Dem Sender ist ein schwerer Fehler in seiner Corona-Propaganda unterlaufen.


Normalerweise ist es bei den Öffentlich-Rechtlichen Usus, nicht nur im Falle Corona, Lügen zwar nicht zu behaupten, sie dafür aber als Nachricht deklariert weiterzugeben. Gern werden dafür Dritte zitiert. Mit diesem billigen Trick glaubt man, sich des Vorwurfs der Falschberichterstattung entledigen zu können. Manchmal ist diese machthörige Journaille aber auch unaufmerksam. Dann lügt sie den Konsumenten direkt ins Gesicht — so wie jüngst die ARD-Tagesschau.


Und ich meine, dass die Leute sogar ganz genau wissen, dass sie lügen, denn einen Autor für ihre Propaganda führen sie gar nicht erst auf. Auch schieben sie nicht die Nachrichtenagentur dpa vor — deren Mitbesitzer sie sind. Hier ist die Lüge der ARD-Tagesschau (Hervorhebungen durch Autor):

„Die Corona-Neuinfektionen steigen gerade wieder rasant. Eine Auffrischungsimpfung soll vor allem Ältere und Menschen mit Vorerkrankungen schützen. Fachleute und Politiker fordern deutlich mehr Tempo. […] Angesichts der stetig steigenden Corona-Neuinfektionen werben Politiker und Experten für mehr Tempo bei Dritt-Impfungen bei Älteren und Menschen mit Vorerkrankungen.“ (1)

Eingeleitet wurde die Nachricht mit „Steigende Corona-Zahlen“ überschrieben wurde sie mit: „Booster-Impfungen »unbedingt« nötig“.

Das ist vor allem deshalb wichtig zu wissen, weil die mit voller Absicht falsch aufgestellten Behauptungen der „steigenden Corona-Zahlen“ und „stetig steigenden Corona-Neuinfektionen“ faktisch die Kausalität zu den „unbedingt nötigen Booster-Impfungen“ herleiten.

Gut, oder auch nicht gut: Es sind sicher nicht alle Mitarbeiter der ARD als solche, sondern nur bestimmte Verantwortliche bei der ARD-Tagesschau, welche diese Nachricht erfunden und veröffentlicht haben. Doch fällt es dem Autor zunehmend schwer, all Jene achtungsvoll in Schutz zu nehmen, welche dieses, eines öffentlich-rechtlichen Senders unwürdige Gebaren schweigend, wenn auch möglicherweise leidend hinnehmen.

Warum das eine Lüge, eine mit Vorsatz verbreitete Falschbehauptung ist?

Nun, weil ich den dort Wirkenden beim besten Willen nicht mehr abnehmen kann, dass diese nicht in der Lage wären, zwischen Infektion und Kontamination, Test und Diagnose, Virus und Gensequenz sowie Kohortenstudie und Massentests zu unterscheiden. Wider besseren Wissens generierten sie ein weiteres Mal eine Nachricht, welche mit voller Absicht bedrohlich und angstmachend gestaltet ist.

Ganz konkret — was die hier zu kritisierende Nachricht betrifft — postulieren sie die Behauptung von „steigenden Corona-Zahlen“ und „stetig steigenden Corona-Neuinfektionen“, die schlicht nicht nachgewiesen sind. Deren Nachweis weder von ihnen selbst noch durch die von der Tagesschau herangezogenen „Fachleute“ jemals erbracht werden konnte. Und von denen sie, die Verantwortlichen bei der ARD-Tagesschau trotzdem behaupten, dass sie „rasant steigen“.

Sie tun so, als ob eine Datenbasis gegeben wäre, suggerieren eine Bedrohungslage und setzen dann den Aktionismus von Funktionären obenauf, welche als Fachleute verkauft werden. Fachleute, die kompetent genug wären, einer epidemiologischen Lage klug wie verhältnismäßig zu begegnen.

Aber diese Fachleute sind keine Fachleute, sondern Werbende. Sie werben für das „Impfen“. Sie werben für die „Booster-Impfung“ und sie werden auch für den vierten, fünften und sechsten Schuss werben. Jeden dieser „Piekse“ werden sie als unbedingt notwendig herausstellen, als weltrettend, solidarisch, alternativlos. Es sind Sachwalter des Pharmakomplexes, ob bewusst oder unbewusst sei dahingestellt. Aber ihre Seelen haben sie verkauft.

Solche Leute sind befangen. Karl Lauterbach und Gernot Marx, bereits unzählige Male von der ARD-Tagesschau als Werbende hinzugezogen, sind ganz eindeutig befangen. Diese Leute reiten genau auf der gleichen Welle von „Neuinfektionen“ wie die ARD-Tagesschau es in ihrer Berichterstattung tut. Obwohl sie wissen müssen, dass diese Zahlen von „Neuinfektionen“ keine von tatsächlichen Infektionen sind und zu nichts taugen, was einer Pandemiebekämpfung tatsächlich dienlich wäre. Lauterbach und Marx handeln nicht wie Mediziner, sondern wie Scharlatane (2, 3).

Es geht an dieser Stelle nicht darum, eine Diskussion darüber anzuzetteln, ob diese „Corona-Impfungen“ sinnvoll oder gefährlich sind. Es geht darum, dass der Sender auf Grundlage einer wissentlich falsch aufgestellten Behauptung herleitet, dass mehr „geimpft“ werden müsste. Und sich danach die bekannten, seit Monaten durch die Medien gezogenen „Experten“ heran holt, „Experten“ die nichts weiter tun, als zum „Impfen“ aufzurufen.

Das ist keine objektive Berichterstattung sondern eindeutig Werbung dafür, mehr Dosen von mit vorläufigen Zulassungen gekennzeichneten Vakzinen zu verabreichen. Werbung für Dosen die zuvor aus den im Grunde leeren Kassen der öffentlichen Hand finanziert wurden, um diese bei einem sich dumm und dämlich verdienenden Pharmakomplex zu erstehen.

Das ist staatlich-, funktionärsseitige und mediale Werbung für Pharmazieprodukte. Gibt es nicht Gesetze, die so etwas verbieten? Die gibt es, aber sie werden offensichtlich nicht angewendet. Macht macht ihre eigenen Gesetze.

Hinter Werbung verbirgt sich ein psychologisches Konzept, emotionale Befindlichkeiten zu triggern und daran gekoppelt ebenso emotionale Bedürfnisse zu wecken. Werbung bedarf keiner nachprüfbaren Logik, sondern der Emotionen. Auf Politik umgemünzt ist Werbung nichts weiter als Öffentlichkeitsarbeit (Public Relation, kurz PR) oder noch deutlicher ausgedrückt: Propaganda. Die ARD-Tagesschau machte also in obigem Beitrag eindeutig Propaganda für Medizinprodukte.

Liebe Leser, bitte bleiben Sie schön aufmerksam.

Anbei der parallel an die ARD-Tagesschau:

sowie den Programmbeirat der öffentlich-rechtlichen Sender:

gerichtete offene Brief:


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit diesem Schreiben fordere ich Sie auf, Stellung zu Ihrem Bericht/Nachricht vom 26. Oktober 2021 zu nehmen. Er titelte mit „Booster-Impfungen »unbedingt« nötig“ (https://www.tagesschau.de/inland/booster-impfungen-corona-101.html) und lässt sich ohne weiteres als Propaganda für Medizinprodukte verstehen. Einzige Begründung für eine erneut auflebende Kampagne zur Verabreichung von nach wie vor nur mit vorläufigen Zulassungen freigegebenen Seren war ihre Behauptung, dass die „Corona-Infektionen […] rasant ansteigen“ würden. Dass es sich hier um einen Meinungsbeitrag handelt, ist nicht ersichtlich. Der Konsument nimmt diesen Text als lupenreine Nachricht wahr.

Da Sie, die Kollegen bei der ARD-Tagesschau eben nicht inkompetent und dumm sind und somit also sehr wohl in der Lage sind, journalistische Sorgfalt walten zu lassen, werfe ich Ihnen an dieser Stelle ganz offen vor, dass Sie vorsätzlich falsch berichtet haben. Mit dieser vorsätzlich aufgestellten Falschaussage der „rasant ansteigenden Corona-Infektionen“ als Grundlage haben Sie ebenso bedacht „Experten“ zu Wort kommen lassen, die deren eigenen Berufsstand seit Monaten mit Füßen treten. Nämlich in dem sie (die „Experten“) die von ihrem Sender mitgetragene Propaganda rund um Corona mit den passenden Forderungen stützen. Forderungen, die jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehren, Forderungen die keine medizinische Basis besitzen sondern politisch motiviert sind.

Daher fordere ich Sie zu einer unverzüglichen Korrektur dieser Publikation auf. Außerdem erwarte ich, dass Sie diese Korrektur ausreichend präsent machen, damit dies durch das Publikum auch wahrgenommen werden kann.

Sollte es sich — wider Erwarten — um ein Missverständnis meinerseits handeln, bin ich jederzeit bereit, dies meinerseits transparent offenzulegen. Das Missverständnis würde also darin bestehen, dass Sie doch über haltbare Informationen zu „rasant ansteigenden Corona-Infektionen“ verfügen. Dass es die auf PCR-Massentests basierten Inzidenzen nicht sind, brauche ich Ihnen ja nicht zu erläutern. Sie wissen das. Eine Diskussion mit den Kollegen ist ausdrücklich erwünscht.

Dieses Schreiben ist öffentlich und an dieser Stelle einsehbar:

  • https://peds-ansichten.de/2021/10/ard-tagesschau-fake-news-corona-neuinfektionen

Freundliche Grüße


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung — Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen – insbesondere der deutlich sichtbaren Verlinkung zum Blog des Autors – kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei internen Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(1) 26.10.2021; ARD-Tagesschau; Booster-Impfungen „unbedingt nötig“; https://www.tagesschau.de/inland/booster-impfungen-corona-101.html

(2) 26.10.2021; tag24; Karl Lauterbach prophezeit: Dritte Corona-Impfung für alle wird kommen; https://www.tag24.de/nachrichten/politik/deutschland/politiker/karl-lauterbach/karl-lauterbach-prophezeit-dritte-corona-impfung-fuer-alle-wird-kommen-2178606

(3) 26.10.2021; MDR; DIVI-Präsident warnt vor vollen Intensivstationen; https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/ticker-corona-virus-dienstag-sechsundzwanzigster-oktober-100.html#Krankenhaeuser

(Titelbild) 22.05.2020; Tastatur, Fake News; Autor: Gerd Altmann; https://pixabay.com/de/illustrations/fake-fake-news-corona-virus-medien-5205183/; Lizenz: Pixabay License

 

Von Ped

8 Gedanken zu „ARD-Tagesschau erneut beim Lügen erwischt“
  1. Lieber Ped,

    bitte berichtigen:“Piekse“ statt „Kiekse“.
    In dem veröffentlichten Brief müsste es heißen: „werfe ich Ihnen“ statt „werfen ich Ihnen“.

    Herzliche Grüße
    Achim


    Vielen Dank, Achim, ist korrigiert.
    Herzlich, Ped

  2. Guten Tag Ped,

    Vielen Dank dafür, dass Sie sich das unentwegt antun. Ja ich weiss, es ist Bestandteil Ihrer Arbeit hier, sich den widerlichen, verbalen Durchfall von ARD und Anderen täglich anzusehen. Trotzdem, ich bewundere Ihre Hartnäckigkeit in der Sache, immer wieder mit offenen Briefen dieses schäbige Tun anzuprangern. ich hätte nicht die Nerven dazu.

    Bei mir haben sämtliche einschlägigen Medien seit vielen Jahren Hausverbot und ich lebe sehr gut damit.

    In diesem Zusammenhang sind mir heute zwei Artikel aufgefallen:

    https://de.rt.com/meinung/126321-tagesthemen-zu-kimmich-gefahrdet-volksgesundheit/
    https://reitschuster.de/post/ard-schlaegt-bei-hetze-gegen-kimmich-argumentations-purzelbaeume/

  3. Vom rasanten Anstieg ist jetzt noch nicht so viel zu sehen – und in eine aufsteigende Erkrankungswelle hineinzuimpfen ist vermutlich keine gute Idee. Aber langsam ist die Zeit für die jährliche saisonale Krankheitswelle gekommen. In den Hospitalisierungs-Zahlen von Österreich sieht man schon etwas – kann gut sein, dass es demnächst abhebt. So wie das Meldewesen in Deutschland funktioniert, wird man das vermutlich hier erst 2 Monate später beurteilen können. In Indonesien hatte die erste Welle nach der Impfkampagne 10x so viele Tote wie die davor… Kann gut sein, dass die Nervosität und der Bedarf nach Sündenböcken demnächst rasant steigt.

    1. Wobei ich auch erwähnen muss, dass Österreich wohl Patienten aus Rumänien importiert hat.
      In CZ ist aber ebenfalls ein Anstieg zu sehen.
      https://onemocneni-aktualne.mzcr.cz/covid-19#hospitalizace
      Insgesamt ist die Datenlage für einen „rasanten Anstieg“ aber noch sehr dünn.

      Falls die deutschen Meldestellen wie im letzten Jahr erst mal anfangen kräftig steinalte Fälle nachzumelden, lassen die Deutschen Zahlen leider erst mal keinerlei Rückschlüsse darauf zu wie die aktuelle Situation tatsächlich ist.


      Völlig egal wie sich diese Zahlen entwickeln sollten: Der Corona-Zusammenhang wird trotzdem mit einer unpassenden Methode und einer reinen Korrelation hergestellt – ist also konstruiert und keineswegs nachgewiesen. Es ist eigentlich völlig sinnlos auf diese Zahlen zu schauen. Die Intensivbettenbelegung wird sich ganz den typischen saisonalen Schwankungen entsprechend, in der kalten Jahreszeit wieder nach oben entwickeln.
      Herzlich, Ped

  4. Apropos Lügen, es scheint die Coronasau „Belegung der Intensivstationen“ wird gerade gemästet, Stand 29.10.21, 9:25 Uhr:

    AKTUELLES:
    Bettenentwicklung 30 Tage:
    -607 Betten
    (Anzahl der Intensiv-Betten heute (minus) Anzahl der Intensiv-Betten, die vor 30 Tagen gemeldet wurde)
    aus https://intensivstationen.net/

    Die Vorbereitungen für einen weiteren Lockdown scheinen in vollem Gang zu sein.
    Wenn es sich schon langsam im Lande herumspricht, dass der Pieks (besser passt SHOT aus dem anglo-amerikanischen Bereich) so gut wie wirkungslos ist, die Testerei auch nichts bringt, benötigt man halt eine andere Stellschraube. Jetzt müssen die Krankmachhäuser ihrer „Verantwortung“ gerecht werden.

    1. Wenn ich mir die Schlagzeilen des Mainstreams ansehe, habe ich eher den Eindruck, dass seit einiger Zeit wieder mehr das angebliche Klimaproblem in den Fokus gerückt wird…

      https://newstral.com/de?page=1

      Es wird auch kaum jemandem entgangen sein, dass die Energiepreise künstlich in die Höhe getrieben werden. Beim Erdgas, dass von russischer Seite ja zu einem günstigen Preis geliefert wird, funktioniert das so, dass es von europäischen Institutionen unter völlig abwegigen Begründungen, künstlich extrem verteuert wird. Die Preise für Kraftstoffe wie Benzin und Diesel werden dagegen einfach über Steuern künstlich in historisch bisher nie dagewesene Höhen getrieben, und zwar genau seit dem wir die Ampel-Koalition haben.

      Auch die Stellschraube der „Klima-Energiepreise“ wird also von der herrschenden Oligarchie und unseren fremdgesteuerten Regierungen ganz gezielt dazu genutzt, das Staatswesen der Nationen weiter unter Druck zu setzen und auf Linie zu bringen. Begründet wird das einfach mit einem angeblich drohenden „Klimanotstand“, der tatsächlich überhaupt nicht existiert, niemals existiert hat und auch niemals existieren wird.

      Dazu passt auch ganz gut diese Schlagzeile…

      https://www.handelsblatt.com/unternehmen/nachhaltigkeit/interview-bill-gates-will-mit-kernkraft-das-klima-retten-der-strombedarf-wird-dramatisch-steigen/27744976.html?ticket=ST-1738725-Rc9thM5ZtQEFkKc7cKWc-cas01.example.org

      Die eher dezentral angelegte Energieerzeugung über Windkraft und Sonnenenergie kann natürlich nicht im Sinne derer sein, die alles kontrollieren wollen (da fragt man sich doch, was Merkel (als „Jung Global Leader“) bloß geritten hat, aus der Atomkraft auszusteigen). Das wird auch deutlich, wenn man sich ansieht, dass von Anfang an der Bau jeglicher Energiespeicher für die Wind- und Sonnenenergie, die nötig gewesen wären, um das System zu komplettieren, verhindert wurde und so das Projekt Regenerative Energieerzeugung gezielt in den Untergang geführt wird. Dabei gibt es längst Techniken, die diese Speicherung ermöglichen. Das Zauberwort heißt „Wasserstoff“.

      Das von Gegnern dieser Technologie gern angeführte Problem der Flüchtigkeit von Wasserstoff, dass nur unter extrem hohen Drücken handhabbar sei, ist längst gelöst.

      Sehr verkürzt erklärt funktioniert das so: Dem Wasserstoff wird ähnlich wie Alfred Nobel das mit dem Nitro-Glitzerin gemacht hat, ein Stoff zugesetzt, der den Wasserstoff verflüssigt und weniger explosiv macht, so dass er z.B. in ganz normalen Tankwagen transportiert oder wie Wasser in Tanks gelagert werden kann.

      Genauer wird diese Technologie in diesem Artikel beschrieben…

      https://www.pv-magazine.de/2018/11/30/hydrogenious-lohc-wasserstofftechnologie-in-usa-bekannter-als-in-der-heimat-deutschland/

      Die Lösung ist da, wird aber von interessierten Kreisen verhindert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.