Die Grippe ist zurückgegangen. Sie wissen schon: wegen der Maßnahmen.


Das lässt sich auch ganz unlogisch begründen. Am besten in einem Flugblatt. Es stellt sich die Frage, ob Masken und Maßnahmen antisozialer Distanzierung besondere Sensoren für Grippeviren haben, so ganz zufällig. Quasi als Beifang ins Boot genommen, als wir — in voller Würdigung der Schlachten die Don Quichotte schlug — den Kampf gegen das so tückische, neuartige Killervirus aufnahmen.


Es ist unübersehbar, die Politker der führenden westlichen Staaten haben im Gleichklang ihrer Maßnahmen Großartiges bewirkt:

  • Corona hat sich immer weiter ausgebreitet — trotz der Maßnahmen.
  • Die Grippe ist zurückgegangen — wegen der Maßnahmen.

Das kommt daher: Operationsmasken und Staubschutzmasken schützen nämlich wirksam vor Influenza aber leider nicht so wirksam vor dem neuartigen Virus. Dafür gibt es sicher gute Erklärungen, oder?

Eine davon lautet:

Weil größere Partikel in größerer Zahl die Poren einer Maske durchdringen können als kleinere Partikel, ist nebenbei die Grippe ausgemerzt worden.

Ja, Sie haben richtig gehört. Je größer ein Teilchen, desto leichter gelangt es durch ein kleines Loch. So wird es Ihnen von den Gläubigen und den Propagandisten immer wieder erklärt. Das finden Sie unlogisch?

Warum glauben Sie dann, dass diese Schnüffeltüten vor Ihrem Gesicht einen Schutz gegen Corona bieten? Wo doch nur der Schutz gegen Influenza greift?

Gut: Vielleicht ist Ihnen ja nicht bewusst, dass nach veröffentlichter Lehre das Influenzavirus kleiner als das Coronavirus ist.

Dem Influenzavirus wird eine Größe von 80 bis 120 Nanometern (etwa ein Zehntausendstel eines Milimeters) nachgesagt. Für das Coronavirus wird eine Größe von 120 bis 160 Nanometern angegeben. Damit ist ein Coronavirus durchschnittlich 40 Prozent größer als ein Influenzavirus. Sie können das gern in diversen Quellen nachprüfen (1 bis 5, a1).

Nein, Sie lassen sich nicht für dumm verkaufen: Ihnen ist natürlich klar, dass kleinere Partikel die Poren einer Maske leichter durchdringen können, als größere — und nicht anders herum.

Warum glauben Sie dann, dass die Masken und Grundrechtseinschränkungen das kleinere Influenzavirus auf ganzer Linie besiegt haben, aber wegen des Coronavirus getragen werden sollen, gegen das diese ja gar nicht so recht wirken? Denn Sie sehen doch die vielen „an Corona Infizierten“ und die so gut wie verschwundenen „Grippe-Infizierten“.

Oder all das was man Ihnen erzählt, ist Unsinn.

Wenn Sie nun erfahren, dass den Informationen des Robert-Koch-Instituts zufolge Covid-19 und Influenza vom Grundsatz her in den Symptomen übereinstimmen und auf dieser Ebene überhaupt nicht unterscheidbar sind. Was denken Sie: Gibt es vielleicht die Influenza wie eh und jeh … nur heißt diese jetzt anders?

Bitte bleiben Sie schön aufmerksam, liebe Mitmenschen.

Hier als Flugblatt zum Ausdrucken: Masken und ihre zweifelhafte Schutzwirkung


Anmerkungen und Quellen

(Allgemein) Dieser Artikel von Peds Ansichten ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen kann er gern weiterverbreitet und vervielfältigt werden. Bei Verlinkungen auf weitere Artikel von Peds Ansichten finden Sie dort auch die externen Quellen, mit denen die Aussagen im aktuellen Text belegt werden.

(a1) Beim „neuartigen Virus“, zu welchem inzwischen Zehntausende Studien existieren, gibt man sich bei der Größenangabe sehr großzügig. Inzwischen schwanken die ermittelten Werte, ganz nach Abhandlung zwischen 60 und 180 Nanometern.

(1) https://flexikon.doccheck.com/de/Coronavirus

(2) https://flexikon.doccheck.com/de/Influenzavirus

(3) https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/coronaviren/15358

(4) https://de.wikipedia.org/wiki/Influenzavirus#Virion

(5) https://www.rtl.de/cms/gesundheitslexikon-coronavirus-virusfamilie-coronaviridae-4047614.html

(Titelbild) Glühlampe, Licht, Stecker, Intelligenz; Autor: Colin Behrens (Pixabay); 25.01.2018; https://pixabay.com/de/photos/gl%C3%BChbirne-idee-kreativit%C3%A4t-sockel-3104355/; Lizenz: Pixabay License

Von Ped

15 Gedanken zu „Finde den Fehler“
  1. „Schreibe einen Kommentar“ naklar, da dirket von Propagandaschau verlinkt. zB

    https://www.corodok.de/lauterbach-mischung-unvernunft/
    Endlich sind wir, laut Lauterbach „zumindest vor schwerer Krankheit und Tod“ geschützt. Also zumindest ein Teil von uns (die lauterbachgemäß „Geimpften“).

    Man beachte. LAUT LAUTERBACH
    DAS MUSS DOCH STIMMEN!!!

    Dass ich das noch erleben durfte: Krankheitsfreiheit und Unsterblichkeit für eine Mehrheit der Bevölkerung. Für Glück ohne Besitz sorgt sich ja auch schon der WEF. Ich überlasse denen gerne meinen Teil von alldem. Ich verzichte! 😉

  2. moin peter,
    habe einen text geschrieben und wollte fragen ob sich daraus was machen lässt. kennst du jemanden der mir eine meinung dazu sagen würde?
    herzlichst
    stefanausdresden
    _______________-

    !!! siehe disclaimer unten !!!

    es geht los:

    die effekte werden unübersehbar [1] und die schlafenden menschen werden abrupt aufgeweckt werden.

    dies wird zu für uns emotional/empathisch schwer nachzuempfindenden schocks bei den betroffenen führen, zumal sie als gentechnisch veränderter organismus mindestens an ständiger abgeschlagenheit/müdigkeit und krebsrisiko leiden. (nicht unbedingt alle aber sehr viele)
    die körperlichen probleme lassen sich vielleicht behandeln [2] und es ist möglich (wenn man sich selbständig und abseits des krankensystems [3] informiert) trotzdem eine gute lebensqualität zu erreichen.

    aber der seelische schock aus der virusangst hin zur sichtbarkeit persönlicher gesundheitsprobleme wird ein überwältigendes ausmaß annehmen, wie sehr ICH GETÄUSCHT und belogen wurde. dies führt zu einer tiefen inneren verunsicherung, dass man sich dermaßen hat täuschen lassen bis zur (diesmal) real berechtigten todesangst.

    dieses extreme schocktrauma behutsam anzugehen sehe ich als unsere [4] wichtigste aufgabe in 2022 gegenüber den heute noch schlafenden, gutgläubigen „geimpften“ mitmenschen.

    die selbstgefälligen menschen hingegen, die nicht-kult-betroffene [5] diffamieren werden es besonders schwer haben. meine befürchtung ist realitätsverleugnung bis zum bitteren ende, weil die emotionalen hürden sich ein solches ausmaß des eigenen irrtums einzugestehen zu hoch sind.

    wer weiß schon wie traumaheilung bei absehbar solch hohem bedarf aussehen kann!? [6]

    wie auch immer, das scheinbar unmögliche ist möglich. [7]
    „Sie können alle Blumen abschneiden, den Frühling aber können sie nicht aufhalten.“
    wir sind alle miteinander verbunden.

    */
    !!! disclaimer !!!:
    falls das geteilt wird:
    ich bin laie. dies ist eine persönliche meinung und weder medizinische aussage noch panikmache noch aufruf zu irgendwas. hoffentlich irre ich mich.
    */

    falls jemand bock hat dies zeugs in ein vernünftiges format zu bringen (wenns der text wert ist) und um reichweite zu generieren bitte gerne mit rückmeldung.

    /quellen:

    [1] https://reitschuster.de/post/ein-blick-auf-das-sterbegeschehen/
    https://www.rubikon.news/artikel/plotzlich-und-unerwartet
    mit je sehr vielen quellen

    [2] Lothar Hirneise – Chemotherapie heilt Krebs und die Erde ist eine Scheibe (enzyklopädie der unkonventionellen krebstherapien)
    https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesundheit-und-medizin/chemotherapie-heilt-krebs-und-die-erde-ist-eine-scheibe.html?listtype=search&searchparam=Lothar%20hirneise%20chemotherapie%20heilt%20krebs%20und%20die%20erde%20ist%20eine%20scheibe

    interview dazu: https://apolut.net/lothar-hirneise/

    [3] Sven Böttcher – Rette sich, wer kann (das krankensystem meiden und gesund bleiben)
    https://www.buchkomplizen.de/rette-sich-wer-kann.html?listtype=search&searchparam=Sven%20B%C3%B6ttcher%20rette%20sich%20wer%20kann

    interview dazu: https://apolut.net/sven-boettcher/

    [4] „wir“ meint hier wer ein bissl was weiß,
    zB: 4.1 seit anfang
    http://viaveto.de/corona.html (halbe stunde und die virusangst reduziert sich)
    https://www.corbettreport.com/this-is-not-normal/ (ein klick auf „full report“ zeigt viele quellen)
    4.2 spätestens jetzt
    Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele – Vorbereitung einer neuen Ära? (Vortrag) https://www.youtube.com/watch?v=SSnJhHOU_28

    Thomas Röper – Inside Corona (die pandemie, das netzwerk & die hintermänner, die wahren ziele hinter covid-19)
    https://www.j-k-fischer-verlag.de/J-K-Fischer-Verlag/INSIDE-CORONA–10647.html

    interview dazu: https://nuoflix.de/inside-corona

    [5] Gunnar Kaiser – Der Kult (über die viralität des bösen) https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesellschaft/der-kult.html?listtype=search&searchparam=gunnar%20kaiser

    als 20min video: https://odysee.com/@kaisertv:a/es-ist-ein-kult:d

    Jim Thompson – It’s a Cult https://redstate.com/jimthompson/2021/12/29/its-a-cult-498917?__cf_chl_captcha_tk__=CxoX7mGWUxfqeUGBz_x_x02S.NhBygP4CZlMaxHIOqM-1642541409-0-gaNycGzNCCU

    [6] Gopal Norbert Klein – Der Vagus-Schlüssel zur Traumaheilung (wie „Ehrliches Mitteilen“ unser Nervensystem reguliert)
    https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesundheit-und-medizin/der-vagus-schluessel-zur-traumaheilung.html
    mehr unter traumaheilung.net

    [7] nur so als beispiele, denn: „es gibt mehr dinge zwischen himmel und erde als eure schulweisheit es sich erträumt.“
    -frei nach shakespeare

    https://www.buchkomplizen.de/buecher/gesundheit-und-medizin/nie-wieder-krank.html

    https://odysee.com/@Rossi:3/Bruno-Groening—Niemandem-boese-sein:6 von Gröning gibts viel zu finden …


    Danke, Stefan,
    auch wenn das mit der Verlinkerei natürlich nicht ausarten sollte.
    Herzlich, Ped

  3. Wenn es gerade nichts dramatisch neues im Saustall gibt, vielleicht einfach mal wieder eine Erinnerung an die Ursprünge:

    Unser aller Drosten hat 2014 genau das Konzept entdeckt, durch das heute die Pseudopandemie am Laufen gehalten wird:
    https://www.dtlv.co/virologe-christian-drosten-sind-pcrs-geeignet/

    Wer es wissen will, kennt auch schon lange das Zitat: “Die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einziges genetisches Molekül des Virus nachweisen kann. Wenn zum Beispiel ein solcher Erreger einen Tag lang über die Nasenschleimhaut einer Krankenschwester flattert, ohne dass sie krank wird oder etwas merkt, ist es plötzlich ein Fall von MERS [heute Covid-19]. Wo früher unheilbare Krankheiten gemeldet wurden, werden jetzt auch plötzliche Fälle und Menschen, die eigentlich recht gesund sind, in die Meldestatistik aufgenommen. Dies könnte auch den explosionsartigen Anstieg der Zahl der Fälle in Saudi-Arabien erklären.” Drosten persönlich

    Wir haben also exakt das heutige Vorgehen, das Drosten damals als Fehler gebrandmarkt hat. Und wer ist heute ganz vorne mit dabei? Kann man eigentlich deutlicher demonstrieren, dass man völlig skrupel-, scham- und moralbefreit ist? Wie seine ganzen „Mitstreiter“ natürlich auch! Die wissen genauso, was da gerade läuft.

    Dass das der Mehrheit nicht ins Auge springt liegt natürlich daran: die Aufgabe der Groß-Medien liegt vor allem darin, die Blickrichtung der Masse zu steuern. Indem vom Wesentlichen abgelenkt, auf Unwesentliches oder Agenda-gemäßes dagegen gezielt fokussiert wird, wird die Masse in der Hypnose gehalten.

    Die wesentliche Aufgabe der Verblendungs-Medien ist die Themensetzung. Ein Grund warum ich solchen Blogs wie NDS oder corodok misstraue: warum das, was sowieso schon einem fast unentrinnbare serviert wird nochmal aufbrühen? Zu was soll das gut sein? Eben. Um die großmediale Themensetzung noch effektiver zu machen. Das ist es übrigens, was mir bei Peds Ansichten gefällt: es werden hier andere Themen und Schwerpunkte aufgegriffen als immer nur die, die uns die Großmedien vorgeben, worüber wir zu nachzudenken und worüber wir (ausschließlich!) zu sprechen hätten.

    1. Apropos andere Themen: Neben der PLandemie, laufen natürlich immer noch die üblichen Schweinereien, die wir aus der Zeit vor der Plandemie kennen und mit denen wir uns bis dahin intensiv beschäftigt hatten. Als Stichworte seien hier Ukraine, Syrien, Türkei, Irak, China, USA und Russland genannt. Wenn auch die Thematik der Geostrategie durch die PLandemie überdeckt wird, so ist sie trotzdem weiterhin von größter Bedeutung. Deshalb sollten wir auch nicht vergessen, dass die PLandemie als Ablenkung von den uns zuvor beschäftigenden geostrategischen Schachzügen und der Durchsetzung weiterer Ziele zu betrachten ist.
      .
      Bemerkenswert ist dabei, wie gut diese Strategie funktioniert. Das kann man sehr gut an dem nicht nur hier absolut dominierenden Thema erkennen. Damit möchte ich nicht sagen, dass es falsch oder nicht so wichtig wäre, sich mit der PLandemie zu beschäftigen, aber wir sollten auch die anderen Themen nicht aus den Augen verlieren.
      .
      Bezugnehmend darauf möchte ich auf den aktuellen Artikel von Russophilus verweisen, der sich sehr schnell wieder anderen Themen, als nur dem der PLandemie zugewendet hatte. Im aktuellen Artikel geht es um Kasachstan und wie der Putschversuch dort möglich wurde, um die Ukraine und die nun härtere Gangart Russlands, das sich durch das US-Militär, das sich anschickt Atomraketen in der Ukraine zu stationieren, inzwischen wieder existenziell bedroht sieht, und nicht mehr bereit ist, auch nur einen einzigen weiteren Schritt zurückzuweichen. Die Mittel dafür hat Russland jedenfalls. Die USA haben ihren Rang als stärkste Militärmacht längst verloren und stehen heute vielleicht an dritter Stelle hinter Russland und China, trotz ihrer vielen Flugzeugträger, die inzwischen nichts mehr wert sind, weil sie aus größter Entfernung mittels hakenschlagender, nicht abzuwehrender Hyperschallraketen, innerhalb kürzester Zeit, allesamt versenkt werden könnten…
      .
      http://www.vineyardsaker.de/2022/01/19/dies-und-das-kasachstan-schwachsinn-luegen-und-voellige-vernichtung/

        1. Lieber @HK, eine Kleinigkeit am Rande: Mir war die Bedeutung der Abkürzung IGE nicht geläufig und wahrscheinlich geht es vielen anderen Lesern auch so. Wir sollten uns davor hüten, so eine Art „Spezialsprache“ zu entwickeln, die nur Eingeweihte verstehen.
          .
          Eine kurze Recherche zu IGE hat mich dann hier hingeführt…
          .
          https://www.konjunktion.info/2019/03/gesellschaftsfrage-wie-erkennt-man-globalistische-strukturen/
          .
          Übrigens: In dem Zusammenhang habe ich heute folgendes dazugelernt: „Globalisten“ oder „Globalismus“ sind lt. der sogenannten „Klimaaktivistin“ und ausgewiesenen „Verfechterin für Demokratie und Meinungsfreiheit“, Luisa Neubauer, verbotene „Codewörter für Antisemitismus“…
          .
          https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/hans-georg-maassen-globalisten-ein-antisemitisches-codewort,SX5WCIg
          .
          Nun ja, es gibt offenbar Leute, denen nichts peinlich ist. Es wird wirklich immer verrückter.

      1. Nachdem in unserer Gemeinde die Spaziergänge endlich wieder an Fahrt aufnehmen, habe ich mich vergangenen Montag aufgerafft, und dort mal wieder eine kleine Rede gehalten. Themen waren unter anderem die Vorgänge in Ukraine, Weißrußland und Kasachstan. Und vor allem der Fehlschlag der „Bösen“ in Kasachstan. Von daher: Danke für Ihre Gedanken. Sehe ich ähnlich. Nichtsdestotrotz sind die aktuellen Themen und Probleme für viele von uns aber so bedeutend, weil sie unser tägliches Leben natürlich erst einmal direkt betreffen. Von daher ist es wohl wichtig, das Eine über dem Anderen nicht zu vergessen.
        Besonders die Beiträge zu vergangenen und aktuellen Kriegen auf dieser Seite waren immer sehr lehrreich. Aber alles zugleich geht wohl nicht.

        1. @ Schüller Oliver
          Die Agenda der selbsternannten Eliten ist unbestritten ein sehr kompaktes Thema – ein Theater, bestehend aus mehreren Akten. So grundlegend wichtig und zielführend die intensive Aufklärungsarbeit in Sachen Corona zum Aufwecken war und auch immer noch ist, dürfen wir aber nicht das gesamte Theater aus den Augen verlieren, für welches Corona nur Mittel zum Zweck ist, bzw. in Kürze war.
          „Aber alles zugleich geht wohl nicht.“
          Das sehe ich auch so. Deshalb schlage ich vor, die Agenda strukturiert nach einzelnen Themenbereichen anzugehen. Das würde verhindern, dass wir uns überfordern und / oder verzetteln. Wichtig ist, dass wir nicht unvorbereitet mit den kommenden Akten dieser Schmierenkomödie konfrontiert werden.

          1. So ist das.
            Strategisch wird es so weiterlaufen, dass man versuchen wird, die Bevölkerungen auf jeden Fall in einem psychologischen Kriegszustand zu halten. Nur in einem solchen sind Sie lenk- und ablenkbar.
            Dafür werden künstlich weitere Konflikte abwechselnd geschürt und wieder aus dem Scheinwerferlicht genommen. Der Zusammenhang zwischen diesen gewollten Konflikten wird verschleiert, in dem man sie separiert hochkocht und wieder abkühlt.
            Die „guten“ Kriege sind ja bereits angesagt und werden geistig vorbereitet:
            1. Kampf gegen „die Klimaerwärmung“
            2. Kampf gegen „Cyber-Terrorismus“
            3. Kampf gegen „weitere Seuchen“
            4. Kampf gegen „den russischen Aggressor“
            5. Kampf gegen „den internationalen Terrorismus“.
            Hinter all dem läuft der Krieg gegen die Menschen, ausufernder Kontrollwahn, Bestreben die Menschen zu isolieren und zu verdummen, die Sicherungsarbeiten einer „Elite“ zur Festigung ihrer wirtschaftlich/politischen/ideologischen Macht.
            Das gilt es aufzuklären. Aber im gleichen Maße sind wir gefordert, eigene alternative, kreative Konzepte zu entwickeln und auch zu leben, vorzuleben.

            Herzlich, Ped

          2. Zustimmung, HK.
            Eigentlich möchte ich auf Ped antworten, er hat aber keinen „Antworten“- Drücker.
            Ein möglicher Weg wäre, den Weg in die verschmähte Politik selbst zu gehen. Holen wir uns unsere Gemeinden zurück, mit ehrlichen, den Menschen vor Ort verbundenen Bürgermeistern und Räten. Fangen wir unten an.

  4. Masken sind mein Lieblingsthema weil hier die Psychologische Propaganda nicht so einfach zu erkennen war.
    Die Einführung wurde mit folgender Aussage durchgeführt
    „Die Maske hilft nicht mir sondern den Anderen“
    Also es stehen 4 Mann zusammen und jeder denkt genau das. Nicht erkannt wird dabei, wer ist der Andere?
    Nur durch diesen Trick wurden alle Menschen hinters Licht geführt.
    Es macht sich Gut, wenn man vieles Hinterfragt.

    1. Brilliant. Habe zweimal lesen müssen.
      Wir sollten aber nicht vergessen: „Die“ haben die Denkfabriken, dort sitzen sie seit Jahrzehnten und martern sich ihre kranken Hirne. Und „Die“ sind nicht dumm. Aber sie haben eine Achillesferse: Sie brauchen Leute, die mitmachen, ihre Drecksarbeit ausführen. Auf allen Ebenen. Und das sind eben nicht diejenigen, welche sich durch allgemein geschätzte Charaktereigenschaften auszeichnen. Und das sehen wir, wir fühlen es. Unser großer Vorteil: Wir können fühlen. Damit haben sie verloren.

    2. Ein guter Punkt: viele der psychologischen Tricks arbeiten mit Vorstellungen, die uns eingepflanzt wurden darüber, was ANDERE denken würden oder sogar nur denken KÖNNTEN.
      Damit wird bestimmte Kommunikation unterbunden. Andere, gewünschte Kommunikation wird dagegen gefördert („Habe heute meine zweite Impfung bekommen. Bin ganz glücklich.“. Zum Teufel, mich interessiert der „Impfstatus“ meiner Verwandten, Freunden und Bekannten und Zufallsbekanntschaften (zumindest in der Regel) nicht. So wenig, wie deren Hämorrhoiden-Status!)

  5. Alles sehr wichtig.
    Aber gerade Fr. Kämmerer (etwa um Stunde 2 der Aufzeichnung) zeigt nicht nur logisch sondern anhand von Aussagen von Haupt-Protagonisten des Corowahns (Fauci, Drosten und einer Mitautorin der Corman-Drosten-Studie), dass der PCR-Test keine Infektiosität nachweist – nicht einmal eine Infektion oder ein Infiziert-Sein (mit einem kompletten Virus).

    (Und die wissen das ALLE! “Die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einziges genetisches Molekül des Virus nachweisen kann. Wenn zum Beispiel ein solcher Erreger einen Tag lang über die Nasenschleimhaut einer Krankenschwester flattert, ohne dass sie krank wird oder etwas merkt, ist es plötzlich ein Fall von MERS [heute Covid-19]. Wo früher unheilbare Krankheiten gemeldet wurden, werden jetzt auch plötzliche Fälle und Menschen, die eigentlich recht gesund sind, in die Meldestatistik aufgenommen. Dies könnte auch den explosionsartigen Anstieg der Zahl der Fälle in Saudi-Arabien erklären.” so Drosten persönlich

    Oder kurz gesagt: Seuchenpolitisch ist der PCR-Test ein Griff ins Klo. Der PCR-Test ist in keiner Weise ein geeignetes Mittel um darauf gesundheitspolitische Entscheidungen zu begründen.

    „Pressekonferenz ‚Vorstellung MWGFD-Corona-Ausstiegskonzept‘ “
    https://gettr.com/streaming/ppceat892d

    Dazu auch
    „Die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen
    pfm Politik 20. Januar 2022 5 Minutes
    Die Erzählung vom Todesvirus, dessen Bekämpfung eine Unterordnung aller gesellschaftlichen Bereiche unter ein gesundheitspolitisches Diktat erfordert, ist nicht mehr aufrechtzuerhalten. Sie wird demnächst an der Wirklichkeit zerbrechen. An den Rändern einer panisch gemachten Welt tut sie das bereits. Südafrika und die Türkei haben sich zu einem Kurswechsel entschlossen. Ab sofort gelten Ungeimpfte wieder als gleichberechtigte Menschen. In der Türkei entfällt auch die Testpflicht, um am öffentlichen Leben teilnehmen zu können, Südafrika hört mit der Kontaktverfolgung von positiv auf das Virus Getesteten auf. Die Omikron-Mutation beendet die Pandemie.
    Von Gastautor Hannes Hofbauer“
    https://tkp.at/2022/01/20/die-verantwortlichen-zur-rechenschaft-ziehen/

Schreibe einen Kommentar zu stefanmitv Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.