Die öffentlich-rechtlichen Sender gehen routiniert ihrer Auftragsarbeit nach.


Bei so etwas stumpft man ab. Man stumpft auch gegenüber jeder Kritik ab. Auch stumpft man ab gegenüber den eigenen Ansprüchen. Man sediert sein kritisches Bewusstsein, denn ansonsten würde man Konsequenzen ziehen müssen, welche auch immer. Es geht also nicht um Dummheit oder fachliche Inkompetenz, wenn öffentlich-rechtliche Sender einfach weiter die Bevölkerung im Falle Corona (und nicht nur dort) desinformieren, ja anlügen.


Auch zu diesem offenen Brief erwarte ich keine substanzielle Antwort von den Verantwortlichen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR). Aber sicher nicht nur ich sorge auf diese Art und Weise dafür, dass sich die Leute dort in späterer Zukunft nicht herausreden können. Sie alle wussten es und haben trotzdem mitgemacht. Sie haben jenen politisch hoch angesiedelten Entscheidern die Karten zugespielt und damit eine schwere Verantwortung für die Spaltung unserer Gesellschaft übernommen. Es geht hier also um eine Dokumentation ihrer Lügen und um Aufklärung für die Belogenen.

Sender wie der MDR betreiben Propaganda für die Mächtigen. Sie formen Meinungen, sie manipulieren. Nur so ist es möglich, medizinisch und epidemiologisch völlig sinnlose, ja schädliche Maßnahmen auszurollen, die sich unter dem harmlos erscheinenden Begriff „Nichtpharmazeutische Interventionen“ zusammenfassen lassen. Dabei scheut man auch vor primitiven Lügen nicht zurück. Lügen die längst aufgeflogen sind und trotzdem stetig wiederholt werden.

So titelte der MDR zum Thema Pandemie am 2. Dezember (1):

„Belegung von Intensivstationen steigt weiter deutlich“

Zweimal beim Lügen erwischt, meine Herrschaften. Einmal, als Sie von einem deutlichen Anstieg sprachen und zum zweiten, weil es auch noch ein weiterer, deutlicher Anstieg sein soll. Sie, als Corona-Lügner, wissen längst, dass es nicht so ist, denn Sie kennen die vom Intensivbettenregister (DIVI) herausgegebenen Zahlenwerke selbstverständlich (b1):

Sie, beim MDR haben also auch in der Vergangenheit gelogen, wenn Sie von einem deutlichen Anstieg sprachen. Außerdem haben Sie ganz bewusst nicht differenziert und die sinkende Gesamtkapazität der Intensivbetten, wie auch die Ursachen dafür, dem Konsumenten vorenthalten. DAS hätten Sie ja einmal in ähnlich alarmistischer Art und Weise zur Sprache bringen können, ähnlich alarmistisch wie bei Ihrer Falschberichterstattung zur Überlastung des Gesundheitssystems. Sie taten es nicht — und warum? Weil sie fachlich dazu nicht in der Lage wären? Das lasse ich nicht gelten, Sie wissen um diese Zusammenhänge.

Ihre nächste Desinformation, eine die Ihnen selbstverständlich genauso so bewusst ist, wie die Obige (1i):

„Der rasante Anstieg an Corona-Neuinfektionen scheint erstmal gebrochen […]“

Nach 20 Monaten dieser von der WHO ausgerufenen Pandemie — kennen Sie, vom MDR eigentlich noch die Pandemiedefinition der WHO, welche bis zum Jahre 2007 galt? — schreiben Sie weiter ungeniert von „Neuinfektionen“ und das ist eine Lüge, Ihre Lüge. Oder Sie erweitern mein Bild des Nachweises von Corona-Neuinfektionen massiv, in dem Sie mich dazu durch Informationen, die mir bislang nicht bekannt sind, erleuchten.

Wenn jetzt ein Patient in einem Krankenhaus vier Tage hintereinander positiv mittels PCR auf ein Allerweltsgenschnipselchen getestet wurde — und tatsächlich nur das —, genügt das für vier „Neuinfektionen“? Wissen Sie die Antwort darauf? Selbstverständlich wissen Sie es, denn es steht seit Monaten in den Wochenberichten des Robert-Koch-Instituts zu Covid-19. Wie oft es angewandt wurde und wie sich das auf die „Infektionszahlen“ insgesamt auswirkt, das wissen die beim RKI allerdings auch nicht (b2):

Ihr „rasanter Anstieg von Neuinfektionen“ hat offenbar auch etwas mit der Anzahl der Tests zu tun. Niemals seit Beginn der „Pandemie“ wurde in Deutschland soviel getestet. Und für was? Um eine sogenannte Triage zu vermeiden? Im Bild (b1, siehe weiter oben) haben wir gesehen, dass die Verknappung von Intensivbetten einzig mit deren politisch (weil finanziell angereizt) betriebenen Abbau von Reserven zu tun hat (2). Und wir wissen, dass nach wie vor einzig ein Test auf ein irgendetwas, also ein bewusst betrügerisch angewendeter PCR-Test, dafür sorgt, Covid-19-Hospitalisierungsraten überhaupt erst zu deklarieren. Weisen Sie mir nach, dass der PCR-Test Corona-Infektionen nachweisen kann. Bis dahin können wir annehmen, dass Sie den Menschen einfach nur die Taschen voll lügen.

Übrigens scheint bei den Covid-19-Fällen etwas nicht zu funktionieren. Obwohl nach medizinischen Prämissen sinnlos und massenhaft mit PCR-Tests und neuerdings sogar Schnelltests nach „Fällen“ gesucht wird, um politisch gewünschte „Infektionszahlen“ hochzutreiben, will die Covid-19-Hospitalisierung — ja eine sehr hoch gehängte Kenngröße in der „Pandemiebekämpfung“ — nicht mehr so recht mitziehen. Haben Sie dafür eine Erklärung? Laut RKI geht diese Rate nämlich immer weiter zurück und dass lässt sich doch nicht so recht mit einer „Schwemme von Covid-19-Kranken“ vereinbaren, oder? Aber das wissen Sie ja alles, Sie verweigern nur Ihren Konsumenten, dies auch zu wissen und auf diese Weise möglicherweise eine veränderte Einschätzung der „Pandemielage“ vorzunehmen (b3):

 

Zum Abschluss kommen wir zu Gernot Marx, dem Chef des DIVI und quasi Untergebener des RKI-Chefs Lothar Wieler. Diesem Mann geben Sie ja gern (?) und ausführlich Raum, damit er seine Weltuntergangszenarien des Klinikwesens verbreiten kann. Es hat — trotz der fatalen Bundespolitik in Bezug auf das Klinikwesen — nie die Situation eines Notstands gegeben (siehe die aufgeführten Daten oben). Marx nimmt sich seine Daten also von irgendwoher, aber sicher nicht aus den selbst Erhobenen. Denn der Mann kennt die Daten des Registers, das er führend betreut. Aber er betreibt Gefälligkeitspolitik — und Sie vom MDR tun es ebenso: (1ii)

„Der Präsident der Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Gernot Marx, hatte erst gestern rund 6.000 Covid-Intensivpatienten bis Weihnachten prognostiziert.“

Der MDR ist sich ja auch nicht zu schäbig, „Geimpfte“ gegen „Ungeimpfte“ auszuspielen und die (nicht über das Maß vergangener Jahre hinausgehenden) Probleme im Intensivbettenbereich „Ungeimpften“ zuzuschieben. Das ist Teil der derzeitigen massiven Propaganda für Spritzen mit experimentellen, genbasierten, synthetisch hergestellten Substanzen. Genetische Substanzen, die von Aufsichtsbehörden zur Verwendung freigegeben wurde, obwohl die basierenden Studien, natürlich von den Herstellern selbst fabriziert, grob verfälschend betrieben und ausgewertet wurden. Ich frage dazu mal die Redaktion Wissen beim MDR: Wissen Sie, was eine Doppelblindstudie ist (3, 4)?

Dabei weiß man nicht einmal, wie der prozentuale Anteil „Geimpfter“ an den „Covid-19-Fällen“ in den Intensivstationen tatsächlich zu beziffern ist. Sie staunen? Wer mir diese Auskunft gab, das möchten Sie vielleicht wissen? Ich sage es Ihnen: Es ist der DIVI-Chef Gernot Marx.

Auszug aus einer Befragung während der 2. Sitzung des neuen Deutschen Bundestages:

Martin Sichert(AfD): „Meine erste Frage geht an Professor Marx von der DIVI. Sie schreiben in Ihrer Stellungnahme: 1662 Patienten sind mit Covid-19 letzte Woche in den Intensivstationen aufgenommen worden. Nun hört man aus Bayern und anderen Bundesländern, dass ein großer Teil der Intensivpatienten geimpft sei. Frage an Sie, Herr Professor Marx: Wissen Sie, wie viele der 1662 Patienten geimpft bzw. ungeimpft waren?“ (5)

Hier die Antwort, im Gegensatz zu Ihren MDR-Antworten auf meine offenen Briefe ist diese wenigstens ungeschminkt:

Gernot Marx: „[…] Diese Frage kann ich leider nicht beantworten, weil wir bisher noch nicht erfasst haben, welche Patienten auf den Intensivstationen geimpft und welche nicht geimpft sind. Die Frage ist richtig und wichtig. Wir haben als DIVI gemeinsam mit dem RKI jetzt auch entsprechende Vorbereitungen getroffen, diese wichtigen Informationen sehr schnell zu erfassen. Wir haben sie aber noch nicht zur Hand. Von daher kann ich die Frage leider nicht beantworten.“ (5i)

Übrigens wurden auch in Sachsen während der verordneten Pandemie (!) zehn Prozent der verfügbaren Intensivbettenkapazitäten abgebaut. Dieser Skandal, in einer Zeit, in der man den Bürgern zumutet, mit Staubschutzmasken Bus und Bahn zu fahren, sich sinnlosen Tests zu unterziehen und sich gegen etwas spritzen zu lassen, was man nicht einmal ordentlich nachweisen kann, ohne Rücksicht auf Nutzen und Risiken zu nehmen, wäre doch mal wenigstens eine Woche lang wert, DER Aufhänger in der Corona-Berichterstattung (a1) zu sein, finden Sie nicht auch, sehr geehrte Damen und Herren vom MDR?

Zum Abschluss: Sie, die Verantwortlichen beim MDR, jeder einzelne von Ihnen, darf sich jeden Tag aufs Neue die Frage stellen, wie lange er diese Farce, die zum Nutzen einiger aber zum Schaden fast aller gereicht, noch mitbetreiben will. Sie werden sich und Ihren Nächsten eines vielleicht nicht zu fernen Tages Ihrem Tun stellen müssen. Die Zeit der Ausreden ist vorbei.

Bitte bleiben Sie schön wachsam, liebe Leser.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(a1) Es geht hier schon längst nicht mehr um Corona in der Berichterstattung. Alles was von den Menschen in diesem Zusammenhang verlangt wird, ist schlicht gesundheitsschädigend. Und die politischen Nutznießer dieses Irrsinns sind das nicht zufällig, weil eben ihr Einfluss auf Politik und Medien, diesen Nutzen überhaupt erst ermöglicht hat.

(1 bis 1ii) 02.12.2021; MDR; Belegung von Intensivstationen steigt weiter deutlich; https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/corona-covid-intensivbetten-belegung-100.html

(2) 18.11.2021; Bibliomed; Kliniken kriegen bis zu 9.500€ pro Covid-Fall; https://www.bibliomedmanager.de/news/kliniken-kriegen-bis-zu-9500-euro-pro-covid-fall

(3) November 2020; Pfizer/Biontech; A PHASE 1/2/3, PLACEBO-CONTROLLED, RANDOMIZED, OBSERVER-BLIND, DOSE-FINDING STUDY TO EVALUATE THE SAFETY, TOLERABILITY, IMMUNOGENICITY, AND EFFICACY OF SARS-COV-2RNA VACCINE CANDIDATES AGAINST COVID-19 IN HEALTHY INDIVIDUALS; https://media.tghn.org/medialibrary/2020/11/C4591001_Clinical_Protocol_Nov2020_Pfizer_BioNTech.pdf

(4) 04.01.2021; Peter Doshi: Pfizer and Moderna’s “95% effective” vaccines—we need more details and the raw data; https://blogs.bmj.com/bmj/2021/01/04/peter-doshi-pfizer-and-modernas-95-effective-vaccines-we-need-more-details-and-the-raw-data/

(5, 5i) 15.11.2021; Deutscher Bundestag; 20. Wahlperiode, Stenografisches Protokoll der 2. Sitzung; S. 28; https://www.bundestag.de/resource/blob/869052/139868eb4c6c2bd57163b15ac0e4a40b/protokoll-data.pdf; abgerufen: 03.12.2021

(b1) 02.12.2021; DIVI; Intensivbettenbelegung in Deutschland; https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen

(b2) 02.12.2021; RKI; Wochenbericht zu Covid-19; SARS-CoV-2-Testungen in KW47; https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-12-02.pdf?__blob=publicationFile

(b3) 03.12.2021; RKI; Hospitalisierungsrate; https://www.corona-in-zahlen.de/hospitalisierung/

(Titelbild) Megaphon, Lautsprecher, Propaganda; Autor: geralt (Pixabay); 23.10.2020; https://pixabay.com/illustrations/woman-silhouette-megaphone-talk-5675427/

Von Ped

14 Gedanken zu „Gewohnheitsmäßiger Betrug“
  1. Können die Verantwortlichen überhaupt noch zurück rudern? Wie sollen sie denn nun plötzlich ehrlich über die Intensivbettensituation berichten? Damit würden sie zugeben dass sie lange die Unwahrheit berichtet haben. Da kommen sie jetzt nicht mehr raus.
    Leider habe ich die Hoffnung aufgegeben das irgendwelche Verantwortliche jemals zur Rechenschaft gezogen werden. Wer soll das machen? Was sollte geschehen damit es so weit kommt? Ich sehe es einfach nicht mehr. Die offensichtlichen Lügen und Verdrehungen liegen doch nun schon so lange offen vor uns. Und was passiert? Es geht weiter und weiter und weiter.

  2. BEWEISE gegen die Behauptung, „die Genspritze sei sicher und erprobt“
    .
    Ein wichtiger Punkt der 81. SCA-Sitzung ist der Vortrag von Renate Holzeisen, der zum Ende ihrer Ausführungen sehr emotional und anrührend gerät, so dass Renate, den Tränen nahe, ihre Ausführungen unterbrechen muss. U.a. zeigt sie auf, welche Beweise gegen die Behauptung, „die Genspritze sei sicher und erprobt“, für Jeden im Internet verfügbar bzw. abrufbar sind:
    .
    (1.) Internetsuche nach: „ema assessment reports“
    Wenn die Bezeichnung der Substanz bekannt ist, diese in die Suche einbeziehen.
    Beispiele sind: Corminate (für BioNtech/Pfizer), Spikevax (für Moderna) usw.
    Eine direkte Suche könnte also lauten: „ema assessment report spikevax“
    .
    (2.) Im Assessment Report dann nach „Risk Management Plan“ suchen (2.7)
    .
    Hier sind detailliert alle Informationen, die für die Sicherheit der entsprechenden Substanzen relevant sind, aufgelistet. Dabei sind die Informationen gegliedert in 3 Unterkategorien:
    (1) „Important identified risks“ (Wichtige bekannte Risiken)
    (2) „Important potential risks“ (Wichtige mögliche Risiken)
    (3) „Missing information“ (Bezüglich der Sicherheit fehlende Informationen)
    .
    Diese Informationen stammen von der EMA selbst, und können deshalb von niemandem geleugnet werden. Man kann diese Assessments ausdrucken und die relevanten Textpassagen farblich hervorheben, so dass man sie stets griffbereit hat und als Beweis vorlegen kann.
    .
    Die 81. Sitzung gibt es hier…
    https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Sitzung-81-de:c
    .
    Der Vortrag von Renate Holzeisen läuft von 00:39:11 bis ca. 01:05:22.
    .
    In den nächsten Tagen wird man unter https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3?order=new eine herausgeschnittene Version von Renates Vortrag finden.
    .
    PS: Diese Beweise sind auch ein moralischer Imperativ, dem man sich schwerlich entziehen kann, und die deshalb auch ein schlagkräftiges Argument in Diskussionen mit Corona-Gläubigen liefert.

  3. Inzwischen gibt es eine (bisher nur englischsprachige) Webseite, die das Ziel hat, Gerichtsverfahren gegen die Corona-Verschwörung (1) in den einzelnen Ländern aufzulisten und weitere Informationen zu diesen Verfahren zur Verfügung zu stellen.
    Weil die Seite noch im Aufbau ist, sind bisher nur Fälle aus Deutschland, Portugal, Indien und USA erfasst:
    .
    Corona Cases…
    http://coca.shortxxvids.com/
    .
    Corona Cases by country…
    http://coca.shortxxvids.com/index.php/wiki/country/
    .
    Beispielhaft für ein laufendes Verfahren sei hier die Klage Indiens gegen Bill Gates wegen Impf-Mordes aufgeführt…
    http://coca.shortxxvids.com/index.php/wiki/gates-vaccine-murder-case/
    .
    Als Beispiel für einen bereits abgeschlossenen Vorgang, hier das Verfahren zur Rechtmäßigkeit der erzwungenen Quarantäne auf Grundlage von PCR-Tests in Portugal…
    http://coca.shortxxvids.com/index.php/wiki/portugal-pcr-quarantine-case/
    .
    (1) Auch wenn der Begriff „Verschwörung“ seit der Etablierung des Kampfbegriffes „Verschwörungstheoretiker“ durch die CIA, beinahe komplett aus dem Sprachgebrauch verschwunden ist, gibt es keine Bezeichnung, die die Vorgänge um die PLandemie treffender beschreibt. Tatsächlich ist die Geschichte der Menschheit gekennzeichnet durch eine Aneinanderreihung von Verschwörungen.

  4. Hallo Ped
    Es lohnt sich ein Blick auf die aktuellen Leitlinien zur Behandlung von Coronaerkrankten auf Intensivstationen [zu werfen].
    Ebenso lohnt der Blick auf die Leitlinien für Hausärzte.
    Als Krankenpfleger kann ich sagen, dass beide ein Schlag ins Gesicht für jeden aufrechten Mediziner sind.
    Mein Fazit: Die Intensivmediziner behandeln bis zum Tod, die Hausärzte garnicht
    Wie Ärzte sich das alles noch schönreden können und wie sie noch ohne Alpträume schlafen können??????

    1. Hallo Thomas,
      Deine Anmerkung finde ich sehr interessant. Somit dürfte es möglich sein, im Vergleich von Leitlinien zu anderen (früheren) Behandlungsvorgaben ähnlicher Art (bevor die Grippe an Corona starb), deutliche Unterschiede zu finden. Alle Verschärfungen im Sinne von, „wir schaffen Todesfälle“ gehen auf das Konto der Agenda, sprich, der Politik bzw. deren Auftraggeber. Hast Du Möglichkeiten diesen Vergleich anzustellen?
      Grüße
      Ben Scholl

  5. Lieber Ped,
    auch „wir“, in der „Wahrheits“bewegung befördern, blöd wie wir sind, in großem Maße das Narrativ der lieber-doch-jetzt-wieder-offene-Faschisten, denn AUCH WIR halten das Märchen vom Virus aufrecht, genau wie sie.
    Warum tun wir das? Ich glaube, weil wir völlig unpolitisch sind, und wahnsinnig dazu! Unser Wahn ist, „die Menschen da draußen“ (wie Kohl so gerne uns bezeichnete) könnten gar nicht mehr „verstehen und akzeptieren“, dass es in der Realität keine Viren gibt und auch noch nie gegeben hat. Deshalb maßen wir uns an, die Leute genauso zu belügen, wie es die Ausrottungsfanatiker und ihre Helfershelfer tun.

    Mit Wahrheit hat das alles nichts zu tun. Aber WIR, in unserer Arroganz meinen darüber bestimmen ZU DÜRFEN, was die Leute VON UNS zu hören bekommen sollen, und was mal lieber nicht.
    Der „Erfolg“ ist, dass UNWISSENSCHAFTLICHE TRÖTEN wie Prof. Bakhdi zu angehimmelten Verkündern einer „Wahrheit“ werden – die OBJEKTIV eine riesige Lüge der Sekte der ‚Zeugen Coronas‘ ist, einer Sekte, die die Wirrologen (!) erst erfinden mussten, um all die schönen Milliarden locker zu kriegen und in die eigenen Pfoten zu lenken.

    Ich rate DRINGEND, sich das 5. Freedom-Interview mit den Doktoren Andrew Kaufman, Tom Cowan und Stefan Lanka (vom 2. Dezember) auf Odysee anzugucken. Da lernt man wirklich was! Zum wirklichen Stand der Wissenschaft, nicht nur, was „Corona“ (und das Covid-Vorbild AIDS) betrifft.
    Guckt es euch an – und urteilt dann selber.
    „Freedom Talk 5 – Andrew Kaufman, Tom Cowan, Stefan Lanka, Dean Danes“
    https://odysee.com/@Truth_will_set_You_Free:0/Freedom-Talk-5_480p:1
    (Diese Uploadversion ist herunterladbar, viele andere leider nicht.
    Ich gehe nur noch mit dem Browser BRAVE auf Odysee, da mehrere meiner anderen Browser sowas zensieren, dass die Schwarte kracht)

    Anmerkung an Dich, Ped: Zuerst einmal, ich grüße Dich herzlichst.
    Ich weiß nicht, wie man hier Wörter unterstreichen kann. Daher habe ich alles, was ich nur unterstrichen haben will, in Großbuchstaben getippt. Scheußlich. Kannst Du das noch verbessern?
    Danke, Marcus

    1. @Marcus
      .
      Es hat wohl auch sehr viel damit zu tun, den Leser bei der Stange halten zu wollen, bzw. ihn nicht gleich mit „harten Wahrheiten“ so vor den Kopf zu stoßen, dass der Artikel gar nicht mehr gelesen wird, weil der Verfasser solcher Wahrheiten u.U. gleich als Spinner einordnet wird. Da gilt es die passende Balance zu finden, zwischen der Wahrheit und dem bestreben, wenigstens einen Teil der Wahrheit „rüberbringen“ zu können. Da hat die Systempropaganda ganze Arbeit geleistet und es ist schwierig, sich in solch einer von Lügen verseuchten Atmosphäre überhaupt noch Gehör zu verschaffen.
      .
      Über die Existenz oder besser Nicht-Existenz von Viren ist hier schon etliches geschrieben worden, besonders im Kommentarbereich. Sehr detailliert und kompetent hat sich hier und auch beim Fassadenkratzer ein Forist namens @Albrecht Stortz dazu geäußert. Leider finde ich die Links von @Albrechts Kommentaren jetzt gerade nicht…
      .
      https://peds-ansichten.de/2021/11/pcr-test-ungeeignet-sars-virus-kein-nachweis/#comment-29976
      .
      https://peds-ansichten.de/2021/11/pcr-test-ungeeignet-sars-virus-kein-nachweis/#comment-30091
      .
      https://peds-ansichten.de/2021/11/pcr-test-ungeeignet-sars-virus-kein-nachweis/#comment-30156
      .
      https://peds-ansichten.de/2021/11/pcr-test-ungeeignet-sars-virus-kein-nachweis/#comment-30286
      .
      Was Ihr Problem mit Odysee angeht, habe ich NICHT den Eindruck, dass da was blockiert wird und dass es nötig wäre, einen bestimmten Browser einzusetzen. Ich persönlich nutze Waterfox und habe bisher keine Probleme gehabt. Das gilt auch für das Herunterladen von Videos. Bei Odysee habe ich noch nichts gefunden, was ich nicht herunterladen konnte. Allerdings hatte ich erst Monate nachdem ich Odysee kennen gelernt hatte, gelernt, dass es zwei Methoden gibt, von Odysee Videos herunterzuladen. Methode A: Rechtsklick in das Videobild und „Save Video As…“ auswählen. Methode B: Unterhalb des Videobildes, da wo „Support, Save, Repost und Share“ steht, rechts daneben auf die drei Punkte (…) klicken und „Download“ auswählen.


      Noch einfacher funktioniert das Herunterladen auf der Kommandozeile von Linux mit dem YT-Downloader. Der lässt sich nämlich auch für andere Plattformen als YT nutzen, Bsp.:
      youtube-dl https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Josef-Hingerl—Adams—-Sitzung-81-de:1
      Herzlich, Ped

      1. Die werden doch sowieso als Spinner, Verschwörungstheoretiker, rächts, rääächts, rääääääächts abgetan. Warum dann gegen Lügen mit eigenen Lügen angehen wollen?

        Die armen Moppelhäschen darf man nicht verschrecken? Pädagogisch belügen? Ja nicht mit der Wahrheit konfrontieren?

        Sowas rächt sich am Ende!


        Gestatten Sie bitte trotzdem den anderen Foristen, eine eigene Sicht äußern zu dürfen, ohne zu befürchten, gleich abgewatscht zu werden.
        Danke und freundliche Grüße,
        Ped

        1. @Markus
          .
          Ich möchte doch noch einmal versuchen, Ihnen meinen Standpunkt plausibel zu machen.
          .
          Um sich die Notwendigkeit der behutsamen Aufklärung über die fehlende Existenz von Viren klarzumachen, stelle ich mir vor, ich wäre als Gast zu einem gemeinsamen Grillabend einer spießigen Kleingartengemeinschaft eingeladen, wo ich mit Leuten zu tun hätte, die typische deutsche Schlafschafe sind, die alles glauben, was die Regierung verbreitet.
          .
          Weiter stelle ich mir vor, dass einer dieser Leute die Regierungspropaganda nachplappert, dass das C-Virus schließlich nachgewiesen bzw. isoliert wurde und deren Existenz somit nachgewiesen sei. In dieser Situation könnte ich mir vorstellen, wenn ich diese Leute mit den Koch’schen Postulaten vertraut mache und ihnen erkläre, dass es tatsächlich keinen Nachweis auf Grundlage dieser Postulate für solch ein Virus gibt, immerhin eine gewisse Chance hätte, mit dieser Aufklärung durchzudringen.
          .
          Fange ich aber damit an, die Existenz von Viren grundsätzlich in Frage zu stellen, wird mir niemand mehr zuhören. Vielleicht wird man mich nicht gleich hinauswerfen, aber die (wenn auch geringe) Chance, die Lüge von der angeblichen Isolation des C-Virus aufzuklären, wäre damit vertan und diese Leute würden mich in ihrer Wahrnehmung als Spinner einordnen, so dass ich zumindest für diese Leute als Aufklärer dauerhaft neutralisiert wäre.
          .
          Resümierend kann man also durchaus festhalten, dass es unterm Strich ein Nachteil sein kann, wenn man gleich mit der Tür ins Haus fällt.
          .
          Mache Leute glauben ja, dass wir diese „Schlafschafe“ nicht brauchen und dass es keinen Zweck hat, zu versuchen, diese Leute „aufzuwecken“. Ich sehe das anders. M.E. brauchen wir jeden Einzelnen!

          1. @ leo
            Ihrem Kommentar stimme ich vollkommen zu und Sie haben meinen vollen Respekt vor Ihrer Geduld! Mir selbst jedoch fällt es zunehmend schwerer diese Geduld aufzubringen.
            Ich werde von Tag zu Tag nervöser, wenn ich die rasante Geschwindigkeit der Entwicklung auf der Seite der Plandemiebetreiber sehe. Ganz im Sinne der Salamitechnik, Scheibe für Scheibe, arbeiten die Psycho – und Soziopathen fast ungebremst an ihrer Zielumsetzung weiter ( aktuell der beschlossene Impfzwang für Gesundheits -und Pflegepersonal ) a la Jean Claude Juncker: „… Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt“.
            Mein Gott, ich bin momentan schier am Verzweifeln!

      1. @ Hallo Heinrich
        Auf deutsch hat Dr. Lanka „Eingeschenkt.TV“ ein großes Interview gegeben, in dem er ausführlich erklärt, um was es geht.

        („Stefan Lanka: Verabschiedet Euch vom Virus!“
        https://eingeschenkt.tv/stefan-lanka/

        Auf der Seite Wissenschaftplus.de gibt es außerdem eine Spalte „Wichtige Texte“ auf deutsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.