13. März 2021 – Live in Dresden

Der Rechtsstaat kann nur durch die Bürger selbst wieder hergestellt werden. Von der Regierung ist dafür kein Wille erkennbar.


Bitte schauen:

() https://fb.watch/4cyZsTmI6m

Die Polizei ist es in Nordrhein-Westfalen seit Monaten gewohnt, so mit “Coronaleugnern” (was soll das eigentlich sein) umzugehen (v1). In Dresden wird das nicht mehr so einfach hingenommen:

Vertrauenswürdiger Kurzbericht aus meinen persönlichen Netzwerken:

“Dresden, 13. März 2021: rasant wachsender Spaziergang von tausenden Menschen durch die Innenstadt, begleitet von massiver Polizeigewalt. Einsatz von Pfefferspray, Verprügeln eines älteren Mannes, körperliche Gewalt gegen Frauen und massiver Druck seitens der Polizei gegen friedliche Menschen. Das war nur, was wir erlebt haben.”

Ein paar Hundert Demonstranten in Dresden? So werden es die Massenmedien verbreiten. Die Bilder sprechen eine andere Sprache. Das folgende Kurzvideo wurde in einer ganz anderen Gegend der Stadt gedreht, als die obigen (v2):

und aus Berlin ausnahmsweise auch mal bei YT (danke leo!):

() https://youtu.be/wWv_6zqnBvg

Aus der Zuschrift eines Lesers vom gleichen Tag:

“Wir Bürger sind nicht still. Trotzdem ist Ihr Aufruf notwendig und an der Zeit. Es geht um unsere Freiheit. Der kleinste Nenner zählt. Vielen Dank für Ihre Arbeit. Zur Veröffentlichung frei.”

Die mit gesendeten Bilder aus Markneukirchen (Westsachsen) (b1, b2):


Anmerkungen und Quellen

(b1) Plakat in Markneukirchen; 13.03.2021; Veröffentlichung vom Autor genehmigt

(b2) Straßenszene in Markneukirchen; 13.03.2021; Veröffentlichung vom Autor genehmigt

(v1) Polizeigewalt gegen Demonstranten in Dresden; 13.03.2021

(v2) 13.03.2021; Spontane Demonstration gegen die Notstandsmaßnahmen der Regierung in Dresden, nachdem eine Kundgebung wegen “Nichteinhaltung der Infektionsschutzmaßnahmen” verboten worden war.

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

Aufrufe: 6008