Fake News der ARD-Tagesschau – Liveblog

Ein Liveblog der nicht substanzlos gegen die ARD-Tagesschau rotzt, dafür jedoch begründet deren Nicht-Journalismus aufzeigt (Teil 4).


Fake News lässt sich übersetzen mit Falschberichterstattung. Das wiederum beschreibt die Übermittlung von Nachrichten, welche die Realität tendenziös, selektiv und verzerrend abbilden und so in den Köpfen der Konsumenten Bilder und Wertungen manifestieren, die bestens geeignet sind, Agenden von ganz und gar nicht klandestinen Machtgruppen durchzusetzen.


Jede hier dargestellte Falschberichterstattung wird sachlich begründet und jede dieser Begründungen vermeidet emotionale Einfärbungen. Dass sich viele Begründungen wiederholen werden, liegt in der Natur der Sache, denn sehr viele Nachrichten der ARD-Tagesschau wiederholen nun einmal auch immer wieder die gleichen Fake News.

Fake News der ARD-Tagesschau vom 31. Mai 2020:

Corona-Ausbruch nach Feiern in Göttingen

Wieder ist es zu einem größeren Corona-Ausbruch gekommen, diesmal nach privaten Feiern mehrerer Großfamilien in Göttingen. Laut Behörden sind mindestens 24 Menschen infiziert, mehr als 100 Menschen werden noch getestet. | ndr (1,2)


Warum Fake News?

  • Was ist ein Corona-Ausbruch??? Es ist eine bewusst gewählte Begrifflichkeit, um nachfolgend auf einer emotionalen Basis belegen zu können, dass es gefährlich für die Menschen sei, wenn sie sich in größeren Gruppen zu Feiern zusammenfinden. Es ist also Werbung für das zutiefst antisoziale “Social Distancing”, das in Wirklichkeit ein in den USA entwickeltes Kontrollinstrument darstellt (3,4). Eine seriöse Definition für “Corona-Ausbruch” existiert jedoch nicht. Diese Nachricht pflegt also das Narrativ vom gefährlichen Virus und ist damit in ihrer Intention eine politische Botschaft mit Manipulationscharakter.
  • Wie hat man den “Corona-Ausbruch” überhaupt festgestellt? Hat hier ein “Blockwart” – ein durch die politische Kampagne der vergangenen Monate seinerseits verängstigter Mensch – seine zweifelhafte Aufgabe erfüllt? Die Information der ARD gibt nichts weiter her, als das auf Anweisung eines Irgendjemand massenhaft Tests auf das SARS-CoV-2-Virus durchgeführt werden. Nicht überraschend testet man dabei Menschen auch positiv. Das aber wird immer und überall geschehen, wenn man nur häufig genug testet. Der PCR-Test ist so unspezifisch, dass er auch genug Falsch-Positive liefert. Zudem ist er nicht validiert und auch noch unzuverlässig, seine Aussagekraft mehr als nur fragwürdig (5,6).
  • Ein Positiv-Test auf das Virus mittels der PCR-Methode ist NICHT gleichbedeutend mit einer Infektion.

Der PCR-Test kann nämlich Infektionen überhaupt nicht nachweisen, schaut er doch in den Reagenzien ausschließlich auf das Vorhandensein der Gensequenz, die dem SARS-Virus zugeschrieben wird, eines Fragments. Infektion wiederum bedeutet lediglich, dass der Organismus des Wirts mit dem Virus interagiert. Diese Interaktion hat auch noch lange nichts mit einer Krankheit zu tun, sie stellt eine völlig normale Immunreaktion des Menschen dar. Ein Indiz für eine stattgefundene Infektion ist der Nachweis von gebildeten Antikörpern im Blut des Wirts. Aber auch diese Antikörpertests gelten keinesfalls als zuverlässig (7,8).

  • Der Bericht erzählt korrekt von 35 positiv getesteten Personen, um einen Atemzug weiter davor zu warnen, dass die Anzahl der Infizierten weiter steigen könnte. Das ist eindeutige Falschberichterstattung. Von mehr als positiven Testungen kann man nicht berichten und was diese wert sind, steht in den Sternen. Infektionen lassen sich auf diese Art nicht nachweisen (a1).
  • Alle Getesteten (Stand: 31. Mai 2020) waren symptomfrei, egal ob positiv oder negativ getestet. Einzig ein 67-jähriger Mann sei künstlich beatmet worden. Warum das notwendig wurde, wird nicht weiter erklärt. Nimmt man also diesen speziellen, nicht näher erklärten Fall heraus, erfährt man, dass alle Personen gesund sind.
  • Es ist also NICHTS passiert. Aber dieses NICHTS müsste nun “aufgearbeitet” werden. Solche Nachrichten – inbegriffen der Kampfbegriff “Corona-Ausbruch” – tauchten in den letzten Tagen wiederholt auf (1,9). Nachrichten, die in der Suppenküche von Spin-Doktoren gekocht zu sein scheinen. Denn sie haben keinerlei inhaltliche Substanz, außer im (Unter-)Bewusstsein der Menschen das Gefühl aufrechtzuerhalten, dass wir alle noch immer (waren wir es je?) latent gefährdet seien.
  • In keiner Weise hinterfragt der Bericht die eingeleiteten Zwangsmaßnahmen. Ja er mokiert sich sogar über die “mangelnde Kooperation der Beteiligten”. Er kommt in keiner Weise auf den Gedanken, dass der Widerstand der Betroffenen gegenüber den Zwangsmaßnahmen legitim ist. Mit welchem Recht verlangen Behörden, dass man bei ihnen vorstellig werden muss, um sich auf ein Irgendetwas mit einer suspekten Methode überprüfen zu lassen? Warum wird außerdem nicht die Frage gestellt, weshalb sich die politische Führung plötzlich so um unsere Gesundheit sorgt, nachdem sie über Jahrzehnte hinweg genau in jenem Sektor privaten (!) Renditen, statt der Gesundheit das Primat gegeben hat (10)?
  • Systematisch wird dabei auch weiterhin unterschlagen, dass es preisgünstige, repräsentative Tests zur Ermittlung der Verbreitung und Gefährlichkeit des Virus längst hätte geben können, ja zwingend geben müssen. Damit wären die millionenfach durchgeführten Massentests hinfällig.
  • Die Nachricht ist Fake News, weil sie nichts weiter tut, als ein Narrativ zu pflegen, das in etwa lautet: “Liebe Bürger, auch wenn die Erfahrungen der letzten Monate – aufgenommen mit dem eigenen gesunden Menschenverstand – eindeutig belegen, dass es die Pandemie gar nicht gibt, dürfen sie das nicht glauben. Damit sie es nicht glauben, servieren wir ihnen diese Fake News. Denn wir tun zwar so, als ob das alles nur zu ihrem Besten wäre. Aber im Hintergrund ist eine mit viel Geld verbundene Agenda angelaufen, die wir nicht stoppen können und wollen, von der wir ihnen aber auch niemals ehrlich berichten würden. Denn diese Wahrheit wäre möglicherweise unser – der politischen Elite – Untergang.
  • Redakteure und Journalisten der ARD sind natürlich – gefangen im Narrativ vom gefährlichen Virus – auch unfähig, nach dem tatsächlichen Sinn zu fragen, der nun in der Hatz auf “Kontaktpersonen” zur “Nachverfolgung von Infektionsketten” besteht, was, wie bereits betont, auch technisch so nicht möglich ist. Diese Hatz ist aber ein permanenter Eingriff in die Freiheitsrechte der Bürger. Alles unter dem Vorwand einer Schutzverantwortung. Die Nachricht ist letztlich Werbung für eine Weiterführung der Repressionsmaßnahmen, deren Kern in den Abstandsregeln (ein Unwort für diese Art der Gängelei) und dem Maskenzwang besteht. Ohne diese beiden Kernelemente wird das gesamte, aufgeblasene und mit nichts unterlegte “Coronakrisen-Management” in sich zusammenfallen (a2).

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam.


Anmerkung und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen – insbesondere der deutlich sichtbaren Verlinkung zum Blog des Autors – kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei internen Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(a1) Was die PCR-Testmethode noch fragwürdiger macht, ist deren Unfähigkeit, die Anzahl von Erregern zu ermitteln. Dieser Faktor, die toxische Wirkung, ist aber einer der Entscheidenden, um einen Erreger im speziellen Fall als gefährlich oder nicht gefährlich, giftig oder nicht giftig einschätzen zu können. Aufgrund seiner Sensitivität ist zudem keine Sicherheit dafür gegeben, dass der Test nicht auch auf andere Coronaviren positiv reagiert (11).

(a2) Unter dem Schutz eines “gesundheitlichen Notstandes” ganz andere Agenden umzusetzen, ist keinesfalls eine spezielle deutsche Besonderheit. So etwas wird auch in den anderen Staaten des Wertewestens mit erschreckend großem Erfolg praktiziert (12).

(1) 30.05.2020, 10:45 Uhr; https://www.tagesschau.de/inland/

(2) 31.05.2020; Corona in Göttingen: Schon 35 Personen infiziert; https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Corona-in-Goettingen-Schon-35-Personen-infiziert,corona3282.html

(3) 28.05.2020; https://orbisnjus.com/2020/05/28/social-distancing-wer-hats-erfunden-die-amerikaner-genaugenommen-ein-vierzehnjaehriges-high-school-girl/

(4) 04.11.2006; Thomas V. Inglesby, Jennifer B. Nuzzo, Tara O’Toole, D. A. Henderson; Disease Mitigation Measures in the Control of Pandemic Influenza; http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/download?doi=10.1.1.552.1109&rep=rep1&type=pdf

(5) 15.04.2020; Europäische Kommission; Leitlinien für In-vitro-Tests zur Diagnose von COVID-19 und deren Leistung; https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:52020XC0415(04)&from=DE; S. 122 1/4 (5. Validierung der Leistung von Tests)

(6) 15.04.2020; https://www.zm-online.de/news/gesellschaft/ist-eine-reinfektion-bei-covid-19-moeglich/; aus Nature, März 2020; https://www.nature.com/articles/s41586-020-2196-x_reference.pdf;

(7) 06.05.2020; Christiane Fux; Corona-Antikörper-Tests: Trügerische Sicherheit?; https://www.netdoktor.de/magazin/corona-antikoerper-tests-truegerische-sicherheit/

(8) 25.05.2020; Alfred Haug; Corona-Antikörpertests – Nutzen und Risiken; https://www.hausarzt.digital/medizin/immunologie/corona-antikoerpertests-nutzen-und-risiken-67031.html

(9) 29.05.2020; Sonja Harbers, Patrick Florenkowsky; Corona-Ausbruch: Bremerhaven rechnet mit dreistelliger Fallzahl; https://www.butenunbinnen.de/nachrichten/gesellschaft/corona-pfingstgemeinde-gestiegen-bremerhaven-100.html

(10) 30.05.2020; Marc Schlichtherle; Mit Gesundheitspflicht gegen Grundrechte; https://www.heise.de/tp/features/Mit-Gesundheitspflicht-gegen-Grundrechte-4769498.html

(11) Einzelne genesene COVID-19-Patienten positiv auf SARS-CoV-2 getestet; https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/news/einzelne-genesene-covid-19-patienten-positiv-auf-sars-cov-2-getestet/

(12) 27.05.2020; Luc Schmidt; Von Krieg und Schutzengeln; https://netzpolitik.org/2020/von-krieg-und-schutzengeln

(Titelbild) Coronavirus, Fragezeichen; Gerd Altmann (Pixabay); 22.05.2020; https://pixabay.com/de/illustrations/corona-coronavirus-fragen-5205169/; Lizenz: Pixabay License

Aufrufe: 4280