Der MDR hat sich auf meinen letzten offenen Brief erstaunlich rasch gemeldet.


Das möchte erst einmal positiv angemerkt werden. Aber sonst? Es ging um das Zensurgebaren der Redaktion WISSEN beim MDR. Zur Rechtfertigung hatten die dort Verantwortlichen keine anderen Argumente, als pauschal einen fehlenden Kontext zum Thema des kommentierten Artikels und Falschbehauptungen vorzuwerfen. Das wiederum haute ich den Leuten dort um die Ohren. Die Antwort, gehalten in einem Ton, man würde ungerecht behandelt und missverstanden, lesen Sie hier.


Was die Antwort „auszeichnet“, sind rhetorische Tricks, die zum Standardwerkzeug von Hütern der zu veröffentlichenden Meinung erwachsen sind. Erkennen Sie die Tricks, liebe Leser?

Von: mdrwissen <mdrwissen@mdr.de>

22.02.22, 14:34

Sehr geehrter Herr Frey,

wir haben Ihre Nachricht erhalten und Ihre Meinung zur Kenntnis genommen.

Ihre Aussage, dass wir nie darüber berichtet hätten, dass die Corona-Maßnahmen auch Effekte haben, können wir allerdings so nicht stehen lassen. Hier einige unserer Beiträge dazu: [zehn Verlinkungen auf Artikel von MDR Wissen, (a1)]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von MDR Wissen


Der „Witz“ an der Sache ist nämlich Folgender: Der MDR kommt mir mit der dürftigen Methode des Strohmann-Arguments (1). Denn:

„Ihre Aussage, dass wir nie darüber berichtet hätten, dass die Corona-Maßnahmen auch Effekte haben, können wir allerdings so nicht stehen lassen“

ist eine Erfindung des MDR selbst, keine Aussage die von mir getätigt wurde. So billig möchte sich der Sender also aus der Affäre ziehen. Was ich den Medienschaffenden in einer WISSEN-Redaktion (!) vorwarf — und zwar wörtlich — war vielmehr dieses:

„Hat der MDR, auch und gerade über seine Redaktion WISSEN jemals wissenschaftliche Belege über einen nachgewiesenen, positiven gesundheitlichen Nutzen des Maßnahmenkatalogs, wie er von den Bundes- und Landesregierungen seit vielen Monaten in allen erdenklichen Variationen durchgepeitscht wurde, beibringen können? Hat er nicht, niemals, nirgends.“ (2)

Es fühlt sich an, als ob man Hunde zum Jagen trägt. Beim MDR ziert man sich ganz gewaltig, in die anstrengende Sachdiskussion einzusteigen und dabei macht man sich, sehr auch zu meinem Bedauern, geradezu lächerlich. Wenn wir etwas erzählen, erzählen wir, gewollt oder ungewollt, auch immer etwas über uns, unser Selbstverständnis, unsere Ängste Vorurteile und Gewohnheiten.


Von: Peds Ansichten

An: Team von MDR Wissen, mdrwissen@mdr.de, helene.dopheide@mdr.de, Publikumsservice@mdr.de

Sehr geehrte Frau Dopheide, sehr geehrte Damen und Herren von MDR Wissen,

danke für Ihre überraschend schnelle Antwort. Inhaltlich ist diese natürlich nicht zufriedenstellend. Schon deshalb, weil Sie Ihre Antwort auf einem Strohmann-Argument aufgebaut haben (1i). Sie widerlegen also eine Behauptung, die Sie selbst (und eben nicht ich) aufgestellt haben. Nicht widerlegen können Sie offenbar den von mir Ihnen gegenüber im offenen Brief geäußerten Vorwurf:

„Hat der MDR, auch und gerade über seine Redaktion Wissen (!) jemals wissenschaftliche Belege über einen nachgewiesenen, positiven gesundheitlichen Nutzen des Maßnahmenkatalogs, wie er von den Bundes- und Landesregierungen seit vielen Monaten in allen erdenklichen Variationen durchgepeitscht wurde, beibringen können? Hat er nicht, niemals, nirgends.“ (2i)

Außerdem sind Sie in keiner Weise auf meine Forderung nach Lieferung von Fakten eingegangen, deren Beantwortung unter Umständen Ihre Argumente zur Zensur von Kommentaren hätten stützen können. Ihre Behauptungen, die mich motivierten, Sie sehr konkret zur Faktenlieferung anzuhalten, lauteten:

  1. Der von Ihnen [also dem Autor] erwähnte Artikel bezieht sich an keiner Stelle auf die Test-Strategie/PCR-Test.
  2. […] nicht belegte Tatsachenbehauptungen [… werden] abgelehnt. Dazu zählen zum Beispiel Aussagen wie „Was ihnen [PCR-, Antigentests] gemein ist, ist der Nachweis bestimmter Proteine oder (Anti-)Gene, genauer gesagt, Sequenzen dieser Gene. Welche genau, ist nicht standardisiert“.

Ihre vorgebrachten Argumente sind haltlos. Ihr Artikel wurde von mir auch nicht nur erwähnt sondern ich analysierte ihn in zwei Artikeln sehr ausführlich (3). Dieser, Ihr Text stützte sich ganz wesentlich auf die Ergebnisse einer fragwürdigen Teststrategie und der verwendeten Tests (4). Aber zusätzlich steigerten Sie sich in Corona-Lügen, die Sie in Punkt 2 vorbrachten. Daher forderte und fordere ich Sie erneut auf:

  • Weisen Sie — gern auch anhand wissenschaftlich fundierter Quellen — nach, dass die derzeitige „Corona-Teststrategie“ auch nur annähernd geeignet ist, aussagekräftige Informationen zur Verbreitung des vorgeblich neuartigen Virus, dem eines Infektionsgeschehens und dynamischer Veränderungen des Geschehens, bezogen auf Zeit und Region liefern zu können.
  • Weisen Sie — gern auch anhand wissenschaftlich fundierter Quellen — nach, dass die seit zwei Jahren verwendeten „Corona-Tests“, wie PCR- und Antigentests in der Lage sind, Infektionen mit dem SARS-CoV-2 – Virus nachzuweisen. Was selbstredend den Nachweis des Erregers voraussetzt.
  • Nennen Sie — gern auch anhand wissenschaftlich fundierter Quellen — die, selbstredend verbindlichen Standards, die für das Design und den Gebrauch von PCR- und Antigentests gelten.

Auf die sich damit zwangsläufig auftuenden Fragen gehen Sie bislang nicht ein. Tun Sie das bewusst? Ahnen Sie, dass Sie damit ein heißes Eisen anfassen? Eines, das Ihre gesamte Berichterstattung in Sachen Corona in Frage stellt? Was gleich noch die Frage aufwirft, ob es hier überhaupt tatsächlich um Corona geht.

Wie darf ich außerdem verstehen, dass Sie reihenweise auf sich selbst referenzieren (a1i), aber außerstande sind, für jedermann prüfbare, wissenschaftliche Primärquellen zu benennen, gar diese zu untersuchen? Wären es doch gerade Primärquellen, die Ihre Art und Weise zur Berichterstattung über die ausgerufene Pandemie stützen könnten.

Noch etwas; Zitat aus Ihrem Schreiben (Hervorhebung durch Autor): „wir haben Ihre Nachricht erhalten und Ihre Meinung zur Kenntnis genommen“.

Fakten, die Sie nicht widerlegen können oder wollen, sind keine Meinungen. Klar ausformulierte Fragen an Sie sind ebenfalls nicht mit Meinungen gleichzusetzen. Aber da liegt auch das Problem. Nämlich, dass in den Massenmedien nicht (mehr) zwischen Meinung (respektive Glaube) und Wissen unterschieden wird. Doch geht es um Tatsachen, wirkliche Fakten. Fakten die Sie verschweigen, weil Sie sich nicht an Sie herantrauen. Denn Sie haben Angst — Angst vor wem oder was?

Sie sind aufgefordert, Fakten zu liefern. Wissenschaftlich belastbare Fakten, welche den Nutzen der derzeit angewandten Teststrategien und Tests stichhaltig belegen. Fakten, welche belegen, dass mit den verwendeteten Tests Viren oder gar „Corona“ als Infektion oder Krankheit nachweisbar wären. Fakten zu verbindlichen Standards bei den Tests wie auch der Erfassung der Testzahlen. Gehen Sie bitte auf die Suche. Die Erkenntnisse, die Sie dabei sammeln, könnten schmerzhaft wie wertvoll sein.

Mit freundlichen Grüßen,

Peter Frey

Bitte bleiben Sie schön achtsam, liebe Leser.


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(a1) Im Rahmen des Strohmann-Arguments, mittels dem mich die WISSEN-Redaktion des MDR offenbar abzuspeisen versuchte, lieferte die Redaktion eine Reihe von Links auf selbst verfasste Beiträge. Und belegt damit ihr unkritisches, unwissenschaftliches Arbeiten.

https://www.mdr.de/wissen/corona-pandemie-endemischer-zustand-herdenimmunitaet-nicht-erreichbar-in-naher-zukunft-100.html

https://www.mdr.de/wissen/corona-maskenpflicht-kita-kindergarten-schliessung-verhindern-100.html

https://www.mdr.de/wissen/faktencheck/faktencheck-corona-masken-infektionsrisiko-100.html

https://www.mdr.de/wissen/omikron-zuverlaessigkeit-corona-covid-schnelltests-100.html

https://www.mdr.de/wissen/corona-antikoerper-test-genesenen-status-nachweis-100.html

https://www.mdr.de/wissen/corona-genesenen-status-immunitaet-wissenschaftliche-fakten-102.html

https://www.mdr.de/wissen/corona-impfstoffe-vor-nachteile-100.html

https://www.mdr.de/wissen/corona-lockdown-hat-folgen-fuer-kinder-100.html

https://www.mdr.de/wissen/zweiter-lockdown-staerkere-psychische-belastung-100.html

https://www.mdr.de/wissen/corona-macht-depression-schlimmer-erkennen-behandeln-100.html

(1, 1i) Karsten Noack; Strohmann-Argument als rhetorischer Trick: Einsatz und Abwehr!; https://www.karstennoack.de/strohmann-argument/; abgerufen: 23.02.2022

(2, 2i) https://peds-ansichten.de/2022/02/wahrheitsministerium-mdr/

(3) https://peds-ansichten.de/2022/01/mdr-kritik-corona-schnell-antigen-tests-rki-infektion-faelle/

(4) 05.01.2022; MDR; Omikron: Können die Einschränkungen in Sachsen gelockert werden? Experten warnen!; https://www.mdr.de/wissen/corona-omikron-massnahmen-lockern-sachsen-prognose-100.html

(Titelbild) Brief, Hand, Fingerzeig, Hinweis; Autor: Gerd Altmann (Pixabay); 19.11.2017; https://pixabay.com/de/photos/gesch%C3%A4ftsmann-finger-ber%C3%BChren-2956974/; Lizenz: Pixabay License

Von Ped

22 Gedanken zu „Kommunikationsversuche?“
  1. Wenn auch Mancher die Sinnhaftigkeit dieser Offenen Briefe anzweifeln mag, schaden können sie höchstens der MDR-Wissen-Redaktion, solange diese auf so plumpe Art versucht, sich einer offenen Diskussion zu entziehen. Bewundernswert ist auf jeden Fall die Hartnäckigkeit von Ped, nicht aufzugeben und immer wieder nachzuhaken.
    .
    Wer weiß, vielleicht zahlt sich das doch irgendwann aus.

    1. Steter Tropfen höhlt den Stein. Wenn nur ein Mitglied dieser schäbigen Redaktion anfängt zu zweifeln, hat Ped schon etwas erreicht. Vielleicht kann sich eines Tages die eine oder andere Marionette beim MDR nicht mehr in die Augen schauen und zieht die Konsequenzen. Siehe Katrin Seibold vom ZDF. Zudem ist diese offenen Kommunikation mit Systemlingen ein Augenöffner für alle Besucher von peds-ansichten.

    2. Eine erstaunliche Erfahrung von mir über die Jahre: die Infiltration der Medien und ÖRR erfolgte „von der Seite her“. Die Schlagseiten wurden über eher unverdächtige Sparten hereingebracht. Etwa über Kultursendungen. Ich habe das erste Mal gemerkt, dass etwas schief läuft, als ich mehrmals nacheinander die von mir immer verfolgte Sendung „Kulturzeit“ von 3sat nicht mehr ansehen konnte – vor lauter Ekel. Ist jetzt schon einige Jährchen mit dann völliger Kulturzeit-Abstinenz her …
      Dann kamen mit der Zeit auch die Macher der „Wissens-Sendungen“, der „Infotainment-Sendungen“ (Morgenmagazine, Brisant, etc), der Kindersendungen („Oma ist ne alte Umweltsau“), der Satire-Sendungen („Anstalt“, „Heuteshow“, „Quer“, …), und schließlich auch der politischen Sendungen (Monitor, TTT, …) auf die Lohnlisten …

  2. Also so langsam sollten die wirklich nicht mehr aus der Nummer rauskommen (Link-Sammlung, Bitte um Entschuldigung, aber das soll nur die Bedeutung untermauern, es handelt sich eigentlich nur um zwei Sachverhalt:

    https://tkp.at/2022/02/22/abrechnungsdaten-der-krankenkassen-belegen-sicherheitsdesaster-der-gen-impfstoffe/
    https://tkp.at/2022/02/24/bkk-vorstand-warnt-deutsche-behoerde-vor-massiver-untererfassung-von-impf-schaeden/
    https://tkp.at/2022/02/24/vfgh-fragen-an-mueckstein-wo-bleiben-die-antworten/
    https://blog.bastian-barucker.de/heftiges-warnsignal-bei-impfnebenwirkungen-nach-corona-impfung/
    https://multipolar-magazin.de/artikel/mehr-impfnebenwirkungen
    https://multipolar-magazin.de/artikel/ein-sicherheitssignal-wird-ignoriert
    https://www.corodok.de/heftiges-warnsignal-mehr/

    Was sehe ich an diesen Meldungen besonderes? Die zugrunde liegenden Vorgänge und Einlassungen sind von Fachleuten und Standespersonen angestoßen, und können nicht von den Behörden/Angesprochenen einfach ignoriert oder weggewischt werden. Die von Kuhbandner nachgewiesene Korrelation ist eindeutig ein Sicherheitssignal nach Definition in den entsprechenden Auftragsbeschreibungen der Behörden. Wird das weiter von RKI, PEI, StiKo ignoriert, machen die sich justiziabel (selbst in der heutigen, politischen Justiz) strafbar.

    Dazu kommt noch das Bröckeln der Medien-Büttel-Front. (Tut mir Leid, aber die, die jetzt schon so lange mitgespielt haben, sind inzwischen etwas spät dran. Aber wenigstens können die noch so etwas wie ein Gewissen bei sich feststellen.)

    Es müssen jetzt endlich Köpfe rollen. und angesichts der Ungeheuerlichkeit und des Ausmaßes des Vorgangs, viele und vor allem viele wichtige Köpfe!

  3. Zur Verdeutlichung der durch die sogenannte „Impfung“ bereits angerichteten gesundheitlichen Schäden:
    .
    .• Herzinfarkte + gute 270%
    .• akute Herzbeutelentzündung + 175%
    .• akute Herzmuskelentzündung + 285% andere Quellen belegen sogar +1800%
    .• Lungenembolien + 467%
    .• Blutgerinnsel / Hirnthrombosen +1175%
    .• HIV-Infektionen + 590% • Atemnot + ca. 1000%
    .• Krebs und Mens-Probleme je über 300 %
    .• Undefinierbare Brustschmerzen über 1520 %
    .• Fehlgeburten nach der Corona-Impfung im Vergleich zu Fehlgeburten nach allen früheren Impfungen +2000%


    Bitte so etwas gern mit Quellenangabe(n)
    Herzlich, Ped

    1. @Ped
      .
      Ich bin gerade dabei, den unter https://www.kla.tv/21653 sehr umfangreichen und mit sehr vielen, wichtigen Informationen gespickten Text in einen PDF-File zu packen, um das Ganze als kompaktes Info-Paket weitergeben zu können. Ich lasse Ihnen das per email zukommen.

  4. Russland holt sich die Ukraine zurück
    .
    Seit Mittwoch geht Russland militärisch gegen das US-gesteuerte Regime in Kiew vor. Dabei soll u.a. auch die Luftabwehr der Ukraine bereits ausgeschaltet worden sein.
    .
    Der Grund dafür dürfte wohl sein, dass Kiew trotz der unmissverständlichen Warnungen Russlands, weiter und sogar verstärkt den den Donbass unter Beschuss genommen hatte.
    .
    In der Folge wurde die Einstellung von Nordstream 2 erklärt, was wohl eher ein sehr zweifelhafter Erfolg des US-Regimes sein dürfte.
    .
    Nun wird nicht mehr zu übersehen sein, dass die USA ihre militärische „Führungsrolle“ endgültig verspielt haben, was durch die kläglichen Androhungen von Sanktionen durch den US-Präsidentendarsteller ganz und gar offensichtlich wird.
    .
    https://www.anti-spiegel.ru/2022/ein-kommentar-zu-der-entwicklung-in-und-um-die-ukraine/
    (die Seite läd u.U. sehr langsam)



    Ja, Thomas Röpers Seite lädt aktuell generell extrem langsam.
    Herzlich, Ped

    1. Kanzler Scholz setzt nach dem Angriff auf die Ukraine auf einen engen Schulterschluss mit EU, Nato und G-7-Staaten, Russland soll isoliert und mit noch schärferen Sanktionen belegt werden…
      https://www.welt.de/politik/deutschland/article237128477/Ukraine-Krieg-Der-Scholz-Plan-fuer-den-Ukraine-Krieg.html
      .
      Russland isolieren? Noch härtere Sanktionen?
      Deutlicher kann man die eigene Hilflosigkeit wohl kaum auf den Punkt bringen.
      .
      „Wir sind vorbereitet“ meint der deutsche Kanzlerdarsteller Scholz. Wie meint er das bloß? Steht der Fluchtjet für die hemdsärmeligen Politdarsteller schon bereit? Ist es das, was er meinte?
      .
      Zitat Welt-Artikel: „„Wir sind vorbereitet“ – das war der zentrale Satz, den Olaf Scholz (SPD) in den vergangenen Wochen Richtung Moskau, aber auch an die Adresse der eigenen Bevölkerung immer wieder aussprach. Vorbereitet auf das, was Russland plant, egal, was es ist. Doch als es dann geschah, als Russlands Präsident Wladimir Putin am frühen Donnerstagmorgen seine Truppen von vielen Seiten auf ukrainisches Staatsgebiet vorrücken ließ, war es dann mit der Vorbereitung doch nicht so weit her.“
      .
      Der Untergang des US-dominierten Westens wird immer deutlicher sichtbar.

    2. Ukraine: Results Of First Day Of Russia’s Military Operation (Videos)
      .
      „Durch die Angriffe der russischen Streitkräfte wurden 83 Bodenobjekte der militärischen Infrastruktur der Ukraine außer Gefecht gesetzt, darunter mindestens 11 Flugplätze der ukrainischen Luftwaffe, 3 Gefechtsstände, ein Stützpunkt der ukrainischen Seestreitkräfte sowie 18 Radarstationen der Flugabwehrraketensysteme S-300 und Buk-M1. Seit Beginn der Militäroperation wurden nach Angaben des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation zwei ukrainische Su-27, zwei Su-24, ein Hubschrauber und vier Bayraktar-Angriffsdrohnen abgeschossen“…
      https://southfront.org/ukraine-results-of-first-day-of-russias-military-operation-videos/
      .
      Kiev Regime Forces’ Defense Collapses. Russians In Kharkov, Kalibr Strikes And More (VIDEO)
      .
      „Der Donnerstag, 24. Februar, wurde zum schwarzen Tag für das Kiewer Regime und seine Verbrecher. Ab 10:30 Uhr Ortszeit sind die pro-Kiewer Kräfte fast überall im Lande zusammengebrochen. Die Militär- und Führungsinfrastruktur des Militärs hat durch präzise Schläge der russischen Streitkräfte erhebliche Schäden erlitten.
      .
      Es wurde bestätigt, dass russische Truppen die Grenze zur Ukraine in den Regionen Charkow und Cherson überschritten haben. Gleichzeitig haben die Selbstverteidigungskräfte der Volksrepubliken Donezk und Lugansk einen Vorstoß auf die Kiewer Marionetten in den Regionen Donezk und Lugansk gestartet.“
      https://southfront.org/kiev-regime-forces-defense-collapses-russians-in-kharkov-kalibr-strikes-and-more-video/
      .
      Mehr unter https://southfront.org/?COLLCC=1862091370

      1. Präsident Putin sagte: „Ich habe beschlossen, eine militärische Sonderoperation durchzuführen. Ihr Ziel ist es, die Menschen zu schützen, die das Kiewer Regime seit acht Jahren Misshandlungen und Völkermord aussetzt. Und hierfür werden wir die Demilitarisierung und Entnazifizierung der Ukraine anstreben, auch um diejenigen vor Gericht zu bringen, die zahlreiche blutige Verbrechen gegen die Zivilbevölkerung einschließlich Bürger der Russischen Föderation begangen haben“.
        Russland kennt die Namen und weiss, wo sie sich verstecken. Und wenn Russland „Entnazifizieren“ sagt, dann ist genau das auch gemeint und das ist gut und überfällig. Gleichzeitig sollte man auch dem amerikanischen Gesindel in NGO’s und Regierung/Verwaltung den Nachhauseweg zeigen. Endlich werden mindestens ein paar von denen zur Verantwortung gezogen und russische Gerichte werden JEDE Legitimation haben zur Verurteilung dieser Satansbrut.
        Auffallend sind die sich überwiegend diametral gegenüberstehenden Meinungen und Aussagen der Politfritzen einerseits und den Blog-Beiträgen quer Beet anderseits.

      1. Ja, das glaube ich auch.
        .
        Ich denke wir können uns darauf einigen, dass Putin den US-Einfluss in der Ukraine durch eigenen Einfluss ersetzen will, was ja durchaus verständlich ist, wenn man sich überlegt, was die USA mit der Ukraine vorhatten.
        Ich habe jedenfalls größtes Verständnis für das Handeln Russlands und frage mich nur, warum Putin nicht gleich (während oder gleich nach dem Maidan) so reagiert hatte.
        .
        Spekuliert wird da z.B., dass Russland zu der Zeit aus wirtschaftlichen bzw. einer gewissen technologiebasierten Abhängigkeit vom Westen (z.B.. Maschinenbau), noch entsprechend rücksichtsvoll agieren musste. Diese Abhängigkeiten, sofern sie überhaupt existierten, gibt es nach vielen Jahren Westlicher Sanktionen nicht mehr.
        .
        Das ist augenscheinlich etwas, was der Westen immer noch ausblendet, bzw. nicht wahrhaben will.

      2. da sind sicherlich auch Videos von den vorausgegangenen Manövern dabei ( das eine Video mit den Mehrfachraketenwerfern viel mir diesbezüglich auf ) , aber auch jede Menge Informationen,Bilder und Videos, die uns NTV & Co ganz bewusst verschweigen. Ganz nett finde ich das Bildchen von Bürgermeister Klitschko, der sich mit zwei ASOW-Bluthunden grinsend vor die Kamera stellt. Besser geht’s nicht !

    3. Nur kurz meine Sicht der Dinge: der Krieg hat nicht angefangen sondern nie aufgehört. Und es ist der immerwährende Krieg „oben“ gegen „unten.“

      Ich halte Putin nicht für einen „Guten“ wie manche, die sich nach einem „Weißen Ritter“ in all dem Unbill sehnen.. Sondern auch für einen Büttel der „Oberen“. Klares Merkmal für mich: Putin hat beim Corowahn- Betrieb voll mitgespielt. Und wenn ich Putin nicht für einen „Guten“ halte, dann aber auf jeden Fall für einen Schlauen. Vielleicht glaubt ein Scholz, ein Macron, ein Trudeau, … wirklich an eine gefährliche Seuche, von falschen Beratern hinters Licht geführt (oder weil es sie gar nicht interessiert, was wirklich ist) – Putin gewiss nicht, weil der sich aus verlässlichen, unbeeinflussten Quellen informieren lässt – glaube, vermute ich. Warum macht er also das Seuchen-Theater mit?

      Sicherlich geht es bei der Ukraine auch um Gebiete, Einfluss-Sphären, „Rangeleien“, vielleicht auch eine Art Züchtigung der „unordentlichen Ukraine“ mag eine Rolle spielen, die Nazi-Bataillonen dort müssen ja auch auf mittlere Sicht aufgerieben werden, da sie ständige Quelle von Unordnung darstellen – aber über all dem steht das WEF und der Plan, Staaten, Nationen, Republiken, alle Arten von Staatsgebilde als unfähig hinzustellen, die Probleme heute und in der Zukunft zu lösen. Ergo wird als einzige Lösung dieses Problems die Global-Administration dargestellt und durchgesetzt werden.

      Dieser heiße Krieg ist nichts als die inszenierte Ablenkung von der Nicht-Existenz einer tödlichen Seuche – denn die breite Erkenntnis dieser Nicht-Existenz würde weniger die Einzelstaaten sondern viel mehr das W.H.O., das WEF, alle globalen „Institutionen“ als die Versager und Fehllenker erscheinen lassen, die die eben sind.#

      Um das zu verhindern kommt doch der erklärte Krieg punktgenau recht. Noch nie war die Pandemie-Erzählung mit Impf-Heilsgeschichte so sehr auf der Kippe wie jetzt gerade.

      1. @ Albrecht Storz
        Meine volle Zustimmung.
        Die wirkliche Regie des Spiels liegt ganz sicher nicht in den Händen selbst sogenannter „hochkarätiger“ Politiker! Diese Figuren sind nichts anderes als vorgesetzte und ausführende Organe einer ihnen vorgegebebnen Agenda nach dem Prinzip “ These – Antithese = Synthese „.

      2. @Albrecht
        .
        Ich kann da nur meinen im Mai 2020 bei Analitik geposteten Kommentar wiederholen:
        „leo sagt:
        17. Mai 2020 um 12:09 Uhr
        .
        @Mabroc
        .
        “aber auch in Russland spielt man den Corona-Wahnsinn mit”
        .
        Das Russland und China den Corona-Wahnsinn mitmachen, ist eine Tatsache, für die ich noch keine glaubwürdige Erklärung gefunden habe. Meine Theorie ist die folgende:
        .
        Die Corona-Kampagne ist ein Coup der Großbanken (Rothschild & Co)!
        .
        Wer hätte sonst die Macht, so eine globale Kampagne erfolgreich umzusetzen?
        .
        Andere Gruppen (Trittbrettfahrer) profitieren ebenfalls. So z.B. die Pharmaindustrie. Im Kern geht es jedoch darum, die Länder global zu bisher beispiellosen Kreditaufnahmen zu zwingen, was mit dem sogenannten “Shutdown” mit allergrößter Sicherheit erreicht werden wird. In der Folge werden die Staaten in eine totale Abhängigkeit der Großbanken geraten, so dass sie vollständig ausgeplündert werden können (siehe Griechenland).
        .
        Hier stellt sich die Frage, warum auch Russland und China sich am Corona-Coup beteiligen.
        .
        Wie wir alle wissen, ist der Stern des Westens am sinken. Die neuen Wirtschaftsmächte sind China und Russland, die auch militärisch zukünftig den Ton angeben werden. Daher scheint es für mich nicht abwegig anzunehmen, dass sich das globale Bankenkartell, entsprechend der veränderten Lage, umorientieren und zukünftig ihre Basis nach China und Russland verlegen wird, oder, was wahrscheinlicher ist, schon verlegt hat.
        .
        Im Gegensatz zu den bereits hoch verschuldeten westlichen Ländern wird es China und Russland viel leichter fallen, die durch den Corona-Coup entstandenen wirtschaftlichen Probleme zu überwinden, weil sie schuldenfrei sind und ihre Wirtschaft auf einer soliden Basis steht. D.h. diese beiden Länder werden von den Auswirkungen des Corona-Coups nicht oder kaum betroffen sein. Ganz im Gegenteil, sie werden davon profitieren, während der Westen weiter in Abhängigkeit von China und Russland geraten wird. Das Großkapital wird, wenn das geschieht, bereits auf der richtigen Seite stehen. Auf der Seite, auf der sie bisher immer gestanden haben, auf der Seite der Sieger.
        .
        PS: Wie gesagt, es ist nur eine Theorie. Dabei ist mir bewusst, dass Russland und China damit zu einem gewissen Grad entzaubert werden, was auch für mich schmerzlich wäre, sollte ich mit diese Theorie richtig liegen.
        .
        http://analitik.de/2018/07/06/freiwillige-selbstreflexion/#comment-16645
        (das Laden der Seite dauert lange, weil über 2000 Kommentare)
        .
        Abgesehen davon sind die Ereignisse in der Ukraine zu wichtig, um hier gar nicht erwähnt zu werden, aber auch nicht wichtig genug, um uns hier von unserem Hauptanliegen abzubringen.
        Mir ging es nur darum, auf das Ereignis aufmerksam zu machen, nicht aber darum, hier einen Themenwechsel einzuleiten.

        1. Dem kann ich im Groben zustimmen: unsere heutige Welt wird wohl durch zwei zwei wesentliche historische Kontinuitäten bestimmt:

          _ der Entwicklung des Bankwesens („Die Fugger sind ein schwäbisches Kaufmannsgeschlecht [wichtiger: ihre Kreditgeschäfte], das seit der Zuwanderung Hans Fuggers aus Graben im Jahr 1367 in Augsburg ansässig war.“ nur als Beispiel. Aber im Bankwesen waren nicht nur Schwaben sondern insbesondere auch Italiener tätig. Man denke nur an die vielen im Italienischen geprägten „Finanzfachbegriffe). Nach der Regel: „es kann nur einen geben“ hat sich aus den Anfängen der Banktätigkeiten eine verdecktes Monopol (oder kleines Oligopol) entwickelt.
          _ die Entwicklung der Ölindustrie (die Förderung, Verarbeitung, Distribution und Nutzung von Erdöl hat sich als die durchgreifendste Wirtschaftsentwicklung seit dem entstehen des Bankwesens erwiesen. Die legendäre Familie Rockefeller hat sich daraus wichtige Monopol-Stellungen erkämpft und wohl bis heute verdeckt gehalten. Monopol oder höchstens kleines Oligopol im Umfeld der Ölindustrien.)

          Ich kann mir daher durchaus eine global einflussreiche Schattenregierung durch Bankiers und Öl-Magnaten vorstellen. Bill Gates ist in denen ihren Augen ein Waisenknabe und Hänfling. Merke: die wirklich Reichen stehen NICHT in der Forbes-Liste – weil sie nicht blöd sind – und weil ihnen Forbes gehört!

  5. Die heutige SCA-Sitzung mit dem Titel „Konzentrische Kreise“ beginnt um 13:30 Uhr.
    .
    Die Themen sind:
    .- Einblick in Donald Trumps Covid-Management
    .- GETTR: Social Media ohne Zensur?
    .- Kontaminationen von Zellkulturen und systemisch bedingte Gesundheitsgefahren von Impfungen
    .- Geschichtliche Betrachtung: von Green New Deal bis Great Reset
    .- Ein ehem. BlackRock Fondsmanager: Analyse der Situation, Ausblick und Chancen
    .- Neue Erkenntnisse zur krebsfördernden und immunsupprimierenden Wirkung der COVID”Impfungen”
    .
    Der Livestream kann über folgende Links verfolgt werden:
    .
    https://gettr.com/user/coronaausschuss
    https://odysee.com/s93:4940957906e7ebb52ac87f8518cad00ec7fb1b59
    https://www.twitch.tv/ovalmedia
    https://dlive.tv/SCA_Dlive

  6. THEORIE des Corona-Ausschuss zu den Ereignissen in der Ukraine
    .
    Lt. Corona-Ausschuss und Aussage des russischen Historikers, Alexander Kampkin, könnte der Grund für die Kampfhandlungen in der Ukraine darin zu suchen sein, das Chaos in Europa u.a. durch Verschärfung des Versorgungsengpasses mit Erdgas und der weiteren Verteuerung von Energie, zu verstärken.
    .
    Theorie: Es könnte einen Deal zwischen Putin und Biden geben: Putin bekommt die Ukraine und liefert im Gegenzug etwas Chaos. Unübersehbar ist jedenfalls, dass die Aufregung über das russische Vorgehen im Westen sich doch auffällig in Grenzen hält. So verwundert es doch ein wenig, dass die NATO noch immer nicht den „Bündnisfall“ ausgerufen haben. Dahinter könnte nach der Theorie stehen, dass das globalistische Großkapital, von dem möglicherweise auch ein Putin nicht unabhängig ist, zur Durchsetzung seiner Ziele ein weiteres Instrument zur Erzeugung von Chaos benötigt, weil das Corona-Narrativ nicht mehr so richtig funktioniert. Danach geht es den Globalisten darum, argumentieren zu können, dass die nationalen Regierungen nicht mehr in der Lage seien, die großen Probleme zu lösen. Damit solle das Ziel vorangetrieben werden, eine Weltregierung zu etablieren und natürlich auch eine digitale Weltwährung. Hier erkennt man schon die Agenda des Great Reset des Klaus Schwab. U.a. Ernst Wolff hatte diese Agenda recht anschaulich beschrieben.
    .
    Für mehr Details bitte die 93. SCA-Sitzung ansehen.
    PS: Irgendwie kommen wir an dem Thema Ukraine wohl doch nicht vorbei.


    Zu Letzterem: Natürlich nicht. Geduld, nächste Woche werde ich mich dazu auch noch etwas ausführlicher äußern.
    Herzlich, Ped

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.