… können die Gleichstrommedien gern weiter wegschweigen, kleinreden, abqualifizieren und denunzieren. Bis sie irgendwann von ihrer eigenen Heuchelei eingeholt werden mögen.


Die große Mehrzahl der aktuellen Demonstrationen in Deutschland, jene die nicht in Form einer Mitklatschbrigade deutscher Politik auftreten, muss sich in diesen Zeiten als undemokratisch, rechtsextrem, blödsinnigerweise „verschwörungstheoretisch“ oder „Putin-freundlich“ verunglimpfen lassen. Diese Art und Weise der Vorwürfe bescheinigt den Urhebern, zunehmend in eine ideologisch motivierte, wahnhafte Idiotie zu verfallen.


Hunderttausende demonstrieren Woche um Woche für eine andere deutsche Politik. Kernforderungen sind eine friedliche Lösung des Ukraine-Konflikts, sprich keine Parteinahme und keine Waffenlieferungen, friedliche Beziehungen zu Russland, die Beendigung der antirussischen Sanktionspolitik Berlins, eine Wirtschaftspolitik für statt gegen den Klein- und Mittelstand, das Ende der „Corona-Maßnahmen“ sowie irgendeiner Art von Impfzwang, letztlich eine Politik im Sinne freier, mündiger Bürger.

Das sind ermittelte, keineswegs vollständige Teilnehmerzahlen von Demonstrationen und Kundgebungen am Sonntag/Montag, den 9./10. Oktober:

  Ort Teilnehmer
01. Leipzig 1.500
02. Plauen 3.000
03. Chemnitz 1.300
04. Bergen 100
05. Saalfeld 1.000
06. Nürnberg 1.000
07. Wittenberg 480
08. Pforzheim 400
09. Rostock 700
10. Hannover 2.000
11. Parchim 250
12. Eisenach 300
13. Berlin-Charlottenburg 30
14. Teterow 80
15. Freiberg 950
16. Meerane 150
17. Weissenfels 150
18. Sangerhausen 300
19. Alsfeld 40
20. Braunschweig 200
21. Kulmbach 50
22. Altenburg 2.800
23. Dresden 1.800
24. Schwerin 2.400
25. Stralsund 200
26. Kempten 70
27. Kamenz 300
28. Meiningen 200
29. Frankfurt (Oder) 1.500
30. Magedburg 1.200
31. Halle 1.000
32. Köthen 680
33. Dessau 100
34. Salzwedel 350
35. Gardelegen 250
36. Plauen 3.000
37. Brandenburg 800
38. Aschersleben 1.350
39. Wismar 1.000
40. Lübeck 140
41. Bremen 30
42. Waren (Müritz) 400
43. Pößneck 3.000
44. Leinefelde 2.800
45. Gera 2.000
46. Ilmenau 1.000
47. Erfurt 800
48. Stendal 100
49. Havelberg 50
50. Osterburg 20
51. Tangermünde 20
52. Genthin 150
53. Burg 110
54. Frankenberg 110
55. Mittweida 80
56. Döbeln 30
57. Burgstädt 260
58. Waldheim 370
59. Amberg 200
60. Schönebeck 400
61. Bad Salzungen 200
62. Eisenhüttenstadt 250
63. Delmenhorst 40
64. Borna 200
65. Meißen 100
66. Suhl 250
67. Neubrandenburg 150
68. Wurzen 100
69. Halberstadt 200
70. Oldenburg 70
71. Triptis 70
72. Woltersdorf 20
73. Singen 50
74. Bamberg 150
75. Bellheim 10
76. Ahrensburg 10
77. Rudolstadt 50
78. Moers 20
79. Apolda 100
80. Wetzlar 50
81. Spremberg 200
82. Barth 30
83. Potsdam 150
84. Weimar 500
85. Landshut 30
86. Bochum 20
87. Zwickau 500
88. Neustrelitz 100
89. Röbel 30
90. Ludwigshafen 10
91. Bad Dürkheim 10
92. Ibbenbüren 40
93. Worms 40
94. Kiel 50
95. Dresden-Bühlau 50
96. Crimmitschau 450

Gesamtzahl: 48.790 (a1)

Demo-Kalender: https://demo.terminkalender.top

Wenn man persönlich eine dieser Demonstrationen, nämlich die in Dresden miterlebt hat, auch deren Friedfertigkeit und Achtsamkeit, kann man über den propagandistischen Schwachsinn, den Gleichstrommedien wie der Tagesspiegel ablassen, nur noch mit dem Kopf schütteln:

„Genau dort, wo Alena D. sich am frühen Montagabend Raketen Putins wünschte, trafen sich etwa eine Stunde später über tausend Demonstranten aus dem prorussischen und verschwörungsideologischen Milieu. Während auf dem Neumarkt plötzlich zahlreiche russische Fahnen wehten, wurden die letzten ukrainischen Demonstranten am Rande des Platzes von einer kleinen Polizeikette geschützt. Auf dem Neumarkt war auf Plakaten nun nicht mehr “Russia is a terror state” oder “stand with us”, sondern “Frieden mit Russland” und “USA – weg von der russischen Grenze” zu lesen.“ (1)

Der Name des Journalisten, der diesen Schwachsinn von sich gegeben hat, lautet übrigens Julius Geiler. Dies nur als Anmerkung gegen das Vergessen. Die Leute mit den Ukraine-Fahnen mussten übrigens vor niemandem geschützt werden, denn sie wurden auch nicht bedroht. Dafür durfte sich der Autor persönlich die sinnfreie, wie hasserfüllte Qualifizierung „Putins Arschkriecher“ von einem „ukrainischen Demonstranten“ gefallen lassen. Das Problem für die Kriegsbefürworter im Ukraine-Konflikt lag nun darin, dass sich ihre Antipoden in keiner Weise provozieren ließen. Dann müssen sich eben Gossenjournalisten wie Geiler irgendeinen Stumpfsinn aus dem Hirn pressen, der das Framing dann doch noch gerade rückt. Wie ärmlich.

Es waren übrigens in Dresden mindestens 1.800 Teilnehmer.

Nochmal kurz zu Julius Geiler, dessen Artikel im Stile eines schmierigen, hassbeladenen Haltungs-„Journalismus“ verfasst wurde (1i): Es sind diese Leute, die in hohem Maße Verantwortung für die Spaltung in der deutschen Gesellschaft mittragen. Ihre inhaltsleere, emotional aufgeladene Hetze gegen Andersdenke sollte baldigst auch einer juristischen Aufarbeitung zugeführt werden. Freilich durch eine Justiz, die sich tatsächlich als unabhängig von der großen Politik betätigt und sich also voll und ganz den Grund- und vor allem Menschenrechten verpflichtet sieht.

Da dieser Julius Geiler die Ausgrenzung Andersdenkender offensichtlich als sein Spezialgebiet entdeckt hat und dabei verdreht, täuscht, weglässt oder auch einfach nur lügt, halte ich es für angebracht, diesen so öffentlich wie nur möglich vorzuführen, eben als Trickser, Täuscher und Spalter. Einer seiner unbelegten, diffamierenden Äußerungen ist für mich Grund genug, einen kurzen, offenen Brief an ihn und die Tagesspiegel-Redaktion zu verfassen:

An: redaktion@tagesspiegel.de

Betreff: Ihnen zur Kenntnis mit Weiterreichung an Herrn Julius Geiler

Guten Tag, Herr Geiler,

„Vermehrt sind von Bautzen bis Plauen Flaggen Russlands an Montagabenden zu erkennen, in Reden wird sich mit Wladimir Putin solidarisiert und es werden russische Verbrechen in der Ukraine geleugnet.“ (1ii)

in Bezug auf Ihre eingangs zitierte Behauptung möchte ich von Ihnen, selbstredend quellen- und beweisbasiert eine einzige Frage beantwortet wissen:

Welche russischen Verbrechen in der Ukraine genau werden von Rednern bei den in diesen Wochen stattfindenden Veranstaltungen in Sachsen geleugnet?

Sollten Sie bei Beantwortung dieser Frage an journalistischen Standards — zum Beispiel wie man Quellen verwendet und prüft — scheitern, bin ich gern bereit, Ihnen etwas Unterstützung in dieser Sache zu geben. Bis dahin und darüber hinaus bin ich gern bereit, meine These, dass Sie systematisch Lügen sowohl zum Ukraine-Konflikt wie auch zur Protestszene in Sachsen verbreiten, mit starken Belegen zu begründen.

Meine Anfrage ist übrigens in Form eines offenen Briefes verfasst und Ihre Antwort wird natürlich ebenfalls veröffentlicht.

Grüße,

Peter Frey

Bitte, liebe Leser, bleiben Sie achtsam.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er – einschließlich der Primärquelle – gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden. Letzte Bearbeitung: 17. Oktober 2022.

(a1) Gerne erweitere ich die Datensammlung durch Informationen der Leser. Bitte in diesem Fall Quellen beifügen.

(1, 1i) 11.10.2022; Tagesspiegel; Julius Geiler; https://www.tagesspiegel.de/politik/hetze-gegen-ukrainer-bei-demos-in-sachsen-hier-in-dresden-konnten-wir-auch-einen-angriff-vertragen-8738950.html

() http://www.antikrieg.eu/aktuell/2022_05_02_demos.htm

() https://t.me/s/DEMOBILDERDEUTSCHLAND

() https://www.youtube.com/watch?v=3Ub7F6Tmv10

() https://www.youtube.com/watch?v=2N5rcJpQPw4

() https://www.youtube.com/watch?v=Xz7pywGxK9M

() https://www.youtube.com/watch?v=4rFopS6cWvA

() https://www.youtube.com/watch?v=3kZ_Gf_Rytk

() https://www.youtube.com/watch?v=G8xVZcxyE14

() https://www.youtube.com/watch?v=tcq9Ss5cEwM

() https://www.youtube.com/watch?v=S77ScU0utd8

() https://www.youtube.com/watch?v=xY0Ah3h29AU

() https://www.youtube.com/watch?v=VaHZPn7LD5s

() https://www.youtube.com/watch?v=QIqquN8gBJI

() https://www.youtube.com/watch?v=zhCJvBI92oM

() https://www.youtube.com/watch?v=o7OLtZiUTNs

() https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen-anhalt/demonstration-energiepreis-weniger-teilnehmer-magdeburg-halle-100.html

() https://taz.de/Demonstrationen-in-Ostdeutschland/!5886790/

() https://www.sueddeutsche.de/politik/demonstrationen-berlin-tausende-menschen-demonstrieren-erneut-in-brandenburg-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-221011-99-87446

() https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/demonstrationen-montag/

() https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Proteste-gegen-Energiepolitik-Erneut-Tausende-bei-Demos-in-MV,demonstrationen166.html

() https://www.wallstreet-online.de/nachricht/16039969-tausende-demonstrationen-thueringen-sachsen-sachsen-anhalt

() https://www.freiepresse.de/mittelsachsen/freiberg/knapp-1000-leute-bei-unangemeldetem-protestzug-durch-freiberg-artikel12475286

() https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/tausende-demonstrieren-gegen-energie-und-russlandpolitik-artikel12475501

() https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Anhaenger-der-Querdenker-Szene-protestieren-in-Hannover,aktuellhannover11878.html

(Titelbild) Botschaft, Taube, Frieden; Autor: Gerd Altmann (Pixabay); 24.05.2018; https://pixabay.com/de/photos/taube-hand-vertrauen-gott-beten-3426187/; Lizenz: Pixabay License

Von Ped

11 Gedanken zu „Die Straßen der Freiheit (2)“
  1. Ob es die Straße der Freiheit ist, wird bestimmt von denjenigen, die demonstrieren. Verbleibt man inhaltlich innerhalb des Systems, kann es nicht die Straße der Freiheit sein, auf welcher man geht.
    Das folgende Bild zeigt solche Systemlinge:
    https://www.fvdz.de/files/DATEIANHAENGE/DFZ/DFZ1022_Protest.pdf
    Das Abbild steht exemplarisch für das andauernde kollektive Versagen der Ärzteschaft; natürlich handelt es sich um eine obrigkeitlich geduldete, ja gewünschte, weil mit hundertprozentiger Sicherheit folgenlose Manifestation; die Folgenlosigkeit aber ist nicht neu, sondern bereits seit mindestens den Seehofer- Reformen im Gesundheitswesen vor 30 Jahren bekannt.
    Selbstverständlich protestiert man nie für sich selbst, sondern vermeintlich immer nur für die Patienten, welche unter den Folgen der Kürzungen im Gesundheitswesen zu leiden haben.

    Ärzte wie Lehrer und Akademiker werden aus bereits ausgiebig analysierten Gründen (im Gegensatz etwa zu Handwerkern haben sie kaum Einkommensmöglichkeiten außerhalb des Systems, schon gar nicht im Ausland) als Kollektiv nie das System verlassen; ein ernsthafter Versuch zu Zeiten der Seehofer- Reformen vor 30 Jahren, unternommen vom damaligen Vorsitzenden der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung, Dr. Karl- Horst Schirbort, war aus den genannten Gründen zum Scheitern verurteilt gewesen.

    Ob den auf dem Foto abgebildeten Teilnehmern der Minikundgebung es überhaupt je in den Sinn kommt, sich etwas vorzustellen, das außerhalb des Systems liegen könnte?
    Ob sie überhaupt eine Ahnung davon haben, was Freiheit tatsächlich bedeutet?
    Auf jeden Fall sind in dieser Hinsicht der Titel dieser Zeitschrift wie der Name des dahinterstehenden Verbandes mehr als irreführend!
    Herzlich, Steffen Duck!

    1. Sie schrieben:
      „Ärzte wie Lehrer und Akademiker werden aus bereits ausgiebig analysierten Gründen (im Gegensatz etwa zu Handwerkern haben sie kaum Einkommensmöglichkeiten außerhalb des Systems, schon gar nicht im Ausland) als Kollektiv nie das System verlassen…“

      Ich kann nicht für andere Akademiker schreiben; bin Arzt und habe durchaus die Möglichkeit, im Ausland Geld zu verdienen. Die Möglichkeit des Broterwerbes ist in den meisten Ländern aber an eine Berufserlaubnis gebunden, in Deutschland wird dies Approbation genannt, die näheren Einzelheiten werden für Deutschland in der Bundesärzteordnung geregelt. Hier lesen wir unter §3 Abs1

      „Die Approbation als Arzt ist auf Antrag zu erteilen, wenn der Antragsteller (…) sich nicht eines Verhaltens schuldig gemacht hat, aus dem sich seine Unwürdigkeit oder Unzuverlässigkeit zur Ausübung des ärztlichen Berufs ergibt“

      Unter $5 ist dann geregelt:
      „Die Approbation ist zurückzunehmen, wenn bei ihrer Erteilung eine der Voraussetzungen des § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 4 nicht vorgelegen hat (…)“

      Quelle:https://www.gesetze-im-internet.de/b_o/BJNR018570961.html#BJNR018570961BJNG000201307

      Die Approbation wird von der jeweiligen Ärztekammer erteilt, wenn eine Strafsache gegen einen Arzt anhängig wird, dann informiert die Staatsanwaltschaft die entsprechende Ärztekammer, diese kann dann mit diesem Gummiparagraphen die Erlaubnis zur Ausübung der Ärztlichen Kunst auch wieder kassieren. das ist der Rechtsweg bei den ganzen Maskenbescheinigungen. Da die Standesvertretungen entsprechend personell besetzt sind, gibt es da auch keine Probleme, die Ärzteschaft in der Spur zu halten; die Bilder, die Sie verlinkt haben, sprechen ja Bände. Es handelt sich zwar um Zahnmediziner, es sieht in der Humanmedizin nicht anders aus.

      Meines Wissen gibt es einen ähnlichen Passus bei den Juristen und den Beamten. Deshalb kommmen eben die wichtigen Impulse nur von ehemaligen oder von Leuten, die in einem anderen Berufsfeld praktizieren,

      1. Versuchen Sie mal, mit Ihrer deutschen Approbation in den USA ärztlich tätig werden zu wollen oder auch nur im EU- Ausland. Es ist sicher nicht unmöglich, aber bürokratisch unglaublich komplex, vom Nachweis der Sprachkenntnisse angefangen, der weit über das hinausgeht, was im Alltagsleben oder für eine Einbürgerung vonnöten ist.
        Und wenn Sie in eigener Praxis tätig sein sollten, würde es nochmals schwieriger werden.
        In den Verhandlungen zum Einigungsvertrag 1990 bestand kurzzeitig die Gefahr, daß ostdeutsche Approbationen im Westen nicht anerkannt würden; Krause hat das zwar verhindert, doch noch jahrelang danach wurde in den Stellenanzeigen für Ärzte und Zahnärzte nach westdeutschen Examina gefragt.
        Und was andere Akademiker anbelangt: Schon vor Jahren gab es Geschichten von Auswanderern im TV, bei denen der Familienvater und Handwerker in Spanien sofort Arbeit bekam, die Mutter und Kunstlehrerin sich aber mit dem Dasein als Hausfrau begnügen mußte.
        Herzlich, Steffen Duck!

        1. Da haben Sie vollkommen recht, USA funktioniert nicht, deshalb hat ja unser aller Gesundheitsminister die Probleme, die er hat. Ich müßte das US-amerikanische Examen ablegen, so wie Lauterbach das deutsche hätte ablegen müssen, was bezweifelt werden darf.
          Im EU-Ausland wird die deutsche Approbation anerkannt, in aller Regel ist aber ein Sprachkenntnisnachweis notwendig. Wie es im russischen Raum aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis. Die Sprachkenntnis sollte bei Auswanderung aber auch vorhanden sein…

          Zwischen Ost und West war es wie heute mit den USA, das Studium wurde anerkannt, das Examen mußte aber nochmals abgelegt werden. Viele Gaststudenten aus dem nichtsozialistischen Ausland haben dann nach dem Studium an der FU Berlin (West) die Ärztliche Prüfung ein zweites Mal abgelegt. In meinem Studienjahrgang konnte gewählt werden, ob nach Ost- oder West geprüft wird, ich habe mich für die westdeutsche Variante entschieden, da diese leichter ist, und man eben auch vergleichbarer in der Zukunft ist. Mein Abschluß hat dann aber doch keinen Arbeitgeber interessiert, die Approbationsurkunde und später das Facharztzeugnis waren von Interesse.

          Das Problem bei der Tätigkeit im Ausland besteht aber weniger in der Sprachkenntnis, sondern für mich eher in der Unkenntnis der ganzen ungeschriebenen Regeln, die eine Gesellschaft ausmachen. Das ist auch der Grund, warum ich hier bleibe, auch wenn in Skandinavien, der Schweiz usw. deutlich bessere Gehälter gezahlt werden. Aus genau dem Grund bleibe ich auch im Beitrittsgebiet Ost…

          Liebe Grüße 🙂

    2. Wenn man sich die Bilder der von Steffen Duck verlinkten PDF-Datei ansieht, können einem wirklich Zweifel kommen, ob es in diesem Land mit diesen gehirngewaschenen Menschen überhaupt noch möglich sein wird, jemals wieder auf die Straße der Freiheit zu gelangen.
      Aber es gibt auch gute Nachrichten, wenn auch nicht aus Deutschland, die Mut machen und Anlass geben, zuversichtlich zu sein:
      .
      Aufruhr in US-Regierung: Ex-Biden-Unterstützerin geht zur Trump-Partei
      .
      „Nächster Schock für US-Präsident Joe Biden: Anfang der Woche gab die langjährige demokratische Kongressabgeordnete Tulsi Gabbard ihren Parteiaustritt bekannt. Jetzt kündigte sie ihr politisches Engagement bei der Trump-Partei an. Sie will im Vorfeld der Midterm-Wahlen am 8. November diesen Jahres einen republikanischen Senats-Kandidaten im Wahlkampf unterstützen. Die Demokraten verließ sie, wegen deren Kriegstreiberei, Extremismus, der ständigen Rassismuskeule und Intoleranz gegenüber anderen politischen Meinungen. Sie rief auch andere Demokraten auf, ihrem Beispiel zu folgen.“
      .
      weiterlesen…
      https://www.wochenblick.at/welt/aufruhr-in-us-regierung-ex-biden-unterstuetzerin-geht-zur-trump-partei/
      .
      Floridas oberster Gesundheitsbeamter warnt vor Gen-Impfung
      .
      „Der Zusammenhang zwischen den Corona-Impfungen und dem Auftreten von Herzkrankheiten wird mittlerweile auch in westlichen Regierungskreisen anerkannt – wenn auch vorwiegend in den USA und noch nicht im notwendigen Maße auch in der EU. So hat in Florida der von Gouvernor Ron DeSantis eingesetzte der Chefchirurg und oberste Gesundheitsbeamte des US-Bundesstaates, Dr. Joseph A. Ladapo, deutliche Worte der Warnung vor dem Impf-Experiment gefunden, vor allem in den jüngeren Altersgruppen.“
      .
      weiterlesen…
      https://www.wochenblick.at/corona/floridas-oberster-gesundheitsbeamter-warnt-vor-gen-impfung/
      .
      Provinzchefin in Kanada verspricht: Nie wieder Ausgrenzung Ungeimpfter
      .
      „Die neue Premierministerin der kanadischen Provinz Alberta, Danielle Smith, bezeichnete in kürzlich Menschen ohne Covid-19-Genstich (Ungeimpfte) als die am meisten diskriminierte Gruppe. Eine derartige Spaltung der Gesellschaft auf Grundlage einer medizinischen Entscheidung werde es in ihrer Amtszeit nicht mehr geben. Notfalls wolle sie zum Schutz dieser Personen das Menschenrechtsgesetz ändern. In Kürze will sie auch die oberste Führungsetage des Gesundheitssystem austauschen. Mit einem Souveränitäts-Gesetz will sie die Möglichkeit für Alberta schaffen, nachteilige Bundesgesetze zu umgehen.“
      .
      weiterlesen…
      https://www.wochenblick.at/corona/provinzchefin-in-kanada-verspricht-nie-wieder-ausgrenzung-ungeimpfter/

  2. Sehr geehrter Herr Frey,
    in Ihrer Auflistung der Demonstrationen vom 9. und 10. Oktober ist für Hannover versehentlich die falsche Zahl aufgeführt worden. Die 70 Teilnehmer wurden für die Versammlung der „Omas gegen Rechts“, welche sich am Kröpke befand, gemeldet. Für die angemeldete „Querdenken-Versammlung“ schwanken die Zahlen zwischen 2000 (NDR „laut Polizei“) und 3200 gem. Presseportal der Polizei.
    Machen Sie bitte weiter so.
    Mit freundlichen Grüßen, Bernd B.


    Dankeschön! Auch das habe ich entsprechend korrigiert.
    Herzlich, Ped

    1. Gern geschehen. Da ich persönlich in Hannover dabei war, haben mich die nachfolgenden Presseberichte natürlich selbst interessiert.
      Herzliche Grüße, Bernd Bechtloff.

  3. OFF TOPIC – DISPUT IM CORONA-AUSSCHUSS
    Hier nochmal zum mitschreiben die tatsächlichen Umstände, die zum Disput im Corona-Ausschuss geführt hatten. Sinngemäß gibt der folgende Text wieder, was Reiner Füllmich auf die Vorwürfe von Viviane Fischer geantwortet hat: siehe auch…
    https://www.bitchute.com/video/00oe5U5p6qvS/
    .
    „FUELLMICH HAT NICHT GESTOHLEN, BITTE LESEN, BEVOR SIE URTEILEN – Viele Leute hier haben seine Seite der Geschichte nicht gehört oder gelesen, sie haben nur die Kommentare anderer gelesen.
    .
    Hi nahm kein Geld, um Immobilien zu kaufen, sie nahmen beide eine Barreserve und unterschrieben einen Vertrag, um es zurückzuzahlen, das ist legal, er investierte es in sein Haus, das er verkaufen wollte. Technisch gesehen verstößt dies gegen die Ausschuss-Regeln, die besagen, dass Sie keine Vorteile erzielen dürfen, die Regeln, die sie beschlossen haben, als sie anfingen. Sie haben beide gegen diese Regeln verstoßen, aber es ist nicht illegal, sie haben beide einen Kreditvertrag unterzeichnet, in der Absicht, ihn zurückzuzahlen.
    .
    Fuellmichs Haus ist schon seit einiger Zeit auf dem Markt, also wird das Geld bald in den Ausschuss zurückfließen.
    .
    Staatsanwaltschaft: „KEIN URSACHE FÜR UNTERSUCHUNGEN“ – Fuellmichs sagte gestern in einer Videobotschaft, dass die Anschuldigungen falsch seien und dass die deutschen Mainstream-Medien berichteten, dass die Berliner Staatsanwaltschaft ausdrücklich erklärt habe, dass „es keinen Anlass für eine Untersuchung“ gegen ihn gebe. Es sei denn, es gibt weitere Anschuldigungen von Viviane, das war’s. Von nun an gehen sie getrennte Wege Viviane leitet nun den Ausschuss und Reiner gründet das International Crimes Investigative Committee (ICIC).
    https://brightlightnews.com/reiner-fuellmich-responds-to-e1-35-million-theft-allegation-from-corona-committee/#comment-23790
    .
    Um den Sachverhalt gänzlich zu verstehen, bitte unbedingt auch die dem verlinkten Kommentar folgenden Kommentare (englisch) lesen. Falls nötig bitte deepl.com zur Übersetzung nutzen.

    1. Wem deepl.com zu anstrengend ist, findet den gesamten übersetzten Thread hier…
      https://brightlightnews-com.translate.goog/reiner-fuellmich-responds-to-e1-35-million-theft-allegation-from-corona-committee/?_x_tr_sl=auto&_x_tr_tl=de&_x_tr_hl=de
      .
      Wer diese Informationen gelesen hat, wird nun eher zu dem Schluss kommen, dass Viviane Fischer nicht ganz aufrichtig agiert. Ich meine aber trotzdem, dass man sich mit einem abschließenden Urteil noch zurückhalten sollte. Es werden sicher noch weitere offizielle Statements von beiden Seiten folgen, die möglicherweise für weitere Aufklärung sorgen.
      .
      Ich werde da jedenfalls weiter dranbleiben, weil mich dieser Disput ehrlich erschüttert hat. Ausgerechnet DIESER Ausschuss. Ein weiterer Beleg für die Unvollkommenheit und Schwächen von Menschen?

  4. Bitte weiterführen. Macht Mut. Habe schon einen Spaziergänger aus Lobenstein auf diese Mutmachseite verwiesen, der auch Zahlen senden will, und über diese „Straße der Freiheit“ auch einen zweiten neuen Spaziergänger gewonnen, da er gar nicht wusste, das in seiner Umgebung Spaziergänge stattfinden. Habe hier gleich drei Städte nennen können. Crimmitschau am 24.10.2022 ca. 400 Spaziergänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.