geimpft-zr-90851267.html

(4) 20.07.2021; Twitter-Kanal von Michael Kretschmer; https://twitter.com/MPKretschmer/status/1417444197800480768?ref_src=twsrc%5Etfw

(5) 19.04.2020; Peds Ansichten; Offener Brief an Dresdner Oberbürgermeister; https://peds-ansichten.de/2020/04/dresden-dirk-hilbert-offener-brief/; Der offene Brief an die Sächsische Staatsregierung ist im zweiten Teil des Artikels nachlesbar.

(6) 04.01.2021; Peds Ansichten; Fragen an Herrn Kretschmer; https://peds-ansichten.de/2021/01/coronavirus-kretschmer-sachsen-offener-brief/; In diesem Schreiben wird ausführlich auf die absurde Handhabung von Inzidenzen im Zuge einer Pandemiebekämpfung eingegangen.

(7) 31.01.2021; Peds Ansichten; Fragen an Michael Kretschmer (2); https://peds-ansichten.de/2021/01/michael-kretschmer-coronavirus-fragen-pcr-tests-infektionen/; Im Schreiben wird nachgefragt, warum es auch in Sachsen bis dato (und auch bis zum heutigen Tage) keine repräsentativen Studien zur Verbreitung des „neuartigen Virus“ gibt.

(8) 11.04.2020; Peds Ansichten; Gegängelte Landeskinder; https://peds-ansichten.de/2020/04/coronahysterie-diktatur-zwang-psychatrie/; Bereits im April 2020 befassten sich Leute innerhalb der Sächsischen Landesregierung ernsthaft mit dem Gedanken, Quarantäneunwillige — so abgestempelt mit einem medizinisch dafür völlig ungeeigneten Test, vergessen wir das nicht — zwangsweise in Psychatrien zu verlegen. Solche Gedanken sind so braun, wie ein Teil der deutschen Geschichte. Damals hatte ein Michael Kretschmer noch genug Mut, um diese Pläne wieder in der Schublade verschwinden zu lassen.

(9) 11.04.2020; Tagesspiegel; Matthias Meisner; https://www.tagesspiegel.de/politik/quarantaene-verweigerer-wegsperren-sachsen-stoppt-plaene-zur-unterbringung-in-psychiatrie/25735202.html

(Titelbild) Brief, Hand, Fingerzeig, Hinweis; Autor: Gerd Altmann (Pixabay); 19.11.2017; https://pixabay.com/de/photos/gesch%C3%A4ftsmann-finger-ber%C3%BChren-2956974/; Lizenz: Pixabay License