Die Blinden und Syrien

Wem möchten Sie glauben? Den Einpeitschern, den nimmer müden Sirenen des Krieges? Das Lied das sie singen ist immer das Gleiche; primitiv und auf Ihre Emotionen zielend. Erneut wird zum Feldzug gegen die Regierung Assad in Syrien geblasen; von „Ihrem“ Sender, der seinem Auftrag, Frieden zu lehren, missachtet. Diesbezüglich habe ich eine Empfehlung für Sie.


In mehreren Artikeln habe ich auf eine Erkenntnis hin gearbeitet und diese mit Ihnen geteilt. Hier haben wir ein praktisches Beispiel, diese Erkenntnis anzuwenden.

Ich klage hier keinen Menschen an. Sie wissen das. Aber wem ich mein Vertrauen schenke, das ist meine ureigene Entscheidung. Der Bericht der ard, welcher der syrischen Armee im April 2017 den Einsatz von Giftgas in der Provinz Idlib unterstellt, wurde unterschrieben von: Volker Schwenck. [1]

Volker Schwenck hatte schon seine unabhängigen Informanten, seine Aktivisten, seine Beobachtungsstelle für Menschenrechte in Syrien als er im Jahre 2016 aus Kairo über Syrien berichtete. Erinnern Sie sich noch an die Geschichte von zwei Jungen in Aleppo? In diese Geschichte ist Volker Schwenck involviert. Volker Schwencks Aktivisten, Aktivisten zu denen Volker Schwenck Kontakt hatte und die er zu seinen zuverlässigen Informanten zählt, haben zu beiden Jungen eine besondere Beziehung. Das ist der erste Junge:

Und das hier ist der Zweite und ja ich will Sie emotional aufrütteln, denn wir vergessen einfach zu schnell:

Die vollständige Geschichte über die Schicksale beider Jungen können Sie hier lesen.

Und aus dem Artikel noch das Bild eines weiteren zuverlässigen Informanten, dem Volker Schwenck blind vertraut [2][3][4]:

Wo sind die vertrauenswürdigen Aktivisten von Volker Schwenck [5] jetzt, nach dem sie aus OST-Aleppo vertrieben wurden? Richtig, sie berichten nun von „Greueltaten Assads“ aus der Provinz Idlib. Volker Schwenck ist blind für das, was dort wirklich passiert. [a1]

An dieser Stelle mache ich mir nicht die Arbeit, den von Hass triefenden und zum Krieg treibenden Propaganda-Artikel zu analysieren. [a2] Sie und ich haben dagegen keine Chance.

Im Beitrag Alexander Dugin, Wladimir Putin und ein Hetzwerk von frontal21 versuchte ich Ihnen zu vermitteln, warum es auf Dauer aussichtslos für Sie ist, in den Kampf gegen Propaganda zu ziehen. Propaganda lügt einfach weiter, wiederholt die Lügen immer aufs Neue, jagt Ihnen Ängste ein, hält Sie auf Trab. Sie sollen nicht zu Atem kommen. Rationale Argumentation? Keine Chance.

Lassen Sie es! Entziehen Sie sich dieser Propaganda so oft es geht. Stellen Sie sich ihr nur, wenn Sie es für sich bewusst entschieden haben. Überschätzen Sie sich dabei nicht. Denn eines muss Ihnen klar sein: die ard ist nicht IHR Sender, sie ist der Sender derjenigen deren Meinungen sie propagiert – und das sind nicht die Ihren.

Finden Sie den notwendigen Abstand, bringen Sie sich dadurch in die Möglichkeit, Luft zu holen, ihre Umwelt zu betrachten, wie sie ist und nicht mit den Augen anderer, die bewusst oder unbewusst Sie in eine Zombie-Rolle zwingen. Es gibt viel zu tun in unserem Land. Dafür brauchen wir unsere Energien – und nicht für diesen destruktiven Kampf, den wir für alles mögliche, nur nicht für das uns wirklich glücklich Machende führen sollen.

Wenn Sie sich etwas gründlicher damit beschäftigen möchten, worin eigentlich der Zweck dieser Propaganda über „Assads Giftgas“ besteht, schauen Sie mal in diesen Artikel.

Abschließend die offizielle Meldung der syrischen Nachrichten-Agentur SANA, der ich – das hat mir die Vergangenheit gelehrt – nicht immer, aber auf jeden Fall in solchen Dingen vertrauen kann:

„Das Oberkommando der Armee und der bewaffneten Kräfte hat kategorisch Behauptungen und Vorwürfe über den Einsatz chemischer Substanzen in der Stadt Khan Shaikhoun im Distrikt Idlib zurück gewiesen, welche von Medien verbreitet wurden, welche Unterstützer des syrischen Blutvergießens sind. „Die bewaffneten terroristischen Gruppen beschuldigten die Syrische Arabische Armee des Einsatzes von Giftgas gegen deren Einheiten oder gegen die Zivilbevölkerung immer dann, wenn die angestrebten Ziele ihrer Unterstützer und Handlanger fehl schlugen oder wenn ihre verzweifelten Versuche, Geländegewinne zu erreichen, um die Fehlschläge rückgängig zu machen zu keinen Erfolgen führten und um die Unterstützung ihrer Gönner zu erhalten“, sagte die Armeeführung in einer Stellungnahme. Kategorisch wird jedweder Einsatz chemischen oder giftigen Materials in der Stadt Khan Shaikboun im Idlib-Distrikt verneint, bekräftigend, dass es sowohl niemals zum Einsatz solcher Substanzen an irgend einem Ort [durch die syrische Armee] gekommen ist, als auch niemals in der Zukunft kommen wird. Die Armeeführung sieht die terroristischen Gruppen und deren Hintermänner als verantwortlich für den Einsatz chemischer und toxischer Substanzen und die Missachtung der Leben unschuldiger Bürger, [einzig] zur Erreichung ihrer Ziele und zugrunde liegenden Agenda.
Manar/Mazen“ [6][Übers. PA]

Bleiben Sie auch weiter schön aufmerksam.

Nachbemerkung: nocheinparteibuch hat sich der aktuellen schmutzigen Propaganda angenommen – und sie ordentlich auseinander genommen. Dass die ard sich immer wieder durch die Verbreitung von Lügen und skrupelloser Hetze zum Krieg (neudeutsch Fake News)  „auszeichnet“, ist nach dessen tiefgründiger, faktenbasierter Recherche, die ich hiermit den Interessenten wärmstens empfehle, schwer zu widerlegen.


Anmerkungen

[a1] Wenn ich Volker Schwenck für blind halte, ist das nicht als eine Beleidigung aufzufassen, sondern tatsächlich meine ich die Scheuklappen mit denen man umher läuft, wenn man so umfassend indoktriniert wurde. Ich hasse diesen Mann nicht, ich verabscheue ihn ebenso wenig. Es tut mir einfach nur weh, wenn ich sehe, zu was Menschen fähig sind, wenn sie sich vollständig manipulieren lassen und dadurch nur noch im Krieg sind.

[a2] Die mangelnde journalistische Sorgfalt der tagesschau-Macher zeigt sich auch darin, dass sie nicht einmal den Namen ihres ARD-Korrespondenten in Kairo richtig schreiben – und es auch Tage später nicht bemerken. Wie sie auch nicht bemerken (wollen?), was für ein absurdes Filmdokument sie da den Zuschauern präsentieren.

Volker Schwenck (ich recherchierte weil stutzig geworden) wird eben mit dem c vor dem k geschrieben. [7]

Quellen

[1] Volker Schwenck; 4.4.2017; https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-giftgas-107.html

[2] https://urs17982.wordpress.com/2016/12/09/ekelhaft-die-tagesschau-wieder-voll-auf-kehlendurchscheider-rebellen-tour-aleppo/

[3] https://urs1798.wordpress.com/2016/02/17/aleppo-fsa-foltert-geiseln-die-moderaten-rebellen-des-tagesschau-kriegs-propagandisten-volker-schwenck/

[4] 22.1.2017; http://www.0815-info.de/News-Programmbeschwerde-Rund-einhundert-Al-Kaida-Kaempfer-getoetet-item-11891.html

[5] 30.9.2016; https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Die-obskuren-White-Helmets/Volker-Schwenck-verkauft-Weisshelme-als-Syrische-Opposition/posting-29289603/show/

[6] 4.4.2017;Army general Command categorically denies using chemical materials in Khan Shaikhoun; http://sana.sy/en/?p=103554

[7] 6.4.2017; https://de.wikipedia.org/wiki/Volker_Schwenck

Bilder:

[b1] http://www.telegraph.co.uk/news/2016/08/17/this-picture-of-a-wounded-syrian-boy-captures-just-a-fragment-of/; https://twitter.com/rafsanchez/status/765985554026598400/photo/1?ref_src=twsrc^tfw

[b2] https://i0.wp.com/new.euro-med.dk/wp-content/uploads/ISIS-Beheading.png?resize=504%2C495

[b3] Aktivist (Mitarbeiter des Ärzte-Teams von Dr.Hamza Al Khatiebs aus Ost-Aleppo ) macht Selfie eines von den al-Zenki-Brigaden geköpften Kindes; https://urs1798.wordpress.com/2016/08/15/etwas-hintergrund-ueber-volker-schwencks-kinderkehlendurchschneiderkumpane-fadi-al-halabi-aleppo/

[b4] Screenshot; Volker Schwenck; 6.4.2017; https://www.tagesschau.de/ausland/syrien-giftgas-107.html

Titelbild: Datei: krak-of-chevaliers-1078528_960_720.jpg; Quelle: https://pixabay.com; Lizenz: CC0 Public Domain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.