Fingerzeige auf Gesundheitsgefährdungen – verursacht durch „neuartige Impfungen“ gegen ein „neuartiges Virus“.


Menschen in hohen politischen Ämtern scheinen blind für die Gefährdungen zu sein, die mit dem Einsatz völlig ungenügend getesteter und — seit längerem bekannt — mit verschiedenen Risiken behafteten, neuen „Impfstoff“-Technologien verbunden sind? Oder handeln sie wider besseren Wissens? Schließlich müssen wir hier eher von Programmieranweisungen für Zellen im menschlichen Körper sprechen, wie die in diesem Metier sehr aktive Firma Moderna es auch offen zugibt (1). Druck auf Politiker tut Not. Aber damit verbunden ist auch die Notwendigkeit nicht zu erlahmender Aufklärung breiter Schichten der Bevölkerung, die immer noch glauben, unsere Politiker handelten im Falle Corona ausschließlich im Sinne des Gesundheitsschutzes.


Das ist von um so größerer Bedeutung, als doch zunehmend Zwang auf die Menschen ausgeübt wird, sich der Spritze hinzugeben. Von der ungeheuerlichen Propaganda, welche über die privaten wie öffentlich-rechtlichen Massenmedien im Sinne von massenweisen Impfungen betrieben wird, gar nicht zur reden. Offene Briefe können helfen, Argumente zu verbreiten — Argumente die belegt und schlüssig sind. Oliver Märtens ist diesbezüglich seit Beginn der ausgerufenen Pandemie aktiv und hat jüngst die Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner angeschrieben, nachdem diese ungeniert für das Verabreichen von mRNA-Substanzen warb.


Hallo Frau Dörner,

in einer Woche, von heute an gerechnet, also bei ergebnislosem Ablauf des Dienstags, den 16. Februar 2021, werde ich meine offene Zuleitung an Sie als „nicht beantwortet“ werten und weitere Schritte prüfen.

In der vergangenen Woche hat es zu diesem Thema aufschlussreiche Meldungen gegeben, darunter:

  • In den zwei Wochen vor dem 02.02.21 sind im Haus Elisabeth in Bonn fünf Bewohner verstorben, nachdem am 11.01.2021 dort 101 Bewohner die sogenannte COVID-19-„Impfung“ erhalten hatten (2, p1).
  • Das Büro gegen Altersdiskriminierung hat meinen Fragenkatalog an Sie noch am 01.02.2021 veröffentlicht (3).
  • Die Kölner Staatsanwaltschaft lässt drei nach „Impfung“ Verstorbene obduzieren, um „strafbare Fehlbehandlungen (auszuschließen)“. Ein Bonner Rechtsmediziner plädiert zudem für eine systematische Obduktion von Covid-19-Todesfällen. „Die gibt es bislang nicht, auch nicht von Todesfällen, die in näherem zeitlichem Zusammenhang einer Corona-Impfung verstorben sind“ (4).

Ich erweitere aus gegebenem Anlass den Verteiler meiner EMail um die Staatsanwaltschaft Bonn. (Siehe CC.)

@ Staatsanwaltschaft Bonn:
Hinweis auf § 152 StPO

Mit noch kritischeren und aufmerksameren Grüßen

Oliver Märtens
Bonn, NRW

[Einschub Peds Ansichten: Dieses Schreiben ist also die Konsequenz aus einem vorherigen, offenen Brief an die Bonner Oberbürgermeisterin – respektive der Reaktion aus deren Amtsstuben – siehe unten.]


——– Weitergeleitete Nachricht ——–
Betreff: Unser Az.: 186/2021 – Nachricht aus dem Bürgerbüro der Oberbürgermeisterin
Datum: Thu, 4 Feb 2021 08:18:06 +0000
Von: VL_01-1_buergerbuero_bonn <buergerbuero@bonn.de>
An: Oliver Märtens
Kopie (CC): VL_01-1_buergerbuero_bonn <buergerbuero@bonn.de>

Sehr geehrter Herr Märtens,

Frau Oberbürgermeisterin Katja Dörner hat Ihre Korrespondenz, die Sie parallel bereits der Fachdienststelle zugänglich gemacht hatten, erhalten und der verantwortlichen Fachdezernentin zur Kenntnisnahme übermittelt.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Sonja Grypstra

Bundesstadt Bonn
Dezernat Oberbürgermeisterin

Amt der Oberbürgermeisterin und für strategische Projekte

Bürgerbüro

Altes Rathaus, Markt,

53111 Bonn
Telefon +49(0)2 28.77 20 49
Telefax +49(0)2 28.77 50 79
E-Mail sonja.grypstra@bonn.de

buergerbuero@bonn.de
Internet www.bonn.de
https://intranet.bonn.de/

[Einschub Peds Ansichten: Die Eingangsbestätigung war das Einzige, was Oliver Märtens als Reaktion auf seinen offenen Brief (siehe unten) erhielt.]


Von: Oliver Märtens 
Gesendet: Dienstag, 2. Februar 2021 07:55
An: VL_01-1_buergerbuero_bonn <buergerbuero@bonn.de>
Betreff: Offene Zuleitung an Frau Katja Dörner zu Ihrem „Empfehlungsschreiben“ anlässlich der „Schutzimpfung“ gegen COVID-19 vom 18. Januar 2021

– Zweitversand wegen Fehlermeldungen nach erster Zustellung –

Hallo Frau Dörner,

mit meinen vorangegangenen Zuleitungen an Sie im Zusammenhang mit der COVID-19-Thematik – Sie waren seinerzeit noch Bundestags-Abgeordnete für einen der beiden Bonner Wahlkreise – hatte ich kein Glück, denn Sie reagierten kein einziges Mal. Bitte fühlen Sie sich auch diesmal nicht verpflichtet zu antworten; Ihre Reaktion oder eben Ihre Nicht-Reaktion wird genauso von mir und anderen geteilt beziehungsweise veröffentlicht werden.

Zu Ihrem Anschreiben „Ihre Möglichkeit zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus (COVID-19)“ (5) stelle ich Ihnen die folgenden Fragen:

zur „Schutzimpfung“:

Aus welchem Grund bezeichnen Sie die Spritze als „Schutz“impfung,

  • wenn doch nach offiziellen Angaben nicht gewährleistet ist, dass die Spritze vor einer Infektion der injizierten Person schützt (6)?
  • Wenn ferner unbekannt ist, ob der Spritzeninhalt schwere Krankheitsverläufe zu verhindern vermag (7)?

Ebenfalls zur „Schutzimpfung“:

  • Aus welchem Grund bezeichnen Sie die Spritze als Schutz“impfung“, wenn doch diese Spritze gar kein Antigen enthält, sondern vielmehr einen genetischen Bauplan für ein Protein, das der injizierte Körper erst selbst produzieren muss, damit das eigenproduzierte Protein anschließend vom Immunsystem als Antigen eingestuft und bekämpft wird (8)?

Weiterhin zur „Schutzimpfung“:

  • Aus welchem Grund bezeichnen Sie die Spritze als Schutz“impfung“, wenn der Wirkungsmechanismus in Wahrheit dem einer Gentherapie gleicht? Müsste man hier nicht vielmehr von einem gentechnischen Verfahren zur Manipulation körpereigener Ribosomen zum Zwecke der Antigen-Produktion mit dem mittelbaren Ziel einer Immunreaktion sprechen? Macht dies die Impflinge nicht zu „GMOs“ – zu Genetisch Modifizierten Organismen (9)?

Zur „guten Sicherheit“:

  • Wie steht es um das Risiko allergischer Reaktionen auf die enthaltene Substanz PEG (10)?,
  • Um die Sicherheit der Wirkungsweise der Boten-RNS? (11)?
  • Um die Sicherheit der Verwendung von Nanolipiden (12)?
  • Um das Risiko Antikörper-basierter übersteigerter Immunreaktion (13, 14)?
  • Um die latenten Gefahren, die sich aus dem Umstand ergeben, dass die Zulassungsstudien von BioNTech und moderna erst Ende 2022 bzw. Ende 2023 abgeschlossen sein werden und dass die kommenden Impflinge damit faktisch Probanden, also Studienteilnehmer sind (15, 16)?
  • Um die fehlende Datengrundlage zu etwaigen mittel- und langfristigen Impffolgen (6i)?

Zur „Verträglichkeit“:

  • Gibt es irgendeine Datengrundlage darüber, wie sich Impfreaktionen wie zum Beispiel Fieber, Schüttelfrost, Übelkeit oder Wechselwirkungen der Injektionen mit Vorerkankungen und/oder Medikationen auf hochbetagte und/oder gebrechliche und/oder (multi)morbide Menschen auswirken (17)?

Zur „ausgezeichneten Wirksamkeit“: Was veranlasst Sie, von „Wirksamkeit“ zu sprechen,

  • wenn bei nur 154 Personen weniger (0,71% der Mitglieder) in der Experimentalgruppe Erkrankungen festgestellt wurden als bei den Mitgliedern der Kontrollgruppe (je 21.750 Gruppenmitglieder, 18)?
  • Wenn diese ohnehin magere Wirksamkeit ausgerechnet bei hochbetagten Menschen von nur geringer Evidenz ist (19)?

Zu „um (…) andere zu schützen“:

  • Wie kann eine Schutzwirkung für andere Personen von Ihnen behauptet werden, wenn es doch ebenfalls an dem Nachweis der unterbundenen Kontagiosität fehlt (6ii)?

Zur „kontaktlosen Fiebermessung“:

  • Wie ist der Umgang mit diesen hochsensiblen personenbezogenen Gesundheitsdaten für das Impfzentrum Bonn geregelt? Werden zum Beispiel die Temperaturdaten gespeichert oder niedergeschrieben? Bereits die Information darüber, ob eine Person erhöhte Temperatur hat oder nicht, unterliegt dem strengsten Regelungsbereich des Datenschutzes — wie stellen Sie und die Stadt Bonn die Erfüllung der Anforderungen von BDSG und DSGVO sicher?

Zur Haftung:

  • Auf welchen Grundlagen und in welchem Umfang haften die Stadt Bonn beziehungsweise Katja Dörner persönlich für die in Ihrem Anschreiben getroffenen Aussagen? Für deren Richtigkeit beziehungsweise im Falle ihrer Unrichtigkeit, für Schäden bei Impflingen, die sich im Vertrauen auf die Belastbarkeit Ihrer Aussagen diese Spritze verabreichen lassen?

Zur Todesursachenermittlung:

  • Wie wird bei Todesfällen im zeitlichen Nachgang zu COVID-19-„Impfungen“ eine objektive, belastbare, überprüfbare/nachvollziehbare Ursachenermittlung sichergestellt?
  • Erfolgt ausnahmslos eine zweite Leichenbeschau durch eine weitere unabhängige und sachverständige Person?
  • Werden bei verstorbenen Impflingen ausnahmslos Autopsien vorgeschrieben (20)?
  • Werden bei verstorbenen Impflingen ausnahmslos Einäscherungen verboten?

Ihre Antwort beziehungsweise Ihre Nicht-Reaktion wird von mir geprüft und ebenfalls öffentlich gemacht werden. Ich habe eine Einschätzung, wie Sie sich zu dieser offenen Zuleitung positionieren werden, doch ich lasse mich auch gern überraschen.

Schon einmal recht vielen Dank für die Aufmerksamkeit und gegebenenfalls auch Mühe auf Ihrer Seite beziehungsweise durch Ihre Referenten respektive die Bediensteten Ihrer gegebenenfalls eingebundenen Ämter.

Mit kritischen, aber durchaus aufgeschlossenen Grüßen

Oliver Märtens
Bonn, NRW

Danke Oliver, und liebe Leser, bleiben Sie schön achtsam.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden. Letzte Bearbeitung: 15. Februar 2021.

(1) Moderna; mRNA Platform: Enabling Drug Discovery & Development; https://www.modernatx.com/mrna-technology/mrna-platform-enabling-drug-discovery-development; abgerufen: 03.02.2021

(2) 02.02.2021; T-Online; Corona-Ausbruch in Bonner Senioreneinrichtung; https://www.t-online.de/region/bonn/news/id_89395292/corona-in-bonn-corona-ausbruch-in-senioreneinrichtung-65-infizierte.html

(3) 01.02.2021; Büro gegen Altersdiskriminierung; Oliver Märtens; Was bedeuten Schutzimpfung, gute Sicherheit, Verträglichkeit, ausgezeichnete Wirksamkeit, Haftung und Todesursachenermittlung?; https://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=12346

(4) 06.02.2021; T-Online; Tod nach Corona-Impfung? Untersuchung in Bonn; https://www.t-online.de/region/koeln/news/id_89422658/staatsanwaltschaft-koeln-ermittelt-tod-nach-corona-impfung-.html

(5) 18.01.2021; Bundesstadt Bonn, Die Oberbürgermeisterin; Ihr Möglichkeit zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus (COVID-19); https://www.bonn.de/medien-global/amt-13/coronavirus/Anschreiben-zum-Impfzentrum-Bonn.pdf

(6 bis 6ii) 29.01.2021; RKI; COVID-19 und Impfen: Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ); https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html

(7) 22.01.2021; mulitpolar; Paul Schreyer; Zweifel an Wirksamkeit des Impfstoffs: Ministerium weicht aus, Medien schweigen; https://multipolar-magazin.de/artikel/zweifel-an-wirksamkeit

(8) 28.10.2020; IJCP; Timothy Cardozo, Ronald Veazey; Informed consent disclosure to vaccine trial subjects of risk of COVID-19 vaccines worsening clinical didease; https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/ijcp.13795

(9) 27.01.2021; EU, Parliamentary Assembly; Resolution 2361 (2021): Covid-19 vaccines: ethical, legal and practical considerations; https://pace.coe.int/en/files/29004/html

(10) 01.12.2020; Wolfgang Wodarg, Michael Yeadon; Petition an die European Medicines Agency: PETITION/MOTION FOR ADMINISTRATIVE/REGULATORY ACTION REGARDING CONFIRMATION OF EFFICACY END POINTS AND USE OF DATA IN CONNECTION WITH THE FOLLOWING CLINICAL TRIAL(S): PHASE III – EUDRACT NUMBER: 2020-002641-42; SPONSOR PROTOCOL NUMBER: C4591001; SPONSOR: BIONTECH SE (SOCIETAS EUROPAEA), AN DER GOLDGRUBE 12, 55131 MAINZ, GERMANY; https://corona-transition.org/IMG/pdf/wodarg_yeadon_ema_petition_pfizer_trial_final_01dec2020_signed_with_exhibits_geschwa_rzt.pdf

(11) 06.11.2020; multipolar; Wolfgang Wodarg; Die Impfaktion: Nutzen für wenige, Schaden für viele; https://multipolar-magazin.de/artikel/die-impfaktion

(12) 23.01.2017; MedCrave; Antonietta M. Gatti, Stefano Montanari; New Quality-Control Investigations on Vaccines: Microand Nanocontamination; http://medcraveonline.com/IJVV/IJVV-04-00072.pdf

(13) 09.09.2020; FAZ; Joachim Müller-Jung; Ein Schreckgespenst für die Corona-Impfung [Antibody-Dependent Enhancement/ADE]; https://www.faz.net/aktuell/wissen/impfstoff-nebenwirkung-ade-ein-schrecken-fuer-die-corona-impfung-16944897.html

(14) 20.04.2020; PMC; Chien-Te Tseng, Elena Sbrana, Naoko Iwata-Yoshikawa und weitere; Immunization with SARS Coronavirus Vaccines Leads to Pulmonary Immunopathology on Challenge with the SARS Virus; https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3335060/

(15) 25.01.2021; EU, Öffentliches Register für medizinische Produkte; Produktinformation zum Vakzin von BioNTech; https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/01/BioNTech.pdf

(16) 25.01.2021; EU, Öffentliches Register für medizinische Produkte; Produktinformation zum Vakzin von Moderna; https://2020news.de/wp-content/uploads/2021/01/Moderna.pdf

(17) 14.01.2021; RKI; Epidemiologisches Bulletin 2/2021; https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/Ausgaben/02_21.pdf

(18) 21.11.2020; Corona Transition; Der Trick mit der 95-Prozent-Wirksamkeit der COVID-19 Vakzine; https://corona-transition.org/der-trick-mit-der-95-prozent-wirksamkeit-der-covid-19-vakzine

(19) 19.01.2021; multipolar; Paul Schreyer; RKI räumt ein: Geringe Evidenz für eine Wirksamkeit der Impfung bei alten Menschen; https://multipolar-magazin.de/artikel/geringe-evidenz-impfung

(20) 09.04.2020; ARD-Tagesschau; Wulf Rohwedder; Will das RKI Obduktionen verhindern?; https://www.tagesschau.de/faktenfinder/inland/corona-obduktionen-101.html

Hinzugefügte Quelle von Peds Ansichten:

(p1) 12.02.2021; 2020 News; Whistleblower aus Berliner Altenheim: Das schreckliche Sterben nach der Impfung; https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

(Titelbild) Bonn, Stadthaus, Glaspalast; Autor: S. Hermann & F. Richter (Pixabay); 09.07.2016; https://pixabay.com/de/photos/kranh%C3%A4user-architektur-k%C3%B6lner-dom-1512044/; Lizenz: Pixabay License

24 Gedanken zu „Post an Impfwerber“
  1. Guten Morgen,
    wieder ein sehr informativer Artikel. Eine Anmerkung zu“ Kölner Oberbürgermeisterin Katja Dörner“ ist das richtig?
    Liebe Grüße und Dank für Ihre unermüdliche Arbeit!


    Der Flughafen Köln-Bonn besagt noch nicht, dass beide Städte den gleichen Oberbürgermeister hätten 😉
    Sie haben völlig recht: Katja Dörner ist die Oberbürgermeisterin von Bonn – nicht von Köln.
    Ich korrigiere das gleich.
    Vielen Dank für den Hinweis!
    Herzlich, Ped

  2. Whistleblower aus Berliner Altenheim: Das schreckliche Sterben nach der Impfung

    Erstmalig gibt es einen Augenzeugenbericht aus einem Berliner Altenheim zur Lage nach der Impfung. Er stammt aus dem Seniorenwohnheim AGAPLESION Bethanien Havelgarten in Berlin-Spandau. Dort sind innerhalb von vier Wochen nach der ersten Impfung mit dem BioNTech/Pfizer-Impfpräparat Comirnaty acht von 31 Senioren, welche zwar an Demenzerkrankungen litten aber sich vor der Impfung in einem ihrem Alter entsprechenden guten körperlichen Zustand befanden, verstorben …

    … Bei der ersten Impfung sei eine sich widersetzende Seniorin unter den wachsamen Augen der Bundeswehrsoldaten von einer Pflegekraft festgehalten worden, berichtet der Augenzeuge. Ein richterlicher Beschluss für das Festhalten, das als solches ja eine Nötigung darstellt und daher grundsätzlich einer richterlichen Würdigung im Einzelfall bedarf, lag nicht vor.

    weiterlesen…

    https://2020news.de/whistleblower-aus-berliner-altenheim-das-schreckliche-sterben-nach-der-impfung/

    Nicht nur, dass ohne Aufklärung gespritzt wird, die Spritze wird auch gegen den körperlichen Widerstand der Impfopfer durchgezogen. Für mein Rechtsverständnis sind das rücksichts- und gnadenlose Mafia-Methoden, gewissenloser Verbrecher, die den Tatbestand der Körperverletzung, z.T. mit Todesfolge, mehr als erfüllen.

    1. Hier ist das Video mit dem Interview, dass Reiner Füllmich und Viviane Fischer mit dem Whistleblower geführt haben…

      https://archive.org/details/stiftung_corona_ausschuss_ad_hoc_06

      Übrigens: Das Internet Archiv stellt aktuell, u.a. neben 475 Milliarden Webseiten und 6 Millionen Videos, alle Sitzungen und Ad-hoc-Sitzungen des Corona-Ausschusses (ähnlich wie Querdenken Zwickau), ordentlich sortiert und herunterladbar zur Verfügung…

      https://archive.org/search.php?query=subject%3A%22Stiftung+Corona+Ausschuss%22&sort=-publicdate

      Ein wichtiger Aspekt ist dabei ist, dass archiv.org, übrigens so wie die Zwickauer Querdenker höchstwahrscheinlich auch, alle Videos auf eigenen Servern archiviert haben.

      1. Nach dem Abspielen des Videos fühle ich mich wie betäubt. Als ich das Video hier eingestellt hatte, wusste ich noch nicht, wie schrecklich das ist, was der Whistleblower zu berichten hat:

        Die Vorgehensweise beim Impfen dürfte in gewisser Weise vergleichbar sein mit den Methoden, die Nazi-Ärzte mit Häftlingen in den deutschen Konzentrationslagern angewendet haben. Die alten Menschen werden nicht gefragt, sondern es wird geimpft, ob sie wollen oder nicht. Dabei wird lt. Aussage des Whistleblowers durchgehend Gewalt angewendet.

        Auf die Beschreibung des Sterbens nach erfolgter Impfung (8 von 32) will ich hier gar nicht eingehen. Mir fällt dabei immer wieder der Begriff Euthanasie und Bilder von Konzentrationslagern ein, wie sie früher im Bildungsprogramm des deutschen Fernsehens, im Rahmen der Aufarbeitung des Nationalsozialismus, gezeigt wurden. Auch Reiner Füllmich und Viviane Fischer zeigen sich nach dem Interview zu tiefst erschüttert. Seht bzw. hört euch das Video selbst an. Der Whistleblower ist übrigens nicht im Bild zu sehen und seine Stimme ist verzehrt.


        Könnte das jemand verskripten?
        Herzlich, Ped

    1. (Ich biete das Ganze hier nochmal mit anderer Nummerierung an, Falls das funktioniert gerne Ursprungstext ersetzten)

      Interessante Darstellung der „Top-Down“-Entwicklung der Lockdown-Genese:

      https://www.wodarg.com/app/download/9041427014/Der%20globale%20Lockdownbetrug%20der%20CCP.pdf?t=1610370568

      “ US-Anwälte fordern Untersuchung wegen „Lockdown-Betrug“ durch China “

      1) China sperrt Wuhan ab

      2) W.H.O. empfiehlt dieses beispiellose Vorgehen der ganzen Welt

      3) Ferguson, Fauci und andere Modellierer fabulieren ihre Horrorzahlen zusammen die angeblich nur zu verhindern wären durch Lockdown

      4) Empfehlung für Fehlbehandlung wie invasive Zwangsbeatmung aus China, über W.H.O. globalisiert -> Anstieg der Mortalität -> Alarmismus wegen angebliche dramatische Tödlichkeit von Covid19

      5) Corman-Drosten-PCR-Protokoll basiert auf Informationen aus China. W.H.O. puschte das Protokoll auf globale Ebene

      6) Hohe Zyklusschwellen-Zahlen beim PCR-Test stammen aus chinesischen Studien -> W.H.O. puscht diese Art der Testung auf globale Ebene

      7) das Lügenmärchen von der „asymptomatischen Ausbreitung“ des Virus stammt aus China, von W.H.O. auf globale Ebene gepuscht (dieses Konzept gab es noch nirgends vorher und soll ein Alleinstellungsmerkmal von SARSCOV2 sein)

      8) Hinweise auf gezielte Fehlinformationen aus China, angebliche „durchgesickerte“ Videos aus Wuhan, Angebliche coronabedingte Neubauten.

      9) natürlich sich einstellende Herdenimmunität wird von China als „unmenschlich“ deklariert, Schweden wird angegriffen, W.H.O. definiert Herdenimmunität um zu (nur) Impferfolg

      10) „Hammer and Dance“ eines China-Fans mit Null medizinischem Wissen und Null Bedeutung wird zur Vorlage des Panik-Papieres aus dem BMI, von China-Fan und wissenschaftlicher Null Kölbl und Co, und andere, ähnliche Papiere, zB in AT

      11) nicht zu vergessen die alarmierenden Todeszahlen durch Falschempfehlungen wie überdosiertes Chloroquins (und ignorieren der Kontraindikation Favismus), oder Falschbehandlungen etwa mit Immunsuppresiva wie Cortison, überhaupt falsche Behandlungsprotokolle die genau eines zeigen: Hysterie und Panik ist nichts anstrebenswertes (wie in den Papieren gefordert um die Maßnahmen durchzusetzen) sondern IMMER extra-tödlich (ein Notfall ohne Panik wird immer besser verlaufen als ein Notfall mit Panik; diese triviale Erkenntnis wird seit einem Jahr von Politik und Medien mit Füßen zertreten)

      (die Zusammenfassung basiert auf dem US-Papier „ccpgloballockdownfraud“, meine Nummerierung hat aber keinen Bezug dazu. Mir ging es hier mehr darum aufzuzeigen, wie voreingenommene Menschen in einer gewissen Informationsblase durchaus den Glauben an eine schreckliche Pandemie entwickeln konnten. Der Einfluss der chinesischen KP ist unübersehbar. Was das Bild irritiert sind die westlichen Oligarchen, die mit involviert sind. Hat die KPCh eine Schwäche dieser Personen gezielt ausgenützt oder vielleicht diese Schwäche schon lange bei den Personen herangezüchtet? oder wie kamen Geiz und Co ins Boot?)

      1. Klasse, Danke Ped.

        Hier noch eine kleine Ergänzung des Gedankens:

        Übrigens macht eine Federführung der KPCh auch plausibel, warum Russland und Satelliten auch das Corowahn-Spiel mitspielen. Der Machtpolitiker Putin stützt einfach die chinesische Erzählung, dabei allerdings die eigenen Kollateralschäden gering haltend – China und Russland prosperieren gegenüber dem Westen. Und warum macht man bei uns immer weiter und weiter? Weil die aufgeladenen Schuld aller Verantwortlichen inzwischen so große geworden ist, dass es kein Zurück mehr gibt: Lüge aufrecht erhalten oder untergehen.

        1. Nur kurz Albrecht,

          aus meiner Sicht wurde sich durch die westlichen Regierungen [eine] Schuld aufgeladen und die so groß wurde und es deswegen kein Zurück mehr gibt;
          es wird etwas durchgezogen, wo es kein Zurück mehr geben soll und darf und dafür nehmen die Mitverantwortlichen jegliche Schuld in Kauf, auf Sich und handeln absolut auch schuldvoll.
          Es darf keine Alternative sichtbar werden und jeder noch so kleine Widerspruch wird im Kein erstickt.
          Ich kann das was passiert, auch als nichts anderes mehr bezeichnet, als einen Hochverrat der Regierungen -besonders der „demokratischen“ Regierungen- vieler westlicher Staaten deren Bevölkerungen und der Rechtsprechung und Verfassungen gegenüber.

          Sie beklagen das Anheben durch Foristen auf Meta-Ebenen.
          Mit dem Thema China, Russland, tun Sie dem hier gerade gleich.
          Es ist ein schwieriges und kaum zu durchdringendes Thema und das sicher entscheidend und extrem wichtig ist und vor allen noch schwer vor den Füßen fallen wird.
          Auch hier möchte ich mir geopolitisch garnicht ausmalen, welche Folgen das für die Welt noch haben kann, fliegt die Nummer in Gänze auf und verlieren politische Führer die Nerven.

          1. Entschuldige bitte, Ped, aber das Wort KEINE, hatte seine Berechtigung und bezog sich auf Albrechts Aussage.

            Vielleicht war mein Text missverständlich und natürliche luden die Verantwortlichen nicht nur [eine], sondern eine Vielzahl von Schuld auf sich.

            „Weil die aufgeladenen Schuld aller Verantwortlichen inzwischen so große geworden ist, dass es kein Zurück mehr gibt: Lüge aufrecht erhalten oder untergehen.“

            Vielleicht sollte es mehr so heißen:
            ….aus meiner Sicht wurde sich durch die westlichen Regierungen KEINE unbewusste Schuld aufgeladen und die so groß wurde, dass es deswegen kein Zurück mehr gibt;

            es wird etwas bewusst durchgezogen, wo es kein Zurück mehr geben soll und darf und dafür nehmen die Mitverantwortlichen jegliche [bewusste] Schuld in Kauf, auf Sich und handeln absolut auch schuldvoll.

            Das nicht Zurück, kommt nicht durch das zu groß werden von Schuld, das nicht Zurück ist geschuldet eines Ziels.
            Wer auch immer die Regierungen davon überzeugte und durch was, wird sich noch zeigen.

          2. „Sie beklagen das Anheben durch Foristen auf Meta-Ebenen.
            Mit dem Thema China, Russland, tun Sie dem hier gerade gleich.“

            Kann man so sehen. Klar. Sehe ich nicht so (was wunder 😉 )

            Auf jeden Fall ist doch die Diskussion des Ursprungs der aktuellen und hier diskutierten Situation thematisch näher, wie irgendeine komische Kommunikationstheorie die manche sicher für sehr, sehr wichtig erachten – allerdings eben nur manche. Mir fehlt da das Große Ganze in Form von Wirkung und Relevanz und Bezug.

            Was ich aber dagegen sehe ist massive PR-Einwirkung auf die öffentliche Diskussion („Fake News“, „Hatespeech“, diktierte Denkformen, autoritative Denkgebote, Begriffsverbote, Themen vernebeln und aus dem Fokus drängen, Framing, Empörungsmanagement, …). Und im dem Zusammenhang finde ich manche Dinge hier eben auch bedenklich.

          3. Hallo Tommi, zu Tommi sagt:
            15. Februar 2021 um 17:06 Uhr

            Da ist wichtig zu verstehen, dass es auch bei den Akteuren völlig verschiedene Ebenen gibt. Nehmen wir einen kleinen Gesundheitsamt-Angestellten. In der anfänglichen (MSM-geschürten) Panik hat er eben auch völlig kopflos unmenschliche Anordnungen getroffen oder durchgesetzt – wie soll so einer den Schwenk vollbringen angesichts immer weiter gehender Anforderungen an ihn. Er wird sich eben als kleines Rädchen im Getriebe definieren und weitermachen – selbst wenn er den Unsinn erkannt hat.

            So etwas meinte ich. Nicht irgendwelche obersten Entscheider. Die Zwischenebene ist viel wichtiger da diese die Zumutungen an das Volk durchreichen (müssen, wenn sie nicht ihren Job verlieren wollen).

      2. Ich denke, dass hier versucht wird, die Schuld – einem – Akteur zuzuschustern. Diese ganze Aktion riecht ziemlich streng nach einem global abgekarteten Spiel, wie ich früher schon spekuliert habe. Die Methoden sind wissenschaftsbasierte Geheimdienstmethoden (nicht bzgl. Covid, sondern bezüglich Massenmanipulation und Global Governance), die Netzwerke dazu wurden in Jahrzehnten aufgebaut und nun zielgerichtet verwendet. Sicherlich hat China bzw. ein wesentlicher Teil der chinesischen Elite einen Anteil an dem Geschehen, aber die Verantwortung liegt dann doch in der größeren Gruppe der globalen Machteliten. Zu Russland kann man verschiedene Theorien vertreten, meine favorisierte wäre „Duck and Cover“.

  3. *** Corona-Ausschuss über Querdenker Zwickau ***

    Für alle, die an den Sitzungen des Corona-Ausschusses interessiert sind, möchte ich auf eine Webseite der Querdenker Zwickau hinweisen, die (besser als auf den Seiten des Corona-Ausschusses, wo nur noch 3 Sitzungen verlinkt sind) alle Sitzungen und weitere relevante Videos auf einer Seite zusammengefasst haben.

    Nach meinem Eindruck werden die dort verlinkten Videos auch regelmäßig auf Funktion überprüft und tote Links, falls nötig, ausgetauscht. Darüber hinaus können dort auch alle Videos, ohne Installation von entsprechenden Browser-Erweiterungen, heruntergeladen werden.

    https://querdenker-zwickau.de/fernsehen/cat/corona-ausschuss

  4. Offene Briefe an Impfwerber und politische Entscheidungsträger sind unbezahlbar wertvolle Beiträge zur Aufklärung der Bevölkerung und somit ein gutes Mittel, gegen diesen inszenierten Coronawahnsinn anzugehen. Und in diesem Zusammenhang nicht minder wichtig, wie dieses aus meiner Sicht hauptsächlich „Reagieren“, halte ich auch ein „Agieren“ im Sinne von Vorausschau auf die nächsten Akte in dieser Theateraufführung, die bereits weit im Vorfeld geplant wurden, damit wir uns dagegen schon vorher wappnen können.

  5. Ausgangssperre in Niederlanden muss aufgehoben werden

    Den Haag – In den Niederlanden gilt seit dem 23. Januar eine nächtliche Ausgangssperre. An den ersten Abenden nach deren Inkrafttreten kam es deshalb zu gewaltsamen Protesten. Ein Gericht hat diese nun für unrechtmäßig erklärt und die sofortige Aufhebung angeordnet…

    https://rp-online.de/panorama/coronavirus/corona-holland-ausgangssperre-muss-aufgehoben-werden-gerichtsurteil_aid-56286187

    Wieder eine Etappe auf dem Weg zurück zu Demokratie und Freiheit.

    Ich frage mich wirklich, ob die gewaltsamen Proteste in Holland zu dieser Entscheidung beigetragen haben.

  6. „An einem Sonntag in der Lockdown-Virokratur“
    Autor Vera LengsfeldVeröffentlicht am 14. Februar 2021

    https://vera-lengsfeld.de/2021/02/14/an-einem-sonntag-in-der-lockdown-virokratur/

    Man muss ja nicht mit allem übereinstimmen, aber bis dort gehe ich hundert Prozent mit:

    „Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode

    Die zweite Meldung war, dass eine EU-Kommissarin gesagt hat, man dürfe keine Grenzen schließen, denn Viren ließen sich nicht durch geschlossene Grenzen abhalten. Wenn das zutrifft, bleibt die Politik jegliche Erklärung schuldig, warum die Abschottung im Inneren das Virus aufhalten soll. Jeder, auch jeder Infizierte soll ins Land kommen dürfen, aber innerhalb des Landes sollen die Bürger auf Reisen verzichten. Das ist tatsächlich Wahnsinn mit Methode.“

    1. Corowahndemie

      Robert F. Kennedy Jr. schreibt hier über den Einfluss von Bill Geiz

      https://laufpass.com/corona/die-ewige-krise-bezos-gates-und-ihre-macht-ueber-die-medien/

      Ich möchte ergänzen: die erwähnten 9,6 Milliarden Dollar an Werbeausgaben sind sicherlich nur die Spitze des Eisberges. man denke nur daran, was man hierzulande an Steuergeldern noch hinterher wirft, oder was auf Zwangsgebührenzahlerkosten noch an Propaganda unters Volk gebracht wird …

      Wir werden auf unsere eigenen Kosten nur noch total verarscht …

  7. Der fundierte Beitrag spricht mir voll aus dem Herzen! Besten Dank!!!
    Und dazu etwas aus dem „wahren Leben“, vielleicht hilfreich zur weiteren Meinungsbildung:
    So bin ich „in Quarantäne“ geschickt worden. Das, weil in meiner Familie eine Angehörige in die Notaufnahme gebracht werden mußte, da der Verdacht bestand (was sich bestätigte!) das der exorbitant hohe Blutdruck und der gemessene extrem hohe Zuckerwert lebensgefährlich sein könnten.
    Mit dieser ärztlich bestätigten Diagnose (des kausalen Zusammenhangs) wurde sie natürlich (!) auf Covid getestet. Mit „PCR“. Zwei Mal positiv. OHNE Symtome!
    Und nur kommt der kasus knackus:
    Sie ist entlassen worden. Mit Medikamentenplan. Allerdings konnte sie auf die Frage der „Behandlung vs. ‚Viruserkrankung‘ SARS- Cov “ keine Antwort geben. Einer befreundeten Ärztin habe ich „den Medikamentenplan“ durchgegeben. Dabei ist nix, was nur annähernd diese sog. „Viruserkrankung“ eindämmen oder gar „bekämpfen“ könnte. Das Angebot einer Impfung hat die Frau abgelehnt.
    (Sie kennt den Inhalt von Dr. Steffen Duck’s „Merkblatt“!)

    Fraglich ist hier- und es deckt sich mit Passagen aus obigen Beitrag- WARUM und mit welcher Arroganz und Unverfrorenheit die Menschen eingesperrt, der Arbeit ferngehalten und letztlich verarXcht werden.
    „Fraglich“ auch deswegen, weil „Rechenmodelle“ nix als Theorie sind, wirtschaftliche Schäden und psychologische Schädigungen in diesen teuflischen „Rechenmodellen“ gar nicht berücksichtigt werden. Wenn es keine wirksame Therapie GEGEN diese „Viruserkrankung“ (vor allem bei einem Krankenaufenthalt aus ANDEREM Grund!) gibt, welches „Allheilmittel“ aus der Art von nicht vollständig zugelassenen und entwickelten „Impfstoffen“ aus den Alchimistenküchen irgendwelcher kranken Hirne soll dann die „mehr oder weniger gefährlichen Erkrankungsverläufe mit grippeähnlichen (!) Symtomen“ stoppen können? Früher wurden „Grippewellen“ auch nicht durch Ausrufung einer „Pandemie“ oder gar der Änderung eines Gesetzes zu einem „Notstandsgesetz“ konstruiert und standen NIE in einem Verhältnis zu den heutigen „Inzidenzwerten“. Das muss „errechnet“ werden, um die extrem hohen „Sterbefallzahlen mit oder auf ‚Corinna'“ als „Übersterblichkeit“ gegenüber vorangegangener Grippetotenzahlen der vergangenen Jahre „zu verkaufen“. Selbst Jugendliche und Kinder glauben schon diesen Schmarrn ….!

    Dieses Fabulieren, diese höhnischen Bemerkungen selbsternannter „Experten“ von Lauterbach bis Claudia Roth und KGE, die Bayern mit eingeschlossen, sind ein nun schon viel zu lange geduldeter Shotdown. Unter der Matrix des „Bevölkerungsschutzes“. Nix anderes.

    G. Käntzler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.