Offener Brief an Sigmar Gabriel – der Zweite

Was können wir tun? Zum Beispiel an Politiker schreiben, wenn sie – gewollt oder ungewollt – Lügen verbreiten, die Kriege befeuern. Zweiter Brief an den Außenminister der Bundesrepublik Deutschland, Sigmar Gabriel, zu dessen mit den Außenministern dreier weiterer führender westlicher Staaten am 8. November 2017 verfassten Presseerklärung zum Thema Giftgas in Syrien(1). Sigmar Gabriel Außenminister der Bundesrepublik Deutschland Auswärtiges Amt 11013 Berlin zu Händen Herrn Sigmar Gabriel Guten Tag Herr Gabriel, zum Ersten hoffe ich, dass Sie einen erfolgreichen Start

Weiterlesen

Vorne-Verteidigung der westlichen Wertegemeinschaft in Syrien

Am 7. Februar 2018 griffen US-Kampfflugzeuge und Hubschrauber, welche im Rahmen von Inherent Resolve über Syrien operieren, verbündete Stammesmilizen der syrischen Armee östlich des Euphrat in der Provinz Deir-ez-Zor an(1). Sowohl der Einsatz der US-Luftwaffe als auch die Bewaffnung von Militanten (welcher Art und Herkunft auch immer) durch die USA stellen eine flagrante Verletzung des Völkerrechts dar. Erneut zeigte sich, dass ein immer wieder beschworenes Völkerrecht für bestimmte Machteliten nicht das Papier wert ist, auf dem es geschrieben wurde.

Weiterlesen

Terroristenstadel bei der Tagesschau

Die Multikultitruppen mit den urigen Kostümen, welche als Botschafter des freien Westens ein buntes, ja geradezu revolutionäres Programm in Staaten aufführen, denen es noch an Good Governance, kernigen Graswurzelbwegungen und Zivilgesellschaften nach dem Soros-Patent mangelt, haben mal wieder für unsere staatlichen Bezahlsender – und damit für unsere aller einfältigen Hang, jeden Mist zu glauben – ein kleines flottes Programm arrangiert.

Weiterlesen

al-Tanf – Globalisten mit Haken und Ösen

Obwohl der Islamische Staat Ende des Jahres 2017 als nennenswerte strategische Kraft ausgeschaltet wurde, war das gerade in Syrien nicht gleichbedeutend mit dem Ende des Krieges. Dafür sorgen nach wie vor unter diversen Flaggen residierende terroristische Milizen, wie auch mehr oder weniger verdeckte Handlungen der kalten und heißen Krieger aus der westlichen Wertegemeinschaft. Wie sich das konkret in jüngster Zeit darstellt(e), sei in diesem Beitrag beispielhaft zusammengefasst.

Weiterlesen

Aleppo – zurück zum Frieden

Der Norweger Christian ist ein Weltenbummler, der schon viele Gegenden dieser Welt bereist hat. Auf seiner Seite Unusualtraveler veröffentlicht er seit einigen Jahren Fotodokumente seiner Reisen. Im Herbst 2017 besuchte er Syrien und brachte eindrucksvolle Bilder aus den größten Städten dieses Landes (Damaskus, Aleppo, Homs) zurück. Chris hat mir die Veröffentlichung seiner Aufnahmen auf meiner Seite gestattet, wofür ich mich sehr herzlich bei ihm bedanke. 

Weiterlesen

Die Anti-IS-Koalition – Völkerrechtsbrecher und Terrorpate

Dass westliche Militärs, Geheimdienste, Politik und Medien zielgerichtet Terroristen unterstützen, um sie als Manövriermasse zur Durchsetzung eigener Interessen gegenüber souveränen Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen zu missbrauchen, ist inzwischen ein alter Hut. Nur weil die flächendeckende Propaganda von Politik und Massenmedien dezent den Mantel des Schweigens darüber hüllt, bedeutet es nicht, dass diese von Deutschland mitgetragene Unterstützung des Terrors nicht belegbar wäre. Der aufmerksame Blick nach Syrien ist dafür eine große Hilfe.

Weiterlesen

Ein Plädoyer für die ARD-Tagesschau?

Warum nicht? Hinter der Fassade der ARD finden sich heterogene Kollektive von Menschen aus Fleisch und Blut, die subjektiven Handlungszwängen unterliegen – wie Sie und ich. Diese Menschen kann man kritisieren, man kann sie aber auch – und das vergessen viele – unterstützen. Das Verteufeln fällt den meisten leicht, bedient aber doch nur Feindbilder und ist so in keiner Weise konstruktiv. Hier der Mutmacher der Tagesschau, für dessen Fortsetzung wir den Machern Mut machen sollten.  

Weiterlesen

Tagesschau und die Nachricht hinter der Nachricht (5)

Kontinuität in der Art und Weise von Berichterstattung ist ein starkes Zeichen für feste, unveränderte Strukturen, für beständige Abhängigkeitsverhältnisse. Damit verbunden ist die immer gleiche Wahl von Themen sowie ihre einseitige, parteiische Behandlung. Die ARD-Tagesschau zelebriert ihre immanenten Abhängigkeiten ungewollt eindrucksvoll. Doch die Muster sind durchschaut.

Weiterlesen

Die langen Schatten des Greater Middle East

Die Hegemonial-Stellung der Vereinigten Staaten von Amerika bröckelt an allen Ecken und Enden. Auch wenn es die Sprache der seit Januar 2017 amtierenden US-Regierung nicht unbedingt vermuten lässt, berücksichtigt diese in ihrem praktischen Tun durchaus die geänderten Kräfteverhältnisse. Das zeigt auch deren offizielle Politik in Syrien. Damit jedoch ist die Maschine des Projekts für das neue (US-)amerikanische Jahrhundert mitnichten stillgelegt. Die aktuellen Ereignisse im Nahen Osten zeigen es auf.

Weiterlesen

Kenneth Roth, die NGOs und der US-Machtkampf in Syrien

Die Medienmaschine des neokonservativen Establishments macht Pause im Falle Syriens. Die Informationsmaschine aber welche den Mainstream bedient, läuft auch im September 2017 unverdrossen weiter und kann natürlich, wenn es in aktuelle politische Vorhaben passt, unverzüglich wieder in Anspruch genommen werden. Die sogenannte Menschenrechts-Organisation Human Rights Watch (HRW) hat in diesem System seit vielen Jahren einen festen Platz.

Weiterlesen

Sigmar Gabriel und die Ethik der Macht

Der deutsche Außenminister hat dicke Tränen vergossen, ob der Boshaftigkeiten türkischer Politik gegenüber harmlosen deutschen demokratischen Freiheitskämpfern, die doch nur das Gute in alle Welt tragen und den ach so hehren wie von moralisch getragener Reinheit erfüllten Geist der deutschen Gutmenschenpolitik den demokratietechnisch etwas zurück gebliebenen Türken verkünden wollen. Doch was ist die Nachricht hinter der Nachricht?

Weiterlesen

Die Rattenlinie und ein Inside Job

Im Jahre 2012 zog der damalige US-amerikanische Präsident Barack Obama eine „Red Line“ (Rote Linie), deren Überschreiten er mit einer erforderlichen US-amerikanischen Intervention in Syrien gleich setzte. Der investigative Journalist Seymour Hersh nahm das zum Anlass, eine weitere Linie sehr ähnlichen Namens offenzulegen, die „Rat Line“ (Rattenlinie). Doch was hat das mit der 2012 erfolgten Ermordung des US-Botschafters in Libyen zu tun?

Weiterlesen